Tipps für den Osterbrunch

Tipps für den Osterbrunch

Findet der Osterbrunch mit der ganzen Familie in diesem Jahr bei Ihnen statt? Wir möchten Ihnen die Planung ein wenig erleichtern, mit unseren Tipps für Essen, Getränke, Dekoration und die perfekten Verstecke für die Ostereiersuche.

Gäste am bunten Ostertisch
© gpointstudio/iStock
Tipps für den Osterbrunch

Wann sollte der Brunch starten?

Die optimale Startzeit für einen Brunch zu bestimmen, ist schwierig. Einige der Gäste sind Langschläfer und empfinden die von Ihnen angesetzte Uhrzeit vielleicht als viel zu früh, andere sind zur selben Zeit schon halb verhungert, weil sie ein frühes Frühstück gewohnt sind. Da es sich um einen Brunch und nicht um ein Frühstück handelt, sollten sie allerdings nicht zu früh beginnen, da der Mittagshunger schließlich auch noch abgedeckt werden soll. Laden Sie Ihre Gäste also in etwa für 10:30 Uhr ein, damit das Frühstück direkt starten kann, der Übergang zum Mittagessen aber fließend bleibt. Stellen Sie sich drauf ein: mindestens ein Gast beschwert sich über die zu frühe und einer über die zu späte Anfangszeit.

Was gibt es zu essen?

Bei einem Brunch dreht sich alles ums Essen. Wichtig ist hierbei vor allem, dass Sie als Gastgeber die Speisen gut vorbereiten und die Gäste sich leicht daran bedienen können. Zu Ostern dreht sich natürlich alles um das Motto Eier, Möhren und Hasen.

Spiegeleier mit Paprikarand

Geht ganz einfach und sieht super aus: Schneiden Sie einfach grüne, gelbe und rote Paprika in Ringe und entfernen Sie die Kerne und Innenwände. Erhitzen Sie etwas Öl in einer Pfanne, legen Sie die Ringe hinein und schlagen Sie ein Ei in jeden Ring.

basteln_ostern.jpg
© Pinterest
Bastelideen zu Ostern: Bezaubernde Bastelideen zu Ostern - einfach selbst zu machen und dabei sehr raffiniert >>
Tomaten-Käse-Omelette

Zutaten pro Omelette:

  • 3 Eier
  • 75 g Gouda
  • 75 g Tomaten
  • 25 g Tiefkühlkräuter
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

1 Schlagen Sie die Eier in eine saubere Schüssel und verquirlen Sie diese mit den Kräutern, dem Salz und Pfeffer.

2 Raspeln Sie den Käse, waschen Sie die Tomaten und schneiden Sie diese in Stücke. Geben Sie ein wenig Pflanzenöl in eine heiße Pfanne und füllen Sie die Eiermasse ein. Das Ei sollte etwa vier Minuten lang garen und dann gewendet werden.

3 Bestreuen Sie das Ei nun mit den Tomatenstücken und dem Käse und braten Sie es etwa drei Minuten weiter, um es schließlich zusammenzuklappen, sodass eine Tasche entsteht.

Hefezopf

Der Hefezopf gehört auf jeden Osterfrühstücks- oder Kaffeetisch. Er kann mit leckerer Marmelade bestrichen, herzhaft arrangiert oder einfach pur genascht werden und sieht dabei schön österlich aus. Wie Sie den zubereiten? Ganz einfach >> Rezept: Hefezopf

Eiersalat

Zutaten für 10 Personen:

  • 20 Eier
  • 500 g Mayonnaise
  • 100 g Joghurt
  • 1 Beet Kresse
  • 500 g Tiefkühlerbsen
  • 150 g schwarze Oliven
  • 2 EL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer
osterkoerbe.jpg
© Jalag Syndication
Frühlingshafte Osterkörbchen: Die frühlingshaften Körbchen lassen sich ganz einfach nachbasteln. Die Anleitung für ein süßes Osterkörbchen finden Sie hier.

Zubereitung:

1 Kochen Sie die Eier etwa zehn Minuten und schrecken sie ab.

2 Blanchieren Sie die Erbsen etwa fünf Minuten in kochendem Wasser, gießen und schrecken Sie diese ab.

3 Verrühren Sie die Mayonnaise mit dem Joghurt sowie dem Zitronensaft und salzen und pfeffern Sie die Creme. Schneiden Sie die Kresse ab und heben Sie diese ebenfalls unter.

4 Lassen Sie die Oliven abtropfen und schneiden sie in Scheiben. Geben Sie die Erbsen und Oliven ebenfalls in die Creme.

5 Pellen Sie nun die Eier und sechsteln Sie diese längs, um sie schließlich vorsichtig unter die Creme zu heben.

Brötchen in Hasen-Form

Die werden Ihre Gäste entzücken: Kaufen Sie Frischteigbrötchen und rollen Sie diese nach dem Auspacken noch einmal rund zu einer Kugel. Setzen Sie die Teigkugeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech und schneiden Sie nun mit einer sauberen Schere an der Vorderseite der Brötchen oben Öhrchen in den Teig hinein. Drücken Sie unterhalb der Ohren mit einem Kochlöffelstiel zwei Augen ein und schon haben Sie kleine Hasen, die Sie backen können.

Osterlamm

Auch das gebackene Osterlamm ist ein Muss für das Osterfrühstück. Allein als Dekoelement macht sich das kleine Schäfchen richtig toll auf jedem Buffet. Mit der richtigen Form gelingt es auch garantiert ganz einfach. Entdecken Sie hier das passende Rezept: Osterlamm backen!

Gäste am bunten Ostertisch
© gpointstudio/iStock
Tipps für den Osterbrunch

Getränke

Klassisch wird zum Frühstück natürlich Kaffee, Tee, Kakao und Orangensaft gereicht. Stellen Sie aber sicher, dass Sie auch Mineralwasser anbieten und womöglich ein paar exotischere Säfte, um Ihre Gäste zu begeistern. Ob Sie Alkohol anbieten, müssen Sie individuell entscheiden: Beim Frühstück kann unter Umständen ein Glas Sekt gereicht werden, zum Mittagessen womöglich ein Glas leichter Wein. Für den frühlingshaften Touch sind dekorierte Eiswürfel besonders geeignet. Füllen Sie hierzu Wasser in eine Eiswürfelform und legen Sie eine Himbeere, Erdbeerstücke oder eine essbare Blüte in jedes Würfel-Abteil mit hinein, bevor Sie diese einfrieren. Oder wie wäre es einfach mit einem leckeren Möhren-Bananen-Smoothie?

Zutaten Möhren-Bananen-Smoothie (12 Portionen):

Zubereitung:

1 Schälen Sie die Früchte und geben Sie alles in einen Mixer. Pürieren Sie die Zutaten, bis eine sämige Flüssigkeit entstanden ist.

2 Geben Sie so viel Wasser zu der Mischung dazu, bis sie die gewünschte Konsistenz erreicht hat.

3 Abschmecken können Sie den Smoothie nach Geschmack mit Zucker, Honig oder frischer Vanille.

Tischdeko

oster-girlande-zum-selbermachen.jpg
© Stoffe.de
Nähanleitung: Ostereier-Girlande: Wir haben für Sie die Anleitung für eine schöne Ostergirlande. Ganz einfach selber machen.
Die Tischdekoration rundet den perfekten Osterbrunch ab. Hier dürfen Sie ordentlich in den Farbtopf greifen: Legen Sie bunte Tischdecken auf, stellen Sie Tulpen, Narzissen oder Veilchen auf den Tisch – oder auch alles zusammen. Ostergras, bunte Eier und gemusterte Servietten lassen den Tisch noch ausgefallener aussehen. Modern ist derzeit, die selbst bemalten Eier auf kleinen Vasen oder Kerzenhaltern zu drapieren und sie so in Szene zu setzen. Schauen Sie doch einfach mal in unserer Galerie vorbei, in der wir Inspirationen für die Tischdekoration zu Ostern gesammelt haben.

Ostereier-Verstecke

An Ostern Ostereier zu verstecken gehört zu den wichtigsten Traditionen. Also steht auch beim Osterbrunch irgendwann die Ostereiersuche auf dem Programm. Wer sich gute Verstecke ausgedacht hat, beweist Kreativität – und außerdem wird die Suche dadurch natürlich viel spannender. Achten Sie darauf, dass für jede Altersklasse ihrer Gäste passende Verstecke dabei sind. Kindern sollte es nicht zu schwer gemacht werden, bunte Eier, Schokolade und Osternester zu finden. Für große Kinder oder Erwachsene darf es ruhig ein bisschen knifflig werden.

Verstecke im Haus:

Im Blumentopf, auf Bilderrahmen, auf Deckenlampen, in der Geschirrspülmaschine, im Backofen, neben den Shampoo-Flaschen in der Dusche, in Schuhen, hinter Sofakissen.

Verstecke im Garten:

Im Vogelhäuschen, im Baum, im Blumenbeet, in der Gießkanne, im Briefkasten, im Gebüsch, in der Dachrinne, auf der Garage, in einer Hecke.

Jedes achte Lebensmittel, das wir kaufen, werfen wir weg. Pro Person und Jahr sind das rund 82 Kilogramm Lebensmittelabfall. Rund zwei Drittel davon wären...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...