22. Februar 2016
Fisch zu Karfreitag

Fisch zu Karfreitag

Traditionell wird an Karfreitag Fisch in Deutschland gegessen. Doch warum eigentlich kein Fleisch oder andere vegetarische Gerichte? Wir erklären Ihnen, was dahinter steckt und haben einige leckere Fisch-Rezepte für Sie zusammengestellt!

Frischer Fisch und Meeresfrüchte - An Karfreitag kommt bei vielen Familien Fisch auf den Tisch
© seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Schardt, Wolfgang
Fisch zu Karfreitag
Räucherlachs
© Kochabo.de
Pizza mit Lachs und Ricotta: Rezept für Räucherlachs-Pizza mit Ricotta
Bei vielen ist der Karfreitag als sogennanter „Fischtag“ bekannt. Doch woher kommt diese Tradition?

Dieser Brauch stammt aus dem Christentum. Der Karfreitag ist der wichtigste Tag des Fastens, weshalb es unterstagt ist Fleisch zu verspeisen. Seit Jahrhunderten wird an Karfreitag somit Fisch verzehrt.

Der Fisch ist auch ein christliches Symbol und wurde über die Jahre zum Erkennungszeichen der Religion. Bei der Taufe taucht der Täufling wie ein Fisch unter die Wasseroberfläche. Fisch bedeutet auf griechisch „Ichthys“, was die Anfangsbuchstaben von Jesus Christus Gottes Sohn Erlöser sind. Außerdem gilt Fisch als ein besonders bescheidenes und gemäßigtes Essen, denn der Genuss von Fleisch war an Fastentagen untersagt. Gläubige sollen somit beim Verzehr von Fisch den Opfertod Jesu gedenken.

Kabeljau mit Kräuterkruste
© Jalag Syndication
Für Feinschmecker: Rezept für Kabeljau mit Kräuterkruste

Auch heutzutage üben noch viele Gläubige und auch Ungläubige diesen Brauch aus. In einigen Ländern gibt es spezielle Gerichte für Karfreitag, wie „Pickled Fish“ (Kabeljau) in Kapstadt, „Bacalhau“ (Stockfisch) in Brasilien oder „Chupe de Viernes Santo“ (Suppe aus Meeresfrüchten) in Peru.

Zudem stärkt der Verzehr von Fisch das Herz, das Gehirn und die Immunabwehr – eine sehr gesunde Alternative also zum Fleisch. Außerdem sind die vielen Eiweiße ein gesunder Sattmacher und kurbeln den Stoffwechsel an. Wervolle Omega-3-Fettsäuren stecken in Fisch, die der Körper nicht selbst herstellen kann, jedoch zwingend braucht.

Fisch darf also viel öfter serviert werden und nicht nur an Karfreitag!

Lachscarpaccio Spargel - Leckeres und leichtes Lachscarpaccio-Rezept mit gebratenem Spargel
© Susanne Dupont
Für Feinschmecker: Rezept für Lachscarpaccio mit gebratenem Spargel 

>> Lassen Sie es sich an Karfreitag gut gehen und genießen Sie zu Ihrem Fisch-Menü als Dessert einen leckeren Osterkuchen oder hübsch verzierte Osterplätzchen.

Mädchen mi Osterhasen
Überraschen Sie Ihre Familie und Freunde dieses Jahr zu Ostern mal mit einer lieben Karte und einem Gedicht! Hier kommen die schönsten Ostergedichte.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...