„Uns hat es das Herz zerrissen“ Polizisten zahlen für hungrige Ladendiebin

Aus Hunger stahl eine Frau in New York Lebensmittel. Statt die Diebin zu verhaften, zahlten die Polizisten die Rechnung. Lesen Sie hier die ganze Geschichte!

Ladendiebstahl Polizisten zahlen für hungrige Ladendiebin © iStock

Frau beim Ladendiebstahl erwischt

Vergangenen Donnerstag: Eine Frau mittleren Alters weint bitterlich an einer Supermarktkasse in Manhattan, New York City. Sie wurde von Polizisten umringt. Was ist passiert? Die Frau wurde beim Stehlen erwischt – sie hat mehre Lebensmittel in ihrer Tasche verschwinden lassen, ohne dafür zu zahlen. Die Polizei wurde gerufen und normalerweise kommt es zu einer Anzeige wegen Ladendiebstahls.

Die Polizisten hatten Mitleid

Anstatt die Frau zu verhaften, haben die Polizisten vom NYPD dann die Rechnung der verzweifelten Frau bezahlt – so durfte sie die Lebensmittel behalten und es gab keine Anzeige. 

Für so viel Mitleid werden die drei Polizisten seitdem im Internet als Helden gefeiert. Auf Twitter machte das Bild schnell die Runde „Danke, New York Police Department. Manchmal ist der beste Weg, mitfühlend zu sein“, schreibt eine Person. Selbst der Chef der New Yorker Polizei, Terence Monahan, twitterte, die drei Beamten gehörten zu den „gutherzigen Cops, die still gute Taten für bedürftige New Yorker vollbringen“.

Die drei Polizisten bleiben bescheiden: „Wenn du in die Augen von jemanden blickst und du merkst, dass derjenige dich braucht, weil er einfach hungrig ist, ist es sehr schwierig, einfach wegzusehen. Uns hat es das Herz zerrissen“, sagte Louis Sojo.

 
Schlagworte: