22. September 2021
Uhren-Trends – mit diesen Uhren können Sie jedes Outfit aufwerten

Uhren-Trends – mit diesen Uhren können Sie jedes Outfit aufwerten

Armbanduhren gehören schon seit langer Zeit zu den beliebtesten Accessoires. Als das Unternehmen Rolex, damals noch unter seinem ursprünglichen Namen Wilsdorf & Davis, damit begonnen hat, Armbanduhren anzufertigen, gehörten diese noch zu den absoluten Luxusgütern. Nur die Wohlhabenden, die nicht körperlich arbeiten mussten, konnten sich eine Uhr leisten und diese im Alltag auch tragen.

© Aj Garcia/Unsplash
Eine Armbanduhr zeigt nicht nur die Zeit an, sie ist ein modisches Accessoire und verleiht Ihren Werten Ausdruck.

So wurde die Armbanduhr schnell zum Statussymbol, was sich aber durch Serienfertigung und eine günstigere Technologie im letzten Jahrhundert geändert hat. Heute nutzen viele Menschen vorwiegend ihr Smartphone zum Ablesen der Zeit, dennoch verlieren Armbanduhren nicht an Beliebtheit.

Uhren-Klassiker

Es gibt Armbanduhren wie diese Rolex Submariner Date, die ihren Charme niemals verlieren werden. Die schlichte Eleganz hochwertiger Luxusuhren führt dazu, dass sie sich jedem Outfit anpassen und immer für das gewisse Quäntchen Understatement sorgen. Es gibt wohl keinen subtileren Weg, sein Modebewusstsein und seine Liebe für die schönen Dinge des Lebens auszudrücken als durch das Tragen einer feinen Armbanduhr.

Dabei sollte man bedenken, dass es sich bei einer Luxusuhr nicht nur um einen modischen Gegenstand handelt, sondern auch um eine Investition. Der Wiederverkaufswert solcher Uhren ist sehr hoch, was sie zu einer guten Wertanlage macht. Durch ihr zeitloses Design können Sie die Uhren auch in zwanzig Jahren noch tragen.

Besonders begehrte Modelle lassen sich auch schnell zu barem Geld machen, sollte man einmal in eine finanzielle Notlage geraten und dringend etwas Geld benötigen. Ansonsten darf eine Rolex, Omega und Co. in vielen Haushalten bis zum bitteren Ende bleiben und den Erben eine Freude bereiten.

Fitness-Uhren

Spätestens zu Beginn der Corona-Pandemie hat der Sport- und Outdoor-Lifestyle einen Boom erlebt. Wer sportlich gekleidet herumläuft, gilt nicht mehr als unmodisch und bequem, sondern als aktiv und abenteuerlustig. Zu einem runden Bild gehört dabei auch eine hochwertige Fitness-Uhr.

Theoretisch könnte man die Fitness-Tracker auch ohne Uhrenfunktion tragen, doch wer eine Smartwatch mit Fitness-Tracking-Technologie nutzt, hat das Rundumpaket. So können Sie nicht nur die Zeit ablesen, sondern auch stets Informationen über Ihr Aktivitätslevel einholen: Schlafdauer und Schlafqualität, Schrittzahl, Herzfrequenz, Puls, Kalorienverbrauch sowie die Körpertemperatur. Diese Informationen können Sie dazu motivieren, aktiver zu werden. Da die meisten Fitness-Uhren mit einer App verbunden sind, lassen sich die Daten jederzeit auch auf dem Smartphone auslesen, mit anderen teilen und vergleichen.

Neben ihrer Funktionalität bietet Fitness-Uhren aber auch noch einen anderen Vorteil, der sie besonders beliebt macht: Sie sehen gut aus. Egal, welchen Stil man bevorzugt, man findet die passende Fitness-Uhr. Manche lieben es unauffällig und wählen daher sehr flache schwarze Modelle, die vor allem beim Sport praktisch sind und das Verletzungsrisiko minimieren. Andere mögen es auffälliger und kaufen kunterbunte Modelle, die ins Auge stechen. So oder so: Fitness-Uhren treffen den Zahn der Zeit und sind deshalb salonfähig geworden.

Dabei kann man den Sportler-Lifestyle auch mit dem gesamten Outfit voll ausleben. Man darf auch mutig sein und Stilbruch begehen. Selbst zum festlichen Outfit oder kombiniert mit Büro-Kleidung wirken die Fitness-Uhren nicht deplatziert.

Nachhaltige Uhren

Nachhaltigkeit ist eines der größten Schlagwörter der heutigen Zeit. Sei es beim Lebensmitteleinkauf, beim Reisen oder bei der Kleidung: Immer mehr Menschen achten darauf, ihren ökologischen Fußabdruck so niedrig wie möglich zu halten. Nachhaltigkeit ist in. Und auch vor Armbanduhren macht sie nicht Halt.

Hersteller nachhaltiger Uhren verwenden gerne nachwachsende Rohstoffe, recycelte Materialien oder ein Material, das der Natur beim Entsorgen nicht wehtut. Besonders hoch im Kurs stehen Uhren aus Holz, aus Beton sowie Uhren aus recyceltem Kunststoff, der dem Plastik wenigstens neues Leben einhaucht.

Wer eine nachhaltige Uhr am Handgelenk trägt, signalisiert, dass er sich um seine Umwelt sorgt und kümmert, ohne „öko“ zu wirken – dafür sind die aktuellen Modelle einfach zu modisch. Da sie sich jedem Outfit gut anpassen, sind nachhaltig gefertigte Uhren außerdem zeitlos und flexibel. Sie wirken nie fehl am Platz und versinnbildlichen eine wichtige Kehrtwende in der Gesellschaft: weg von der Wegwerfgesellschaft hin zur Nachhaltigkeit.

Frau Hals Ketten
Schöner Schmuck sorgt stets für den letzten Schliff, wenn man ein Outfit zusammenstellt. Wir zeigen Ihnen die 5 größten Schmuck-Trends im Winter 2021. 
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...