13. Oktober 2021
Wintergarten - attraktiv und urgemütlich gestalten

Wintergarten - attraktiv und urgemütlich gestalten

Ein Wintergarten ist der perfekte Ort zum Entspannen. Viel Tageslicht, ein angenehmes Raumklima und der freie Blick ins Grüne machen aus ihm eine Ruheoase der Extraklasse. Gleichzeitig sorgt er für eine Wohnraumerweiterung, die sich sowohl vorteilhaft auf die Lebensqualität der Hausbewohner als auch den Marktwert einer Immobilie auswirkt. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, einen Wintergarten zu gestalten – Gemütlichkeit und ansprechende Optik stehen jeweils an erster Stelle.
 

Wintergarten
© Pixabay/gbeaty

Verschiedene Arten von Wintergärten

Wintergärten werden in drei Arten eingeteilt, die den persönlichen Geschmack sowie die gewünschte Nutzungsweise berücksichtigen. Möchte man die erholsame Atmosphäre ganzjährig bei einem guten Buch oder geruhsamen Nickerchen genießen, eignet sich ausschließlich der sogenannte Wohnwintergarten, auch warmer Wintergarten genannt.

Kalter Wintergarten

Bei dieser Variante wird auf eine Beheizung verzichtet. Sorgt man für eine gute Isolierung lässt sich der kalte Wintergarten jedoch problemlos frostfrei halten. Zwar eignet er sich nicht für die Benutzung im Winter, allerdings für die Überwinterung von Pflanzen, darunter auch exotische Exemplare wie Oliven- und Feigenbäume, Lorbeerbüsche sowie Zitruspflanzen.

Temperierter Wintergarten

In einem temperierten Wintergarten findet ausschließlich eine leichte Beheizung statt, wobei die Temperatur von fünf Grad im Winter nicht unterschritten wird. Auch diese Alternative ist nicht für den Aufenthalt in kalten Jahreszeiten geeignet. Ideal ist er vor allem für die Überwinterung von subtropischem Grün, darunter Bananenpflanzen, Drachenbäume und Palmen.

Warmer Wintergarten

Durch den Einsatz einer effektiven Beheizungsmöglichkeit sowie sorgfältigen Isolierung lässt sich im Wintergarten die gleiche Temperatur erreichen wie in den weiteren Wohnräumen. Bestenfalls wird er nach Süden oder Südwesten hin ausgerichtet, sodass möglichst viel Sonnenlicht einfallen kann. Der warme Wintergarten ist der König unter seinesgleichen, denn Mensch und Tropenpflanzen profitieren ganzjährig von ihm.

A und O für einen gemütlichen Wintergarten: das Mobiliar

Um erholsame Tiefenentspannung – sowohl der Seele als auch des Körpers – zu erreichen, spielt das Mobiliar im Wintergarten eine große Rolle. Das Augenmerk sollte bei der Auswahl vor allem auf Bequemlichkeit, Flexibilität sowie einer schicken Optik liegen. Stark im Kommen sind Dining Lounges, welche den Komfort von Loungemöbeln mit der Praktikabilität eines Esstisches verbinden. Ein Lounge-Set, das in verschiedensten Variationen beispielsweise bei garten-und-freizeit.de erhältlich ist, zeichnet sich durch folgende positive Eigenschaften aus:

  •  in der Regel verfügen die Dining-Sessel über hohe Rückenlehnen, die ein bequemes Zurücklehnen ermöglichen
  •  Tisch und Stühle sind exakt aufeinander abgestimmt, sodass die Dining Lounges sowohl zum komfortablen Essen als auch entspannten Sitzen prädestiniert sind
  •  große Auswahl an entsprechenden Möbelstücken, darunter auch Lounge-Sofas, -Hocker sowie Sessel in Form von Modulen
  •  riesige Design- und Materialvielfalt

Farben und Materialien, die Behaglichkeit vermitteln

Sowohl Farben als auch Materialien gehen mit einer jeweils individuellen Ausstrahlung einher. Insbesondere Erstere beeinflussen unsere Gefühle, vor allem die Psychologie beschäftigt sich seit Langem mit der Wirkung auf uns Menschen.

Farben für den Wintergarten mit entspannender Ausstrahlung

Es ist bekannt, dass Rot Aufmerksamkeit erregt und anregend wirkt. Ganz anders sieht es jedoch mit Rosa aus, der Mischfarbe aus viel Weiß und Rot. Wissenschaftler haben festgestellt, dass die Farbe randalierende Rowdies innerhalb von 15 Minuten beruhigt. Dies führte sogar zu einer rosa Zelle in einem Schweizer Gefängnis, die für besonders aggressive Häftlinge genutzt wird. Wer in seinem Wintergarten Stressgefühle abbauen möchte, ist mit Rosa bestens beraten.

Blau strahlt Ruhe, Gelassenheit sowie Vertrauen aus und soll sogar Verspannungen oder Schmerzen lindern können. Es stellt zudem neben Weiß die Hauptfarbe des mediterranen Stils dar, der sich in der Einrichtung großer Beliebtheit erfreut. Ein weiterer Vorteil von helleren Blaunuancen – zum Beispiel als Wandfarbe – ist, dass sie einen Raum optisch größer wirken lassen. Dadurch erhält man selbst in einem kleinen Wintergarten ein angenehmes Gefühl der Weite.

Gelb bringt Fröhlichkeit, Lebensfreude und Optimismus ins Haus. Die Farbe der Sonne wirkt wie keine andere außergewöhnlich positiv auf uns. Sie ist mit ihrer erheiternden, aufhellenden Ausstrahlung sowohl als Wandfarbe als auch für Accessoires, darunter Vorhänge, Stoffbezüge und Kissen, prädestiniert. Weiterhin ersetzt Gelb den fehlenden Sonnenschein an grauen Wintertagen.

Grün wird vor allem mit Natur assoziiert, es erweckt den Gedanken an Frühling. In den westlichen Kulturkreisen steht die Farbe darüber hinaus für Frische, Fruchtbarkeit und Hoffnung. Mit ihr lässt sich ein freundliches, kreatives Flair gestalten, das Sicherheit ausstrahlt. In einem Wintergarten mit grünen Pflanzen und weiteren Bestandteilen kommen gestresste, übermüdete Gemüter leicht zur Ruhe.

Für Gemütlichkeit stehende Materialien

Die behagliche Atmosphäre eines Wintergartens steht und fällt mit den Materialien, sei es für das Mobiliar, den Fußboden oder die Dekoration. Bevorzugt kommen Holz und weiche, natürliche Stoffe zum Einsatz.

Holzelemente

Holzmöbel und Parkett sind die bevorzugten Partner für die Gestaltung eines urgemütlichen Ambientes. Der Werkstoff geht nicht nur mit einer einzigartigen Optik einer, sondern überzeugt auch mit seiner angenehmen Haptik. Holz gibt es in einer unglaublichen Vielfalt: Je nach Art weist es eine faszinierende, charakteristische Maserung auf, die Farbtöne reichen von hellstem Beige bis zu dunkelstem Braun. Das Material besticht mit seiner warmen Ausstrahlung, die jedem Wintergarten ein einladendes, anheimelndes Flair verschafft.

Einsatz von Stoffen

Baumwolle, Mohair und Schafsfelle sind bekannt für ihre anziehende Weichheit und Flauschigkeit. Aus Ihnen werden unter anderem Sitzbezüge, Kissen, Decken sowie Teppiche hergestellt. Auf der Lounge-Couch laden Sie zum erholsamen Einkuscheln ein. Läufer und Co. sorgen für ein warmes, entspannendes Wohlgefühl an den Füßen.

Lade weitere Inhalte ...