Festlich schlemmen ohne Reue Kalorienarmes Weihnachtsmenü: Hauptspeise

Im Advent lassen wir es uns gut gehen. Gebrannte Mandeln und Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, leckerer Stollen bei den Schwiegereltern und Kekse im Büro: Überall lauern die Kalorienfallen. Wie wäre es da, statt eines traditionell schweren Weihnachtsmenüs, mit einer leichteren Variante, die trotzdem satt und glücklich macht? Schmackhafte Rezepte für Vorspeise, Hauptgang und Dessert finden Sie hier.

Kalorienarmes Weihnachtsmenü, Hauptgericht: Gebratener Lachs mit Parmesan-Kartoffeln Kalorienarmes Weihnachtsmenü: Hauptspeise © gbh007/iStock

Die kalorienarme Hauptspeise: Gebratener Lachs mit Parmesan-Kartoffeln 

Weitere Lachsrezepte
Schwedischer Laxpudding


Lachs steckt voller wertvoller Omega-3-Fettsäuren. Grund genug, ihn ruhig häufiger auf den Speiseplan zu setzen.

Schwedischer Laxpudding 
Rösti mit Lachs
Lachs mit Kräutern

Zutaten für 4 Portionen

  • 4 Stücke frisches Lachsfilet 
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Zweige Thymian
  • Olivenöl
  • 1 kg Kartoffeln 
  • 100 g geriebener Parmesan 
  • 1 Salatgurke
  • 2 Tomaten 
  • 1 Bund frischer Basilikum 
  • 1 Bio-Zitrone
  • Salz, Pfeffer, Italienische Kräuter

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen und in Salzwasser garen. Während die Kartoffeln kochen, waschen und schneiden Sie die Tomaten und die Gurke. Die Tomaten sollten in Scheiben, und die Gurke in dünne Streifen geschnitten werden. Stellen Sie dann das Gemüse beiseite. 
  2. Die Bratpfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und ungefähr drei Esslöffel Olivenöl (gesünder und kalorienärmer als Butter) in die heiße Pfanne geben. Jetzt, je nachem wie groß die Pfanne ist, die Lachsfilets mit der Haut nach oben in die Pfanne hineinlegen. Ist der Lachs an der Unterseite braun und kross, wird es Zeit ihn umzudrehen. 
  3. Dann einen zusätzlichen Schwung Olivenöl in die Pfanne geben und die Knoblauchzehe, eine Hälfte der Zitrone und die Zweige Thymian hinzugeben. Das Öl nimmt die Aromen an, deshalb den Lachs zwischendurch immer mal mit dem Öl beträufeln. Mit dem Drucktest finden Sie heraus, wann der Lachs gar ist und aus der Pfanne darf.  
  4. Den Lachs nun auf den Tellern anrichten. Die Kartoffeln abgießen und ebenfalls auf den Tellern verteilen. 
  5. Jetzt das Olivenöl aus der Pfanne und den geriebenen Parmesankäse über die noch heißen Kartoffeln geben. Mit Salz, Pfeffer und Italienischen Kräutern abschmecken. Zum Schluss das Gemüse und den Basilikum auf dem Teller drapieren und zusammen mit einer Scheibe Zitrone servieren. 
1 2 3