Waschbecken-Überlauf reinigen: Hausmittel und Tricks

Waschbecken-Überlauf reinigen: Hausmittel und Tricks

Ob Gerüche, Schimmel oder Schmutz. Auch das kleine Loch im Waschbecken muss hin und wieder gereinigt werden. Wir wissen, mit welchen Hausmitteln es im Bad und in der Küche besonders einfach geht.

Bei der Reinigung des Waschbeckens wird ein entscheidendes Detail ziemlich häufig übersehen: der Überlauf – also das kleine Loch unterhalb des Wasserhahns. Ja, auch hier sammelt sich mit der Zeit allerhand Dreck und Schmutz. Was gegen fiesen Geruch und Ablagerungen hilft? Diese Hausmittel zum Beispiel.

Mit diesen Hausmitteln wird der Waschbecken-Überlauf wieder sauber

Essig und Natron

Essig und Natron sind ein unschlagbares Duo im Haushalt – und ersetzen so ziemlich jedes Putzmittel. Um Ihren Überlauf in der Küche oder im Badezimmer zu reinigen, müssen Sie einfach nur etwas Natron mit einem Trichter hineinfüllen und Essig hinterher schütten. Das ganze etwa 15 Minuten einwirken lassen und zum Schluss den Schmutz mit einer alten Zahnbürste oder einer Flaschenbürste entfernen. Mit dem Trichter klares Wasser hinterher spülen, fertig. 

Tipp: Alternativ können Sie auch einfach einen alten Lappen mit Zitronensäure tränken und für eine Stunde in die Öffnung stopfen.

Wasserstoffperoxid und Brennspiritus gegen Schimmel

In Ihrem Überlauf hat sich Schimmel gebildet? Für die Entfernung müssen Sie nicht gleich auf überteuerte Schimmelsprays zurückgreifen. Probieren Sie es doch mal mit Wasserstoffperoxid oder Brennspiritus. Handschuhe nicht vergessen! Rückstände entfernen Sie am besten mit einer alten Zahnbürste.

Lesen Sie auch: 2 Hausmittel entfernen Schimmel in den Badezimmerfugen >>

Im Video: Verstopfter Abfluss? Diese Tricks helfen sofort

Dampfreiniger

Ob Böden, Fenster oder Teppich. Mit dem Dampfreiniger können Sie fast alles im Haushalt reinigen. So auch Ihren Überlauf am Waschbecken. Verwenden Sie für die Reinigung am besten einen besonders kleinen oder schmalen Aufsatz, um das Loch und den Hohlraum einfacher von Dreck, Schmutz und Ablagerungen zu befreien.

Einfache Reinigung mit der Überlauf-Bürste

Besonders einfach können Sie den Überlauf in der Küche oder im Badezimmer reinigen, wenn Sie das Reinigungsmittel Ihrer Wahl mit einer Überlauf-Bürste kombinieren. Die spezielle Bürste ähnelt einer Flaschenbürste und kommt daher besonders gut in schmale oder schwer zugängliche Überläufe. Langlebig und praktisch finden wir dieses langlebige Holz-Set mit 3 verschiedenen Bürsten:

Schaum

Um Schimmel, Seifenreste, Dreck und Co. aus dem Überlauf zu entfernen, sind Schaumreiniger fürs Bad ebenfalls eine gute Option. Einfach eine größere Menge des Reinigers in das Loch sprühen und kurz einwirken lassen. Dank der schaumigen Konsistenz haftet der Reiniger auch im Inneren des Überlaufs gut und entfernt so auch schwer zugängliche Verschmutzungen. Tipp: Sollten Sie keinen Aktivschaum im Haus haben, können Sie es auch mit Rasierschaum probieren.

Hätten Sie es gewusst? Dieses Hausmittel ist besser als jeder Fleckenentferner >>

Gebissreiniger

Mit Gebissreiniger werden nicht nur Zahnspangen und die 3. Zähne wieder blitzblank, Sie können damit auch ganz schnell Ihren Überlauf reinigen. Geben Sie dazu etwas Wasser in den Überlauf und legen Sie eine zerbröselte Gebissreiniger-Tablette hinein. So können Sie Schimmel, Schmutz und Seifenreste aus dem Überlauf schonend aber effektiv entfernen. 10 Minuten einwirken lassen, danach noch mit Wasser nachspülen, fertig.

Zitrone

Sie haben noch die ausgepresste Hälfte einer Zitrone herumliegen? Schmeißen Sie diese auf keinen Fall auf den Kompost. Die Frucht erweist sich noch als hervorragendes Mittel gegen Gerüche, Kalk und Schmutz im Waschbecken-Überlauf. Stülpen Sie die Zitrone einmal um, sodass das Fruchtfleisch nach außen zeigt. Nun die Zitrone in das Loch stopfen und über Nacht einwirken lassen.

Überlauf in der Küchenspüle reinigen

Im Gegensatz zum Waschbecken im Badezimmer, ist der Überlauf im Spülbecken in der Küche deutlich kniffliger zu reinigen. Die Überläufe im Spülbecken selbst und auf der Abtropffläche sind mit einem kleinen Gitter versehen, was die Reinigung ziemlich erschwert. Doch die regelmäßige Reinigung ist gerade hier besonders wichtig. Essensreste, die sich in den Überläufen verfangen, bilden die perfekte Brutstätte für Schimmelpilze und Bakterien aller Art. Ganz zu schweigen vom Geruch, der sich durch eine zu seltene Reinigung ganz schnell bildet. Am einfachsten reinigen Sie den Küchen-Überlauf folgendermaßen:

  1. Zuerst ein Päckchen Natron in den Überlauf auf der Abtropffläche kippen, unmittelbar danach Essig hinterher gießen. Durch die chemische Reaktion werden Dreck und Co. besonders effektiv gelöst.
  2. Als Nächstes mit einer ausrangierten Zahnbürste, einem Pinsel oder einem Spülbürstenkopf hartnäckige Verschmutzungen lösen.
  3. Zum Schluss mit heißem Wasser nachspülen.

Auf diese Weise können Sie auch den Überlauf im Spülbecken reinigen. Verwenden Sie zum Mischen von Natron und Essig dann am besten einen kleinen Trichter.

Was hilft, wenn der Überlauf stinkt?

Ein stinkender Überlauf kann ganz schön unangenehm sein. Gegen Gerüche haben sich besonders sogenannte Enzymreiniger, z.B. der Bestseller von Prinox, bewährt. Die Reiniger beseitigen alle organischen Ablagerungen durch Aufspaltung. Perfekt für Küche und Badezimmer! Einfach in den Ablauf sprühen, einige Minuten warten und mit heißem Wasser nachspülen.

Was tun, wenn der Überlauf verstopft ist?

Da der Überlauf im Gegensatz zum Abfluss eher indirekt in Kontakt mit Wasser, Seife und Schmutz kommt, ist eine Verstopfung eher selten – aber möglich! Im ersten Schritt können Sie versuchen, die Verstopfung mit etwas Rohrreiniger oder einer Rohrreinigungsspirale zu lösen. Bleibt die Verstopfung weiterhin bestehen, hilft nur eins: Siphon und das Tauchrohr abmontieren und von dort aus die Verstopfung lösen. Die Spirale können Sie auch dazu verwenden, um den Abfluss schnell und kostengünstig wieder freizubekommen.

Putzmittel gut einwirken lassen

Da der Überlauf seltener als beispielsweise das Waschbecken gereinigt wird, setzen sich Dreck, Schimmel und Kosmetikreste hier besonders gut fest. Lassen Sie das Reinigungs- oder Hausmittel Ihrer Wahl daher unbedingt gut einwirken. Für gewöhnlich genügt es dann, den Überlauf mit einem feuchten Schwamm auszuwischen und mit etwas Wasser nachzuspülen.

Ob fettige Flecken, Schlieren, Kratzer oder Flugrost. Damit Edelstahl schön bleibt, kommt es auf die richtige Pflege an. Mit unseren Hausmitteln und Tipps...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...