Vergilbte Gardinen reinigen: Mit diesem Trick geht es ganz einfach

Vergilbte Gardinen reinigen: Mit diesem Trick geht es ganz einfach

Wir kennen ein Hausmittel, mit dem man vergilbte Gardinen schnell wieder strahlend weiß bekommt. Und das garantiert ohne viel Aufwand und lästiges Schrubben.

Gardinen sollten im besten Fall strahlend weiß vor den Fenstern hängen. Doch ganz egal, ob Blütenstaub, Zigarettenrauch oder Hausstaub – irgendwann bekommt jede noch so weiße Gardine einen leichten Grauschleier oder beginnt sogar zu vergilben. Einfaches Waschen reicht in dem Fall meist nicht mehr aus. Doch keine Sorge, mit unserem Trick sorgen Sie im Handumdrehen für ein strahlend weißes Ergebnis.

Vergilbte Gardinen weiß Waschen

Sind die Gardinen erst einmal vergilbt, reicht eine normale Handwäsche oft nicht mehr aus. Stattdessen kommt die Waschmaschine zum Einsatz – und ein ganz bestimmtes Hausmittel, dass Sie garantiert in Ihrem Küchenschrank lagern: Backpulver. Weichen Sie die Gardine dafür zunächst in einer Badewanne ein. Nun geben Sie etwa fünf Tüten Backpulver in die halb gefüllte Badewanne. Nach ein paar Stunden können Sie die Gardine in der Waschmaschine bei 30 oder 40 °C Koch-/Buntwäsche waschen. Halbieren Sie die Menge des Waschmittels und geben stattdessen zwei Päckchen Backpulver dazu, wird das Ergebnis noch strahlender.

Gardinen richtig trocknen

Ganz wichtig: Lassen Sie Ihre Gardinen nach dem Waschen nicht in der Sonne trocknen – sonst können sie erneut verfärben. Achten Sie außerdem darauf, die Gardinen hängend zu trocknen, um Knitterfalten zu vermeiden. Möchten Sie die Gardinen bügeln, sollten diese bügelfeucht sein.

Nach dem Gang im Trockner sollte die Wäsche eigentlich herrlich frisch duften. Doch was, wenn unangenehme Gerüche entstehen? Wir verraten, welche Tipps bei...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...