15. Januar 2021
TV-Tipp fürs Wochenende: Liebe ist unberechenbar

TV-Tipp fürs Wochenende: Liebe ist unberechenbar

Lust auf Comedy und Romantik? Dann empfehlen wir die Komödie „Liebe ist unberechenbar” – jetzt neu in der ARD-Mediathek!

© ARD Degeto/Britta Krehl

Neu in der ARD-Mediathek:  Liebe ist unberechenbar

Leonard (Heino Ferch) und Judith (Tanja Wedhorn) haben wenig gemeinsam. Genauer gesagt: fast nichts. Er ist ein Matheprofessor, der die Einsamkeit liebt und andere Menschen meidet. Judith dagegen genießt es, bei ihrem Job im Campuscafé unter Leuten zu sein, und lässt sich auf ungewöhnliche Ideen ein. Dazu gehört auch der Plan ihrer Langzeit-Affäre Stefan (Knut Berger), sie auch ohne Studium in den akademischen Betrieb einzuschleusen, damit sie weiter in ihrem günstigen Uni-Apartment wohnen kann.
 
Kurzerhand stampft Stefan dafür in seiner Funktion als PR-Chef der Universität eine neuartige Bildungsreihe aus dem Boden und verdonnert den überrumpelten Leonard, Schüler für die Magie der Zahlen zu begeistern. Für die Präsentationen im Klassenzimmer bekommt der unter Angststörungen leidende Professor die kommunikative Judith zur Seite gestellt. Eigentlich keine schlechte Idee, denn wer könnte Mathemuffel besser und glaubwürdiger erreichen als Judith, die bisher mit Algebra und Geometrie wenig anfangen kann.
 
Dass auch Leonards Vater Franz Damovsky (Michael Gwisdek), ein ehemaliger Komiker, das Projekt mit seiner Prominenz medienwirksam unterstützen soll, erweist sich jedoch als schlechte Idee. Wie früher macht der draufgängerische Senior seine derben Späße auf Kosten seines neurotischen Sohnes. Unterdessen beginnt Judith nicht nur die Mathematik mit anderen Augen zu sehen, sondern auch ihren Projektpartner Leonard …

Hans Sigl
TV-Arzt Hans Sigl alias Dr. Martin Gruber trauert noch immer um Schauspielkollegen Siegfried Rauch, der einst zum Cast vom "Bergdoktor" gehörte und vor drei...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...