4. Januar 2022
Staubsauger saugt nicht mehr richtig? 7 typische Ursachen

Staubsauger saugt nicht mehr richtig? 7 typische Ursachen

Stecker rein, aufs Knöpfchen gedrückt und schon kann es mit dem Staubsaugen losgehen. Einfacher gesagt, als getan. Diese Nachsicht rächt sich früher oder später leider immer und das Gerät geht kaputt. Damit das nicht passiert, sollten Sie diese 7 Fehler beim Staubsaugen unbedingt vermeiden.

Wenn es ein Haushaltsgerät gibt, auf das wir neben der Waschmaschine oder Spülmaschine auf keinen Fall verzichten wollen, dann ja wohl der Staubsauger. Mit ihm lassen sich Staub, Dreck und Krümel in wenigen Sekunden beseitigen. So einfach das Prinzip auch ist: Wussten Sie, dass man dabei auch eine ganze Menge falsch machen kann? Wetten, Sie haben diese Fehler auch schon gemacht?

Staubsauger saugt nicht mehr richtig? 7 typische Ursachen

Fehler 1: Sie wechseln Staubsaugerbeutel und -filter zu selten

Die Leistung Ihres Staubsaugers hat in den vergangenen Wochen rapide nachgelassen oder es fängt an zu stinken, sobald Sie das Gerät einschalten? Dann sollten Sie unbedingt häufiger den Staubsaugerbeutel- und -filter wechseln. Obwohl es auf der Hand liegt, zählt dieser Fehler definitiv zu den typischsten und häufigsten überhaupt. Dabei sollten gerade Allergiker diesem Punkt besondere Aufmerksamkeit schenken. Wechseln Sie den Fehler regelmäßig, lässt nicht nur die Geruchsbelästigung nach, der Staubsauger saugt Schmutz und Staub auch viel besser auf.

Lesen Sie auch: 7 typische Fehler, die jeder mit seiner Spülmaschine macht>>

Fehler 2: Sie Staubsaugen in der falschen Reihenfolge

Ja, es gibt tatsächlich eine Reihenfolge beim Staubsaugen. Einfach in den Raum rein und durchgesaugt, ist nämlich definitiv der falsche Weg. Wie es richtig geht, fragen Sie sich? Ganz einfach: Fangen Sie in den Ecken an und arbeiten Sie sich von dort in die Mitte vor. So vergessen Sie wirklich kein einziges Staubkörnchen mehr.

Fehler 3: Sie rasen mit dem Staubsauger durch die Wohnung

Klar, Staubsaugen zählt nun nicht gerade zu den liebsten Hausarbeiten und wir wollen meist schnell damit fertig werden. Ihrem Staubsauger UND Ihrem Zuhause tun Sie mit der rasanten Reinigung jedoch keinen Gefallen. Eckt der Staubsauger ständig an oder kippt um, trägt das nicht gerade zur Verlängerung seines Lebens bei. Auch Laminat und empfindlicher Holzboden haben unter den harschen Bewegungen zu leiden. Die Folge? Unschöne Kratzer im Boden, die sich nur schwer entfernen lassen.

Fehler 4: Sie schieben den Staubsauger vor sich her

Wir denken gar nicht darüber nach, es passiert ganz intuitiv: Wir schieben den Staubsauger ungeduldig vor uns her und bewegen den Saugkopf von uns weg. Doch tatsächlich sorgt dies für suboptimale Ergebnisse. Mit dieser Bewegung schieben wir den Dreck und Staub nämlich einfach nur vor uns her – wie beim Fegen mit dem Besen. Besser ist ein gefühlvolles hin und her, sodass beim Heranziehen an unseren Körper der Schmutz richtig aufgenommen werden kann. Idealerweise heben Sie den Saugkopf dabei sogar minimal an.

Fehler 5: Sie haben den Staubsauger falsch eingestellt

Staubsaugen geht uns ja normalerweise ziemlich leicht von der Hand. Anders sieht es aus, wenn sich die Düse ständig am Boden festsaugt und korrigiert werden muss. Dadurch verlieren Sie nicht nur viel Zeit, Teppich und Boden werden dadurch auch nicht vollständig sauber. Doch woran lieg es, wenn der Teppich sich am Boden oder am Teppich festsaugt? Die Saugkraft macht den Unterschied! Stellen Sie den Staubsauger auf die höchste Stufe, kann das die Reinigung auf einigen Untergründen enorm erschweren. Die Lösung? Austesten. Oft ist schon die mittlere Stufe völlig ausreichend.

Fehler 6: Sie benutzen den Staubsaugerbeutel, bis er komplett voll ist

Staubsaugerbeutel sind teuer und wir können verstehen, wenn Sie diese so lange verwenden, bis wirklich nichts mehr hineinpasst. Doch genau diese Haltung kann Ihrem Staubsauger am Ende ganz schön schaden. Ist der Staubsaugerbeutel extrem voll, wird sich der Staub und Dreck einen anderen Weg suchen. Viel schlimmer noch: Saugen Sie unbeirrt weiter, kann es passieren, dass der Motor heiß läuft und der Staubsauger kaputtgeht.

Fehler 7: Sie saugen Blumenerde mit dem Staubsauger auf

Beim Hantieren mit Blumenerde geht auf dem Balkon oder in der Wohnung natürlich auch mal was daneben. Die Reste mit dem Staubsauger aufzusaugen, klingt zwar verlockend, sollten Sie aber auf keinen Fall tun. Blumenerde enthält nämlich immer auch ein wenig Restfeuchtigkeit. Wird Blumenerde aufgesaugt, kann die Feuchtigkeit im Inneren die Elektronik beschädigen. Nehmen Sie lieber einen Handfeger zur Hand.

Im Video: Diese Dinge dürfen Sie niemals mit dem Staubsauger aufsaugen

In die Spülmaschine gehören nicht nur Besteck, Teller und Co., sondern ab sofort auch immer eine Zitrone. Nein, es handelt sich nicht um einen Scherz. Denn die...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...