Spülmittel selber machen: DIY für zu Hause

Spülmittel selber machen: DIY für zu Hause

Spülmittel muss man nicht unbedingt immer kaufen, man ganz es auch super leicht selber herstellen. Wie das gelingt, lesen Sie hier.

Spülmittel ist in jedem Haushalt zu finden und wir verwenden es täglich, um unser Geschirr sauberzumachen. Die meisten kaufen einfach ein Mittel, dabei kann man es auch mit wenig Aufwand selbst herstellen. Dies hat auch den großen Vorteil, dass wir genau wissen, was im Putzmittel enthalten ist. So müssen wir nicht befürchten, dass sich darin zum Beispiel Inhaltsstoffe befinden, die unsere Haut nicht verträgt und wir davon z.B. Allergien bekommen.

Außerdem befinden sich herkömmliche Geschirrspülmittel häufig in Plastikflaschen - nicht besonders nachhaltig. Auch hier können wir beim DIY-Spülmittel die Welt ein kleines bisschen besser machen, indem wir nämlich eine nachfüllbare Flasche benutzen. Das ist umweltschonender. Wir verraten Ihnen ein Rezept aus nur 2 Zutaten für selbst gemachtes Spülmittel.

Spülmittel selber machen: So gelingt es spielend leicht

Rezept mit Natron und Kernseife

Natron ist ein beliebtes Hausmittel, das vielfältig einsetzbar ist. Auch Kernseife kommt beispielswiese oft als Allzweckreiniger im Haushalt zum Einsatz. Aus beidem lässt sich ein Handspülmittel fertigen. Dazu benötigen Sie:

  • Kernseife am Stück
  • Natron
  • Wasser
  • einen leeren Pumpspender
  1. Als Erstes zerkleinern Sie die Kernseife. Schneiden Sie ein Stück von 20 g ab und zerraspeln es mithilfe einer Reibe.
  2. Im Anschluss die Seife zusammen mit einem TL Natron in 400 bis 500 ml kochendes Wasser geben.
  3. Gelegentlich umrühren. Wenn sich alle Bestandteile aufgelöst haben, kann das Spüli in die leere Flasche umgefüllt werden. Tipp: Hierzu am besten einen Trichter verwenden!

Hinweis: 2 bis 3 Pumpstöße des Mittels reichen für einen normalen Abwasch. Und nicht wundern: Das selbst gemachte Spüli schäumt nicht, das ist ganz normal!

Außer Geschirr: Diese 7 Dinge im Haushalt können Sie noch mit Spülmittel reinigen >>

Worauf sollte man beim Kauf von Kernseife achten?

Zu Großmutters Zeiten galt Kernseife als DAS Universalmittel im Haushalt. Früher wurde sie aus tierischen Fetten hergestellt, heute hingegen enthält sie häufig Palmöl. Wenn Sie das umstrittene Pflanzenöl nicht in der Seife haben möchten, sollte Sie also genauestens auf die Inhalsstoffe achten. Übrigens ist Kernseife gut für Menschen mit empfindlicher Haut geeignet.

Luftpolsterfolie
Luftpolsterfolie ist nicht nur zum Verpacken gut, Sie ist auch ein echtes Multitalent im Haushalt. Wir verraten 6 geniale Tricks mit der Folie.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...