Trend Mikroabenteuer: Tipps für Urlaub vor der Haustür

Trend Mikroabenteuer: 8 Tipps für Urlaub vor der Haustür

Man muss nicht immer in die Ferne schweifen, wenn es auch vor der Haustür so viel Schönes zu entdecken gibt. Wir erklären, was es mit dem Trend Mikroabenteuer auf sich hat und geben Tipps für einen Mini-Urlaub zuhause.

Trend Mikroabenteuer: Tipps für Urlaub vor der Haustür
© iStock
Trend Mikroabenteuer: 8 Tipps für Urlaub vor der Haustür

Das Wort Mikroabenteuer kommt aus dem Englischen von Microadventures, auf Deutsch, kleine Abenteuer oder Mini-Abenteuer. Geprägt hat den Begriff der englische Abenteurer und Autor Alastair Humphreys. Er ist davon überzeugt, dass man auch in seiner unmittelbaren Umgebung Abenteuer draußen in der Natur erleben kann. Das können zum Beispiel ein Waldspaziergang, ein Ausflug an den nächstgelegenen See oder eine Nacht auf dem Campingplatz sein. Wichtig ist einfach nur, es muss nicht immer eine weite Reise ans andere Ende der Welt sein, wenn es doch bereits vor der Haustür so viel Neues zu entdecken gibt. Auch in unserer Heimat ist es uns möglich, aus dem gewohnten Alltag zu entfliehen, Abenteuer zu erleben und eine gute Zeit zu haben.

Gerade im Hinblick auf die aktuelle Coronakrise sind viele Menschen zu Recht lieber noch vorsichtig, was das Thema Reisen anbelangt, da bietet sich ein Mikroabenteuer an. So können wir den stressigen Alltag für eine kurze Zeit hinter uns lassen, wieder Kraft tanken und die Batterien aufladen. So ein Mini-Abenteuer muss darüber hinaus nicht lang sein, es reicht völlig, für wenige Stunden, eine Nacht oder aber übers Wochenende dem Alltag zu entfliehen. Schön ist auch, dass man spontan sein und beispielsweise einfach nach der Arbeit losfahren kann. Ob allein, zu zweit oder mit der Familie, das ist ganz egal, Hauptsache, dem Alltagstrott entfliehen und eine gute Zeit haben. Wir haben 8 Tipps für Ihr nächstes Mikroabenteuer.

8 Tipps für ein Mikroabenteuer


1. Einen Waldspaziergang machen

Zwischen meterhohen Bäumen lassen wir den Alltagstrubel hinter uns und lauschen dem Rauschen der Bäume, dem Rascheln der Blätter und dem Zwitschern der Vögel. Das ist pure Entspannung für unsere Seele und nebenbei gibt so viel zu entdecken.

2. Ich will Meer

Ein Ausflug ans Meer ist fast ein bisschen wie ein kleiner Kurzurlaub. Das Rauschen des Meeres hören, die Möwen beobachten, den Wind in den Haaren spüren, die salzige Luft einatmen, barfuß durch den Sand gehen und die Wellen spüren, die unsere Füße umspielen - einfach traumhaft schön. Nichts wie los ans Meer!

3. Bootfahren

Mieten Sie sich ein Tret- oder Ruderboot und verbringen ein paar schöne Stunden auf dem Wasser. Diese kleine Auszeit in der Natur tut uns gut, wir können Enten, Schwäne und andere Wasservögel beobachten und uns im wahrsten Sinne des Wortes einfach mal treiben lassen. Auch Kanufahren auf einem Fluss oder See macht Spaß, es ist ein wunderschönes Erlebnis zwischen Bäumen auf einem Gewässer dahinzugleiten und die Natur mit allen Sinnen wahrzunehmen.

4. Die eigene Stadt wie ein Tourist erkunden

Manchmal wohnt man schon ewig an einem Ort, aber das bedeutet keineswegs, dass man dort schon alles kennt. Erkunden Sie die eigene Stadt doch mal wie ein Tourist, es gibt bestimmt jede Menge Orte, die Sie dort noch nicht kennen, aber schon immer mal sehen wollten. Oder Sie ziehen spontan los und entdecken so jede Menge Neues. Ganz egal, gehen Sie los, schnappen sich einen Fotoapparat und entdecken die schönen unbekannten Ecken in Ihrer Heimatstadt.

5. Sich treiben lassen

Einfach mal mit der Straßenbahn oder dem Zug losfahren und dort aussteigen, wo es uns gefällt: Ein wenig spazierengehen, durch die Läden bummeln, einen Kaffee in einem Straßencafé genießen. Wenn es Ihnen gut an dem Ort gefällt, können Sie dort zum Beispiel eine Nacht verweilen, wenn Ihnen ein paar Stunden reichen, fahren Sie einfach wieder nach Hause. Das Tolle ist, bei einem Mikroabenteuer können Sie ganz spontan entscheiden.

6. Unter freiem Himmel schlafen

Wann haben Sie das letzte Mal den Sternenhimmel gesehen oder haben Sie überhaupt jemals draußen geschlafen? Gerade jetzt in der warmen Jahreszeit ist es ein tolles Erlebnis, welches sich bei guten Wetter super spontan umsetzen lässt. Einfach Schlafsack, Isomatte und Co. schnappen und ab in den Garten, in die Hängematte, (falls vorhanden) auf den Balkon oder ab in die Natur. Hierbei müssen Sie allerdings vorher checken, ob eine Übernachtung an der gewünschten Stelle erlaubt ist oder nicht. Genießen Sie die nächtliche Stille, lauschen Sie den Geräuschen der Natur, atmen Sie die frische Nachtluft und beobachten die Sterne.

7. Eine Radtour machen

Schnappen Sie sich Ihr Rad und machen eine schöne Tour, zum Beispiel an einem Fluss entlang. Nehmen Sie etwas zu essen mit und machen Sie ein Picknick im Grünen. Genießen Sie die Ruhe und tanken Sie neue Energie.

8. Campen

Bestimmt gibt es auch in Ihrer Nähe einen Ort, wo man Campen kann. Entfliehen Sie dem stressigen Alltag für eine Nacht, das kann auch abends direkt nach der Arbeit sein. Setzen Sie sich in die Bahn oder ins Auto und lassen Sie alles für ein paar Stunden hinter sich. Schlagen Sie Ihr Zelt zum Beispiel auf einem Campingplatz an einem See auf. So kommt garantiert schnell Urlaubsfeeling auf, wenn Sie abends gemütlich mit Ihren Lieben beisammensitzen, Grillen, auf den See blicken und gemeinsam eine schöne Zeit draußen in der Natur haben.
Fazit: Es gibt auch in der Nähe ganz viel zu entdecken, das Gute liegt so nah, wir müssen bloß raus aus dem Alltagstrott und offen für Neues sein. Schön an einem Minitabentuer ist darüber hinaus, dass wir unsere Umgebung mit neuen Augen kennen und schätzen lernen, wieder mehr Verbindung zur Natur aufnehmen und mal den Kopf freibekommen. Wir lassen die Arbeit hinter uns und vergessen für eine kurze Zeit unsere Sorgen. Und ganz nebenbei, ein Mikroabenteur ist viel günstiger als eine weite Reise. Also, worauf warten wir noch, auf zu neuen Abenteuern!
Auch interessant:
To-Do-Liste für den Campingurlaub

Was Sie im Bern-Berner Oberland auf keinen Fall verpassen sollten? Zum Beispiel einen Gang über den Peak Walk, eine märchenhafte Schneeschuhwanderung oder eine...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...