Mit dem Auto alleine verreisen Mit Was Frauen beachten sollten

Wenn Frauen allein reisen, gehören vielleicht etwas Mut und Überwindung dazu. Am Ende wird Frau jedoch von den Vorteilen profitieren. Warum also nicht dem Alltag den Rücken kehren und sich beispielsweise Silvester auf einen Spontantrip begeben. Die Organisation der Reise liegt allein in Ihrer Hand. Es müssen keine Kompromisse eingegangen werden, sondern Frau tut, was ihr gefällt.

Bild von Jo Zef Mrkwa auf Pixabay Mit Was Frauen beachten sollten © Bild von Jo Zef Mrkwa auf Pixabay

Welche Ziele eignen sich?

Hier sind Ihnen eigentlich keine Grenzen gesetzt. Wer zum ersten Mal allein mit dem Auto unterwegs ist, kann sich bei Reisen in die nähere Umgebung an die eher ungewohnte Reisesituation am besten anpassen und für sich herausfinden, ob er sich auch vorstellen könnte, eine Fernreise zu unternehmen. Wer für den Anfang mit einer Städtereise nach Hamburg vorlieb nimmt, statt mit einem eher exotischen Reiseziel Bekanntschaft zu schließen, reist vielleicht weniger spektakulär, dafür aber sicher und ohne auf den gewohnten Standard verzichten zu müssen.

Hilfe, Panne!

Mitten auf der Strecke passiert es: Plötzlich geht nichts mehr. Wenn das Fahrzeug eine Panne hat, heißt es Ruhe zu bewahren. Zunächst geht es darum, sich selbst und andere nicht in Gefahr zu bringen.

Versuchen Sie, das Fahrzeug möglichst sicher zum Halten zu bringen, einen Parkplatz anzufahren oder das fahruntüchtige Auto zumindest an den Fahrbahnrand oder auf den Standstreifen zu manövrieren. Betätigen Sie dabei die Warnblinkanlage. Bei schlechten Sichtverhältnissen sollte das Standlicht zusätzlich angeschaltet bleiben. Schalten Sie den Motor aus und ziehen Sie sich die im Wagen verstaute Warnweste über. Nun muss das Warndreieck aufgestellt werden. Während im Stadtverkehr ein Abstand von 50 Metern ausreicht, sollten die Warndreiecke auf der Autobahn in einem Mindestabstand von 150 Metern zum Fahrzeug platziert werden.

Die Ursachenfindung

Die meisten Frauen sind mit ihrem Fahrzeug wenig vertraut, daher lässt sich die Pannenursache kaum selbst herausfinden. Bevor Sie den Schaden melden, sollte ein Blick auf die Anzeige im Cockpit geworfen werden. Welche Kontrollleuchten sind aktiviert? In der Bedienungsanleitung kann nachgelesen werden, welche Probleme vorliegen. Sind Ihnen ungewöhnliche Fahrzeuggeräusche aufgefallen, sollte dies ebenfalls dem Fachbetrieb mitgeteilt werden, wie die Redaktion von caroobi erklärt. Das Portal bietet schnelle und unkomplizierte Pannenhilfe. Sie werden kostenfrei beraten, erhalten ein Festpreisangebot, buchen einen Wunschtermin in einer nahegelegenen Werkstatt und die Fahrzeugreparatur wird von einem Meisterbetrieb ausgeführt.

Tipps für Frauen auf Reisen

Häufige Pannenursachen ausschließen

Zu den häufigsten Pannenursachen zählen leere Batterien und ein leerer Tank, gefolgt von Reifenpannen. Vor Antritt der Fahrt sollten Sie den Tank auffüllen, den Reifendruck checken und den Ladestand der Batterie überprüfen. Sehen Sie weiterhin nach, ob genügend Öl, Kühlflüssigkeit und Wischwasser vorhanden sind.

Reisepläne nicht geheim halten

Wer allein verreist, sollte einen Daheimgebliebenen in seine Pläne einweihen und ihm die ungefähre Reiseroute mitteilen. Ebenso kann vereinbart werden, sich regelmäßig daheim zu melden.

Häufig an die Tankstelle

Auf unbekannter Strecke sollten Sie jede sich bietende Gelegenheit nutzen, um das Auto aufzutanken. Ein voller Tank verhindert, dass es zu Engpässen kommt und der Wagen in unwegsamem Gelände liegen bleibt.

Bargeld verteilen

Bewahren Sie nicht das komplette Geld im Handschuhfach des Wagens auf. Die Barschaft sollten gleichmäßig auf mehrere Verstecke verteilt werden. Eine größere Summe sollten Sie immer bei sich tragen, zum Beispiel sicher in einem Brustbeutel.

Türen verriegeln

Gegen dreiste Fahrzeugdiebe wappnen Sie sich, wenn beim Einsteigen in das Fahrzeug alle Türen verriegelt werden. Dies ist nicht nur nachts hilfreich, sondern schützt auch bei Tage vor fiesen Ampel-Räubern.

Schlagworte: