Corona Wie mache ich Urlaub im Jahr 2020?

Es steht fest, dass derzeit nichts feststeht - aber die Bundesregierung schwört uns schon auf den Urlaub 2020 in Deutschland ein. Aber wie verbringen wir die schönste Zeit des Jahres trotz oder mit Corona zu Hause? So können Sie trotzdem einen schönen Sommerurlaub in den eigenen vier Wänden genießen.

Corona Urlaub 2020 Wie mache ich Urlaub im Jahr 2020? © iStock

Machen Sie das Beste draus

Hand aufs Herz: Wer Urlaub im Ausland gebucht hat und diesen nicht antreten kann, ist enttäuscht. Dafür hat sicher jeder Verständnis, zumal man auch nicht weiß, ob man sein Geld wiederbekommt. Das betrifft individuell zusammengestellte Reisen noch stärker als Pauschalreisen. Aber es nützt nichts: Wir wollen unseren wohlverdienten Sommerurlaub 2020 ja trotzdem genießen. Und ob wir im Winter wie gewohnt verreisen können, wissen wir auch noch nicht. Ertrinken Sie daher nicht in Trübsal, sondern machen Sie das Beste daraus. 

Corona: Ideen für Ihren Urlaub 2020

  1. Arbeitsgeräte außer Sichtweite stellen: Wenn Sie ständig den Laptop vor Augen haben, dann fällt das Abschalten von der Arbeit schwer. Verbannen Sie also sämtliche Arbeitsgeräte aus dem Sichtfeld. Wenn Sie Urlaub haben, dann haben Sie Urlaub!
     
  2. Zeit zum Ausschlafen: Alle Wecker werden ausgestellt, so dass Sie in Ruhe ausschlafen können. Oder sind Sie im Urlaub der frühe Vogel, der gern joggen geht? Dann machen Sie das - und lassen Sie Ihren Partner noch eine Runde gemütlich schlummern.
     
  3. Genießen wie im Urlaub: Sie haben sich schon so auf Paella, Pasta oder Sangria gefreut? Die Zutaten für die Urlaubsgerichte bekommen Sie auch bei uns im Supermarkt. Essen und trinken Sie zu Hause so, als wären Sie im Sommerurlaub.

    Leckere Pasta-Rezepte
    - Rezepte aus der spanischen Küche
     
  4. Schlafzimmer in Hotelzimmer umwandeln: Sie lieben die schön dekorierten Betten und die herrlich weiße Bettwäsche im Hotelzimmer? Dann investieren Sie in neue Bettwäsche und machen Sie Ihr Bett genauso, als wären Sie im Hotel. Sie müssen ja nicht alle drei bis Tage alles neu beziehen, aber einmal in der Woche geht. Auch der akkurat mittige Knick im Kissen oder eine Süßigkeit auf dem Laken zaubert uns ein Lächeln aufs Gesicht. Dieses Bettwäscheset bekommen Sie schnon ab knapp 16 Euro in verschiedenen Farben.
     
  5. Das Bad in eine Wellnessoase verwandeln: Die alten Handtücher haben eh ausgedient - dann weg damit! Für ein Wohlfühlambiente stimmen Sie Handtücher, Badelaken, Waschlappen und Co. auf die Fliesen ab. Halb leere Tuben und Tiegel kommen in den Schrank, stattdessen stellen Sie hübsche Körbchen mit Badutensilien hin. Vielleicht noch eine Lilie neben dem Waschbecken platzieren und einen schönen Duft versprühen? Fast wie im Urlaub!
     
  6. Garten und Balkon mit Blumen und Pflanzen dekorieren: Im Frühling bereiten wir uns eh schon auf den Sommer vor. Legen Sie eine Schippe drauf und investieren Sie in Pflanzen, die Sie im Süden lieben wie beispielsweise Orleander oder Bougainvillea. Wenn Sie nur diese Saison halten, dann ist es halt so. Auch Ihre Loungemöbel können ein Upgrade mit hübschen Kissen, Decken und Outdoor-Teppichen vertragen. Hier shoppen:
    Outdoor-Teppiche für ca. 19,90 Euro 
    Solar-Lichterketten für ca. 17,60 Euro
     
  7. Gartenparty: Wenn das Kontaktverbot gelockert wird, können wir uns auch mit Freunden wieder treffen - organisieren Sie alles so, dass der Abstand im Garten eingehalten werden kann. Wenn das noch zu heikel ist, dann verabreden Sie sich mit Ihren Freunden zur virtuellen Party. Schmücken Sie jeweils den Raum mit typischen Utensilien wie Lampignons oder Lichterketten, so dass Stimmung aufkommt. Am besten stellen Sie den Laptop dafür draußen hin, so dass alle das Draußen-Feeling genießen können. Getränke, Snacks und Musik sorgen für den Rest - die muss sich natürich jeder selbst hinstellen.
     
  8. Museumsbesuche: Immer mehr Musen bieten virtuelle Rundgänge an, so dass Sie in Ihrem Sommerurlaub auch Kunst genießen können. Folgende Museen können Sie online besuchen:
    The British Museum
    Rijksmuseum, Niederlande
    Musée d’Orsay, Paris
    Museo Frida Kahlo, Mexiko
    Albertina, Wien
    Deutsches Museum
     

Datum: 20.04.2020
Autor: Tanja Seiffert

 

Schlagworte: