Trachtenlook im Winter Was trägt man in der Saison 2019/2020 zur Lederhose?

Da Trachtenmode wintertauglich ist, werden Dirndl und Lederhosen auch in der kalten Jahreszeit getragen. Mit den richtigen Accessoires lässt sich ein origineller oder lässiger Look kreieren, der zu jedem Anlass passt.

Lederhosen Was trägt man in der Saison 2019/2020 zur Lederhose? © Pixabay

Das Trachtenmesser, ein besonderes Zierdestück für die Krachlederne

In Deutschland ist der Trachtenstil derzeit beliebt wie nie zuvor. Hierzulande werden Trachten zu unterschiedlichsten Anlässen getragen. Das Phänomen Wiesntracht wurde vor Kurzem sogar wissenschaftlich untersucht. Demnach ist die Krachlederne nicht nur beim Oktoberfestbesuch das richtige Outfit, sondern wird sowohl in der Stadt als auch in ländlichen Gegenden bei festlichen Ereignissen getragen. Rustikale Hosen aus Leder passen optimal zum Trachtenhemd und zur Trachtenweste. Zu den wesentlichen Bestandteilen einer Tracht für Männer gehört das Trachtenmesser. Das Zierdestück, das kein gewöhnliches Messer ist, wird als Schmuckobjekt betrachtet. Um das Trachtenmesser ranken sich zahlreiche Mythen. Dabei wurde dieses Messer nie als Waffe verwendet. Im Internet finden sich für dieses typische Messer weitere Bezeichnungen wie Lederhosenmesser oder Brotzeitmesser.

Auch Hirschfänger ist eine gängige Bezeichnung für das Trachtenmesser, obwohl es sich beim Hirschfänger eigentlich um ein großes Jagdmesser handelt. Als Trachten-Accessoire wird das Lederhosenmesser in der Seitentasche einer Lederhose getragen. Trachtenmesser und andere Accessoires sowie Trachten für Damen und Herren finden sich auf www.alpenwahnsinn.de. Wer sich für Trachtenmode und Landhausmode interessiert, kann in diesem Dirndl & Trachtemode-Onlineshop Modelle bekannter Marken für Damen, Herren und Kinder finden. Zusätzlich zur Funktion als schmückendes Accessoire für die Lederhose kann ein Trachtenmesser auch als Brotzeitmesser zum Schneiden von Brot, Wurst und Käse oder zum Schnitzen verwendet werden. Ebenso wie Küchenmesser müssen auch Trachtenmesser regelmäßig gereinigt und gepflegt werden.

Es wird empfohlen, das Messer nach Gebrauch mit einem feuchten Tuch zu reinigen und anschließend mit einem trockenen Tuch abzutrocknen. Auf die Reinigung in der Spülmaschine sollte jedoch verzichtet werden, da aggressive Reinigungsmittel Klinge und Horn von Trachtenmessern angreifen können, sodass diese ihre Haltbarkeit einbüßen. Messer sollten immer kühl und trocken bei Zimmertemperatur aufbewahrt werden. Um zu vermeiden, dass sich unerwünschte Risse im Holz- oder Horngriff bilden, ist es wichtig, das Messer von Hitzequellen wie Ofen oder Heizkörper fernzuhalten. Falls die Klinge eines Trachtenmessers mit der Zeit an Schärfe verliert, kann diese geschärft werden. Durch regelmäßiges Abziehen bleibt die Klinge lange scharf. 

Warum bieten Hosenträger mehr Halt als Gürtel?


Zum Lederhosen-Outfit gehören traditionell Hosenträger, da diese mehr Halt bieten als Gürtel. Das Anlegen von Hosenträgern ist im Grunde recht einfach, vorausgesetzt, die Größe stimmt und passt zum Körperumfang des Trägers. Hosenträger werden vorn und hinten an den Hosen befestigt. Mit diesem praktischen Accessoire soll verhindert werden, dass die Hose in die Kniebeuge rutscht. Obwohl Hosenträger auch von Frauen zu Trachtenröcken oder Hosen getragen werden, sind diese Teile hauptsächlich in den Kleiderschränken der Herren zu finden. Der Gebrauch von Hosenträgern unterliegt keinerlei Mode-Regeln. Die Entscheidung, ob und zu welchem Anlass diese getragen werden, hängt deshalb ausschließlich vom persönlichen Geschmack ab. Rustikale Hosenträger können auch zu Jeans oder einer Chino kombiniert werden. Allerdings werden die Träger nie zusammen mit einem Gürtel getragen, da Hosenträger exakt die dieselbe Funktion erfüllen wie ein Gürtel. Besonders praktisch sind kreuzförmige Hosenträger, da diese ein X auf dem Rücken bilden und somit für besondere Stabilität sorgen. Da die Riemen bei diesen Modellen breit auseinander liegen, bieten sie mehr Halt und eignen sich deshalb gut für lockere Hosen. Damit die Hosenträger richtig sitzen, sollten sie passend zum Schnitt der Hose ausgesucht werden. 

Halsketten und Kropfbänder setzen das Dekolleté perfekt in Szene


Typische Trachten-Accessoires für Damen sind Halsketten und Kropfbänder, die zum Dirndl oder Trachtenkleid getragen werden und das Dekolleté perfekt in Szene setzen. Kropfbänder sollten möglichst eng am Hals anliegen, sodass der Hals optisch gestreckt wird. Bei diesen Schmuckstücken ist der Tragekomfort besonders wichtig. Samtige Materialien gewährleisten eine gute Hautverträglichkeit. Damit der Trachtenschmuck möglichst lange hält, müssen die Schmuckstücke sorgsam aufbewahrt und regelmäßig gereinigt werden. Sobald der Schmuck aus Silber und anderen Metallen seinen Glanz verloren hat, sollte dieser mit einem weichen Tuch poliert werden. Bei chemischen Lösungen oder Silberbädern ist jedoch Vorsicht geboten, da diese scharfen Substanzen oft den Schmuck angreifen. Für Schmuckstücke aus Altsilber, Perlen und undurchsichtigen Farbsteinen sind chemischen Behandlungen nicht geeignet. Um zu verhindern, dass der Schmuck vergilbt, kann dieser mit lauwarmem Wasser abgewaschen und mit einer alten Zahnbürste vorsichtig gereinigt werden. Es ist allerdings normal, dass Schmuckstücke aus Bronze, Messing und Kupfer nach einiger Zeit anlaufen und eine grünliche Patina bilden. Diese Metalle oxidieren nicht so schnell, wenn der Schmuck immer sauber und trocken gehalten wird. Zur Pflege von Bronze und Messing können auch Haushaltsmittel wie Essig und Salz verwendet werden. Dabei genügt es, eine geringe Menge Salz mit etwas Essig anzufeuchten und vorsichtig über das metallene Schmuckstück zu reiben, solange bis es wieder glänzt. Anschließend wird das Reinigungsmittel mit klarem Wasser abgespült. Für strahlenden Glanz bei Schmuckstücken aus Metall sorgt auch das Einreiben mit etwas Pflanzenöl.

Schlagworte: