Gefrierfach abtauen: So geht es einfach und schnell

Gefrierfach abtauen: So geht es einfach und schnell

Zugegeben, das Gefrierfach abzutauen gehört nicht gerade zu unseren liebsten Aufgaben im Haushalt. Dennoch ist es unerlässlich! Wir verraten, wie es nicht nur schnell und sicher, sondern vor allem auch energiesparend geht.

Öffnen wir das Gefrierfach, gelangt Feuchtigkeit ins Innere – kühlt diese dann ab, schlägt sie sich als Eis an den Wänden und Kühlschlangen nieder. Für das Gefrierfach bedeutet dies nun vor allem eines: Mehr Arbeit! Denn je mehr Eis sich in seinem Inneren ansammelt, desto mehr Energie wird auch benötigt, um die kalte Temperatur aufrechtzuhalten. Was also tun? Na, das Gefrierfach abtauen natürlich!

Wie oft muss man das Gefrierfach abtauen?

Das Gefrierfach sollten Sie mindestens zweimal pro Jahr abtauen, spätestens aber, wenn sich Eis an seinen Wänden abgesetzt hat und die Eisschicht mehr als einen Zentimeter dick ist. Schließlich wird dann nicht nur der eh schon sehr begrenzte Platz knapp, auch Ihr Stromverbrauch steigt mit zunehmender Dicke der Eisschicht in die Höhe.

Gefrierfach abtauen: So funktioniert es richtig

Nun kommen wir zur Sache: Zeit, das Gefrierfach abzutauen! Am besten machen Sie dies im Winter, so müssen Sie Ihre Lebensmittel nicht aufbrauchen, sondern können Sie während des Abtauens (bei Minustemperaturen) gerne zwei bis drei Stunden draußen aufbewahren. Legen Sie sich außerdem schon ein paar Lappen und Handtücher bereit.

Nun gilt es, das Gerät auszuschalten und alle Schubladen aus dem Gefrierfach zu entfernen. Damit Sie die Eisschicht im Gefrierfach möglichst schnell zum Schmelzen bringen, empfehlen wir Ihnen, eine Schüssel mit heißem Wasser in das Eisfach zu geben und die Tür zu schließen. Nach etwa einer halben Stunde sollte der Großteil der Vereisungen gelöst sein. Mit Werkzeugen aus Holz oder Plastik können Sie nun das übrige Eis lösen. Das Tauwasser können Sie mittels der bereitgelegten Handtücher und Lappen auffangen. Erwarten Sie besonders viel Tauwasser, können Sie auch eine Pfanne oder ein Backblech in das Eisfach geben, um das Wasser aufzufangen.

Tipp: Mit diesem Spray geht das Abtauen noch schneller >>

Nach dem Abtauen das Gefrierfach reinigen

Haben Sie das Gefrierfach schon einmal leer geräumt und abgetaut, sollten Sie die Gelegenheit natürlich auch nutzen, um dieses gründlich zu reinigen. Verwenden Sie dafür am besten ein sanftes und vor allem lebensmittelgeeignetes Reinigungsmittel wie zum Beispiel Geschirrspülmittel. Ein paar zusätzliche Spritzer Essigessenz können zudem Geruchsbildung und die Bildung von Schimmel und Bakterien verhindern.

Mit diesen Tricks das Gefrierfach seltener abtauen

Um die Eisbildung im Gefrierfach in Zukunft ein wenig zu reduzieren oder gar komplett zu vermeiden, können Sie auf ein paar hilfreiche Tricks zurückgreifen. Welche das sind, verraten wir hier:

  • Öffnen Sie die Tür des Gefrierfachs immer nur kurz und vor allem so selten wie möglich
  • Auch empfiehlt es sich, keine warmen Speisen in das Gefrierfach zu stellen – lassen Sie Suppe & Co. also immer gut abkühlen, bevor Sie diese einfrieren
  • Eine Anti-Gefriermatte kann die Eisbildung im Gefrierfach ebenfalls verhindern >>
  • Überprüfen Sie hin und wieder die Türdichtungen und bessern Sie diese gegebenenfalls aus
  • Auch die Temperatureinstellung sollte regelmäßig überprüft werden, da Eisbildung verstärkt wird, wenn das Gerät kälter oder wärmer eingestellt ist als nötig

Gefrierfach abtauen: Mit diesen Produkten geht es noch schneller

Im Video: Diese Lebensmittel sollten nicht eingefroren werden

Ob Laminat, Fliesen, PVC oder Echtholzboden – wir wissen, welche 9 Hausmittel sich für die verschiedensten Bodenbeläge eignen.
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...