Drei Sternzeichen, die sich oft trennen, wenn es in Beziehungen kompliziert wird

Drei Sternzeichen, die sich oft trennen, wenn es in Beziehungen kompliziert wird

An einer beständigen Beziehung müssen beide Partner konstant arbeiten. Manchen Sternzeichen wird dies laut Astrologen aber schnell zu viel. Wir verraten, welche drei Sternzeichen in einer Beziehung besonders schnell aufgeben und sich trennen.

Zwillinge

Das sprunghafte Sternzeichen lernt gern neue Leute kennen und hält es nie lange an einem Ort aus. Was er er heute noch mag, findet er morgen schon wieder uninteressant. Das gilt leider häufig auch für die Beziehungen des Zwillings. Wird es ihm zu langweilig, kann es sein, dass er diese beendet und sich auf die Suche nach neuen Abenteuern begibt.

Widder

Dieses Tierkreiszeichen liebt seine Freiheit und will unabhängig vom Partner sein. Fühlt der Widder sich eingeengt, kann dies für ihn ein Grund sein, eine Beziehung zu beenden. An seiner Seite schätzt der Widder einen Partner, der ebenso freiheitsliebend ist wie er selbst. Mit einer Trennung wird der Widder meist gut fertig und freut sich über seine neu gewonnene Unabhängigkeit.

Fische

Fische reizt oft gerade der Beginn einer frischen Beziehung, wenn alles noch neu und aufregend ist. Kehrt erst einmal der Alltag ein, wird ihm in einer Partnerschaft schnell langweilig. Auch Auseinandersetzungen und ernsthafte Gespräche machen dem Astro-Zeichen zu schaffen. Darauf hat der Fisch gar keine Lust und so kann es schon einmal vorkommen, dass er die Flucht ergreift.

Sie wollen noch mehr über Astrologie und Horoskope erfahren? "Das große Buch der Horoskope: Tierkreiszeichen, chinesisches und indianisches Horoskop " von Julia Corte für circa 10 Euro auf Amazon bietet ausführliche Informationen. 

Video: Diese Sternzeichen sind besonders gut im Bett

Test: Welcher Arbeitstyp sind Sie?
In einer Studie wurde untersucht, welche Tierkreiszeichen die höchste Intelligenz besitzen. Wir verraten Ihnen, welche zwei Sternzeichen das sind.  
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...