26. November 2020
Aus diesen Werkstoffen sind 2021 unsere Möbel gemacht!

Aus diesen Werkstoffen sind 2021 unsere Möbel gemacht!

Wenn auch Sie Ihre Innenräume neu einrichten möchten, dann erfahren Sie hier, aus welchen Werkstoffen 2021 die Möbel gemacht werden und welche Farben im Trend sind.

© Pixabay / StockSnap
Besonders jetzt legen wir Wert auf eine schöne Einrichtung, mit der wir uns zu Hause wohlfühlen. 

Das Zuhause gewinnt an Bedeutung. Das war schon vor Corona der Fall und ist durch die Pandemie und ihre Auswirkungen noch verstärkt worden. Wir verbringen deutlich mehr Zeit in Innenräumen, kochen wieder mehr selbst und wollen uns natürlich so schön und persönlich wie möglich einrichten. Das ist tatsächlich kein Problem mehr, denn es gibt für jeden Geschmack und jedes Budget die passenden Teile.

Wer Lust hat, im neuen Jahr den einen der anderen Raum umzugestalten, fragt sich natürlich nach den passenden Materialien und Looks. Wir haben ein paar Ideen, mit denen die eigenen vier Wände besonders individuell gestaltet werden können!

Hygge: warmes Holz, flauschige Materialien

Wird Hygge auch nächstes Jahr im Trend bleiben? Wir sagen: Ja, denn man kann sich einfach so wunderbar an das gemütliche Ambiente gewöhnen, das durch den Hyggestil in unseren Räumen einzieht. Hier liegt der Fokus auf der Gemütlichkeit, alles ist einladend, man möchte sich gleich auf die Chaiselongue legen und sich entspannen, während im Kamin ein Feuer knistert. Der nordische Stil setzt auf Holz, vor allem helles und weiches Holz, und kombiniert es mit strukturierten und gemütlichen Werkstoffen.

Gegentrend: Industrial Style

Ein Gegentrend zu diesem warmen und weichen Stil ist der Industrial Look, der in den New Yorker Lofts des letzten Jahrhunderts entstand, als Künstler und Musiker sich in ausgedienten Industrieetagen niederließen, um dort zu leben und zu arbeiten. Diese weitläufigen Räume boten Platz, geringe Kosten und viele Möglichkeiten für Kreativität. Dieser Look ist auch heute nicht aus der Mode, sondern hat immer noch seine Berechtigung. Raue, unverputzte Wände, hohe Decken und kühle, gern auch etwas abgenutzte Materialien machen den Industrial Style aus. Hierzu passen etwa Edelstahlmöbel, die sehr hübsch und leicht zu kombinieren sind. Auch originale alte Industriemöbel passen zu diesem Stil, den man natürlich nicht in jedem Zimmer umsetzen muss.

Ein zweites Leben: Vintage Möbel

Wenn ein Thema die Möbeltrends vereint, die wir im kommenden Jahr sehen werden, dann ist es die Veränderung der Art und Weise, wie wir leben und arbeiten. Unser Wunsch nach einer zunehmend nachhaltigen Lebensweise führt beispielsweise zu einem erneuten Interesse an Vintage- und Antiquitätenmöbeln. Andere Trends, wie Möbel mit spielerischer Sensibilität und Sitzgelegenheiten, die die Zusammenarbeit fördern, deuten anscheinend auf den kollektiven Wunsch hin, sinnvollere Verbindungen zu unseren Freunden und Kollegen - und unseren Möbeln - herzustellen.

Ältere Stücke sehen nicht nur gut aus, sondern sind auch eine einfache Möglichkeit, nachhaltige Produkte in das Zuhause zu integrieren. Man findet solche Stücke auf dem Flohmarkt, bei Haushaltsauflösungen und natürlich auch online. Echte Schätze werden als Antiquitäten versteigert. Warum nicht in Möbel investieren, die bei guter Pflege ihren Wert noch steigern? Charaktervoller kann man sich kaum einrichten, denn solche Teile bringen ihre eigene Geschichte mit.

Verspieltes, postmodernes und italienisches Design

Heute integrieren Designer zunehmend verspielte, einfallsreiche Möbel in ihre Projekte, viele davon von postmodernen und italienischen Radical-Designern. Diese interessante Strömung gab dekorativen und künstlerischen Gesichtspunkten mehr Bedeutung und verwehrte sich gegen eine rein funktionalistische Herangehensweise. Das Schöne: Es genügt, eines oder wenige Teile in seine Umgebung zu integrieren, die als Eyecatcher dienen und dem Raum im Handumdrehen ein neues Ambiente verleihen.

Die Beliebtheit von Vintage-Designern wie Gaetano Pesce und Ettore Sottsass nimmt zu. Sie sind zukünftige Klassiker und haben einen starken Sammlermarkt.

Funktionale Kunst

In den letzten Jahren ist der Markt für Sammlerdesigns gewachsen. Zum Beispiel brachte eine Auktion der persönlichen Sammlung von Claude und François-Xavier Lalanne, darunter Grand Choupette, eine verrückte Kohlskulptur mit Hühnerbeinen sowie ein Bronzekaninchen, satte 101,5 Millionen US-Dollar ein. In Kunst investieren, gerade in auftretende Künstler, ist ein großartiges Hobby und eine Bereicherung für die eigene Umgebung.

Satte Farben

Satte Farben, Drucke und Muster: Uns erwarten im nächsten Jahr gemusterte und farbenfrohe Möbel, aber auch Tapeten und Heimtextilien. Wir freuen uns auf ein Wiederaufleben von kräftigen Mustern und Farben sowie reichen Texturen wie Samt. Dies ist eine spannende Gegenposition zu all den gedeckten und oft grauen Farbtönen, die seit einiger Zeit im Trend liegen. Diese sind immer noch wichtig, und wenn es als Leinwand für leuchtende und kräftige Farbtöne ist. Die wichtigsten Farben im nächsten Jahr werden sein:

  • Verschiedene Schattierungen von Grün. Es gibt bereits mehrere Farbenfirmen, die ihre Vorhersage bezüglich der Farben getroffen haben, die im Haushalt verwendet werden. Und ohne Zweifel ist die Farbe Grün seit mehreren Saisons ein Favorit und wird es auch weiterhin sein.
  • Orange. Die Farben Rost und Kürbis sind eine weitere Option, um nächstes Jahr zu dekorieren und Farbtupfer zu setzen. In Kombination mit Pink, Braun, Wein und erdigen Farben können sie eine großartige Kulisse für ein Wohnzimmer sein.
  • Neutrale Töne bleiben. Neutrale Farben wie Grau, Beige, Cremes sind einer der Haupttrends im kommenden Jahr. Wenn wir von neutralen Farben sprechen, beziehen wir uns auf harmonische dekorative Farben, die die Möglichkeit bieten, sie mit jeder anderen Farbe zu kombinieren. Aber bitte nicht Grau in Grau dekorieren!
  • Zurückhaltende Töne: Die Farben Weiß, Braun und Beige sehen in jeder Umgebung gut aus. Sie sind neutrale Grundfarben, leicht zu kombinieren und passen sich schnell an die klassischen Möbelmaterialien wie Holz oder Metall an. Damit passen sie sehr gut zu allen Trendmaterialien und können eine Kulisse für besondere Teile sein, die sie zum Leuchten bringen.
Lade weitere Inhalte ...