Achtung: Dieses gefährliche Insekt breitet sich jetzt aus

Achtung: Dieses gefährliche Insekt breitet sich jetzt aus

Nicht nur Wespen und Zecken machen es uns im Sommer oft schwer – jetzt breitet sich ein weiteres Insekt in Deutschland aus, vor dem eindringlich gewarnt wird. Wir verraten, worum es sich handelt und warum es so gefährlich ist.

Vor diesem gefährlichen Insekt wird jetzt gewarnt

Wir lieben den Sommer! Es ist warm, die Sonne scheint, die Tage sind lang. Doch leider gibt es auch den ein oder anderen Nachteil. Zecken und Wespen machen uns in den warmen Monaten das Leben schwer, da sie gesundheitlich bedrohlich sein können. Doch das ist nicht alles – jetzt wird vor einem weiteren Insekt gewarnt, das sich in Deutschland ausbreitet.

Die asiatische Tigermücke breitet sich in Deutschland aus

Die asiatische Tigermücke kann gefährliche Krankheiten übertragen. Normalerweise kommt sie in süd- und südostasiatischen Tropen und Subtropen vor, jetzt wurde das Insekt jedoch bereits an zwölf Orten des deutschen Bundeslandes Bayern gemeldet.

Darum ist die asiatische Tigermücke gefährlich

Die Stiche der asiatischen Tigermücke sind im Vergleich zur heimischen Stechmücke nicht nur intensiver, sondern auch gesundheitlich bedenklich. So können nämlich gefährliche Krankheiten, wie etwa das Dengue-Fieber übertragen werden.

Tatsächlich sterben jährlich weltweit rund 750.000 Menschen an den Folgen von Moskitostichen – was die Insekten zum tödlichsten Tier des Planeten macht.

So können Sie sich vor der asiatischen Tigermücke schützen

In Deutschland sind davon zwar bisher nur wenige Menschen betroffen. Dennoch bereitet die Ausbreitung der asiatischen Tigermücke Sorgen. Eine Sichtung oder ein Stich sollte gemeldet werden. Die Stadt München setzt als Maßnahme gegen die Ausbreitung der gefährlichen Mücke auf die Mitarbeit der Bevölkerung:

Das Gesundheitsreferat München informiert in den sozialen Medien darüber, wie das Insekt eingedämmt werden kann. Ideale Brutplätze für die asiatische Tigermücke sind abgestandenes Wasser, weshalb Regentonnen und Blumenuntersetzer verdeckt, ausgetauscht oder trocken gehalten werden sollen. Zusätzlich habe die Stadt Fallen an öffentlichen Orten aufgestellt.

Schützen kann man sich wie vor regulären Mücken auch: mit Insektenspray, langer Kleidung und Moskitonetzen.

Im Video: 3 effektive Hausmittel gegen Mücken

Eine kalte Wohnung trotz Heizen ist im Herbst und Winter nicht nur unangenehm, sondern kann auch Ihrem Zuhause schaden. Höchste Zeit, die Schwachstellen zu...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...