30. Juni 2020
7 Tipps für tolle Stunden zu Hause

7 Tipps, wie Sie sich bei schlechtem Wetter tolle Stunden in den eigenen vier Wänden machen

Die Regenwolken türmen sich, Regen prasselt ans Fenster und der Wind scheint ein Lied zu heulen. Erwartet uns diese Wetterlage, möchten die meisten Menschen zurück ins Bett kriechen. Für die Flucht unter die kuschelige Decke gibt es jedoch keinen Grund, denn auch bei Regenwetter können Sie sich zu Hause einen schönen Tag machen. Alles, was Sie brauchen, ist ein bisschen Kreativität, Lust auf Neues und gute Laune. Wobei letztere von allein entsteht, wenn der Spaß in den eigenen vier Wänden beginnt.

7 Tipps für schöne Stunden zu Hause
© Pixabay
Zu Hause ist es doch am schönsten!

Um sich bei Kälte und Nässe zu Hause zu beschäftigen und sich die Zeit bis zum nächsten Schönwettertag zu versüßen, gibt es sieben schöne Tipps:

1. Den Kochlöffel schwingen und neue Gerichte ausprobieren

Wer keine Lust auf Langeweile zu Hause hat, kann seiner Kreativität in der Küche freien Lauf lassen. In Kochbüchern oder dem Internet finden sich zahlreiche spannende Rezepte, die sich auch mit wenigen Zutaten zubereiten lassen. Bevor Sie Ihr Koch- oder Backprojekt starten, sollten Sie sich einen Überblick über Ihre vorhandenen Vorräte schaffen. In beinahe jedem Haushalt finden sich die Grundlagen für eine leckere Mahlzeit oder einen Kuchen:

  • Mehl
  • Zucker
  • Backpulver
  • Eier
  • Milch
  • Butter

Ihnen fehlt für ein Rezept eine Zutat? Probieren Sie ruhig Alternativen aus, um sich die Zeit zu vertreiben und Ihren „Küchenhorizont“ zu erweitern. Durchstöbern Sie zu dem Zweck auch die hintersten Ecken des Vorratsschranks. Oftmals finden sich dort Lebensmittel, die in der Vergangenheit gekauft wurden und dann ungenutzt in Vergessenheit gerieten. Das edle Nussmuß, das am Frühstückstisch niemanden begeistern konnte, eignet sich beispielsweise als Ersatz für Butter, um schmackhafte Cookies zu backen.

Steht Ihnen der Sinn nach karibischem Flair, um sich in die Südsee zu träumen, bereiten Sie ein Steak beispielsweise in Kokosöl zu. Garniert mit einer Ananas oder Mango-Stücken entsteht ein Gericht, das Ihren Geschmacksknospen in Erinnerung bleibt. Wer beim Kochen oder Backen keine Freude findet, kann sich alternativ an fruchtigen Cocktails versuchen. Diese müssen nicht zwingend Alkohol enthalten. Bereits Rum-Aroma aus dem Backshop kann ausreichen, um das Südsee-Feeling in die eigenen vier Wände zu zaubern.

2. Beim Puzzeln neue Kreationen erstellen

Möchten Sie sich bei schlechtem Wetter zu Hause entspannen, können Sie ein gutes Buch lesen – oder die grauen Zellen auf andere Weise anstrengen. In vielen Haushalten findet sich ein Puzzle mit 1.000 Teilen oder mehr, das begeisterte Puzzler schon immer zusammensetzen wollten. Bisher fehlte dafür die Zeit oder das schöne Wetter lockte Sie nach draußen. Regnet und stürmt es, bietet sich eine gute Möglichkeit, sich endlich an ein großes Puzzle zu wagen. Dieses können Sie allein oder zu zweit bearbeiten und sich letztendlich über das hübsche Ergebnis freuen. Puzzeln Sie zusammen mit Ihrem Nachwuchs, entschleunigt die ruhige Beschäftigung auch die Kinder, baut Stress ab und fördert die Konzentrationsfähigkeit.

TIPP: Ist das Puzzle fertig, können Sie die einzelnen Puzzleteile mithilfe eines Bügeleisens aneinanderbinden und das Bild in einem Bilderrahmen an die Wand hängen. Auf die Weise profitieren Sie von einer individuellen Dekoration, die Sie an den schönen Nachmittag allein oder mit Ihren Lieben erinnert.

3. Sein Glück mit Casinospielen auf die Probe stellen

Damit die Langeweile bei einem verregneten Tag nicht die Oberhand gewinnt, können sich Glücksritter an das Zocken wagen. Im Internet stehen online mehrere Angebote für spannende Casinospiele wie Black Jack oder Poker zur Auswahl. Mit einem Bonus geht das Ganze dann auch gleich viel besser. Dabei müssen Sie keine Angst um Ihr Erspartes haben, denn das ein oder andere Casino mit Bonus ohne Einzahlung finden Sie hier. Wenn man dann online mal kein Glück hat, ist das auch nicht so wild.

4. In Erinnerungen schwelgen

Wann kann man sich besser zurücklehnen und an vergangene Urlaube oder schöne Momente mit der Familie denken als bei schlechtem Wetter? Eingekuschelt in eine Decke, warme Socken an den Füßen und eine Tasse Tee auf den Schoß versetzen Sie sich zusammen mit Ihren Lieben in den „Erinnerungsmodus“. Zusammen können Sie sich Fotos anschauen oder sogar ein neues Fotoalbum anlegen. Beim Betrachten der Bilder kommen Ihnen viele Erinnerungen, die zum Schmunzeln einladen, in den Sinn. Tauschen Sie mit Ihrem Partner oder den Kindern Ihre liebsten Urlaubserinnerungen aus, können Sie sich gemeinsam in vergangene Sonnenstunden versetzen und das Regenwetter links liegenlassen.

5. Mit den Kindern eine Abenteuerlandschaft bauen

Wer Kinder hat, muss nicht nur allein gegen die Langeweile kämpfen. Auch der Nachwuchs möchte bespaßt und unterhalten werden. Setzt erstmal der Lagerkoller ein, kann die schlechte Laune schnell alle Kreativität dämpfen. Um das zu vermeiden, ergreifen Sie die Initiative und laden Sie Ihre Sprösslinge zu einem Abenteuerurlaub in den eigenen vier Wänden ein. Um die Spiellandschaft so abwechslungsreich wie möglich zu gestalten, kann die gesamte Wohnung in eine Höhle verwandelt werden. Besonders Tische und Stühle eignen sich hervorragend, um den „Höhlenwänden“ Halt zu geben. Decken, Tischdecken oder Bettlaken sind bestens geeignet, um beispielsweise den Küchentisch in eine Bärenhöhle, ein Indianerzelt oder die Gruft von Graf Dracula zu verwandeln.

6. Sich einen Tag zum Verwöhnen gönnen

Sicherlich könnte man bei Regenwetter

Allerdings verschlechtern die lästigen Pflichten die schlechte Laune noch. Die Stimmung steigt dagegen, wenn Sie sich einen Tag zum Verwöhnen gönnen. Setzen Sie sich mit einer feuchtigkeitsspendenden Gesichtsmaske in ein Schaumbad, hören Sie Ihre Lieblingsmusik und lassen Sie Arbeit Arbeit sein.

7. Die Gestaltung von Garten oder Balkon planen

Wer kennt es nicht: Kaum setzt draußen der Regen ein, bekommt man plötzlich Lust, ins Freie zu gehen und den Grünen Daumen zu schwingen. Da das bei Nässe und Kälte keinen Spaß macht, können Sie auf dem Papier die neue Garten- oder Balkongestaltung planen. Besitzen Sie keine Grünfläche draußen, überlegen Sie sich, ob Sie ein Indoor-Beet anlegen möchten. Dafür reicht bereits ein alter Eierkarton, den Sie mit Erde füllen, um darin die Samen Ihrer Wahl anzupflanzen.

Badezimmer putzen 7 effektive Tipps
Schimmelige Fugen, stumpfe Wanne, schnell beschlagener Spiegel? Diese typischen Probleme können uns beim Haushaltsputz den letzten Nerv rauben. Mit diesen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...