14 Pflanzen, die perfekt im Schatten gedeihen

14 Pflanzen, die perfekt im Schatten gedeihen

Manche Pflänzchen lieben es sonnig, andere hingegen bevorzugen im Garten oder Balkon eher ein schattiges Plätzchen. Wir wissen, welche Pflanzen perfekt im Schatten gedeihen und noch dazu richtige Augenweiden sind.

In jedem Garten gibt es sie: Besonders schattige Plätze. Damit es dort nicht kahl und farblos ausschaut, verraten wir Ihnen ein paar tolle Pflanzen, die sich im Schatten pudelwohl fühlen und auch ohne viel Licht hervorragend gedeihen. Sogenannte Schattenpflanzen eignen sich ideal unter Bäumen und Sträuchern, an schattigen Mauern oder an Hängen. Viele dieser Pflanzen sind sehr pflegeleicht und wir können uns zudem das ganze Jahr an ihnen erfreuen.

Jedoch sollte man beachten, dass Schattenpflanzen unterschiedliche Ansprüche haben, die einen mögen es sehr dunkel, andere bevorzugen den Halbschatten. Es ist also ratsam, sich vor dem Einpflanzen über die Ansprüche der jeweiligen Pflanze zu informieren. Damit Ihr Garten in den schönsten Farben erstrahlt, haben wir hier die Top 14 Pflanzen, die den Schatten lieben!

Diese Pflanzen für Balkon und Garten lieben Schatten

Stiefmütterchen

Stiefmütterchen sind wohl der Klassiker unter den Balkonpflanzen. Schließlich sind die Pflänzchen unheimlich robust und langlebig. Aber auch im Garten eignen sie sich ideal für schattige Orte, die sie mit ihren bunten Farben zum Leuchten bringen. Hier haben wir Samen für bunte Stiefmütterchen mit ausgefransten Rändern für Sie entdeckt.

Waldanemone

Schon mal was von der Waldanemone gehört? Die strahlend weißen Blüten machen sich besonders gut unter schattigen Bäumen oder als Staude im Beet. Als ursprüngliche Waldpflanze freut sich die Waldanemone über einen humus- und nährstoffreichen Boden.

Astilbe

Diese Pflanze bringt Farbe an Schattenplätze: Die Astilbe. Die Staude verfügt über leuchtend rote bis violette Blütenrispen. Auch in Weiß gibt es sie. Die bunten Blüten verschönern jeden schattigen Garten. Für Anfänger ist die Pflanze übrigens ebenfalls geeignet. Astilben sind nicht besonders wählerisch oder anspruchsvoll.

Im Video: So schützen Sie Pflanzen am besten vor der Sonne

Farn

Bei Waldspaziergängen fällt uns immer wieder auf, dass Farne sich im Schatten extrem wohlfühlen. Schließlich wachsen sie dort überall. Warum nicht mal welche im heimischen Garten anpflanzen? Ein echter Hingucker! Halten Sie die Pflanze im Topf, achten Sie darauf, dass das Substrat feucht, aber nicht zu nass ist.

Auch interessant: Diese Pflanzen gedeihen lieben einen sonnigen Standort >>

Funkie

Die ausgefallenen Blätter der Funkie (Hosta) sind wunderschön anzusehen. Im Schatten fühlt sich die Pflanze richtig wohl und ihre Blätter sind der Hingucker schlechthin. Funkien haben übrigens großen Durst! Damit die Pflanze auch im Schatten prächtig gedeiht, sollten Funkien regelmäßig und reichlich gegossen werden.

Rhododendron

Viele Rhododendron-Arten fühlen sich im Schatten oder Halbschatten super wohl. Gerade an schattigen Orten machen sie ordentlich was her und wir können uns an ihren bunten Blüten erfreuen. Doch Achtung: Im Beet kann Rhododendron eine stattliche Größe erreichen und andere Pflanzen verdrängen. Planen Sie dies also unbedingt mit ein.

Fleißiges Ließchen

Auch das Fleißige Lieschen bringt mit seinen bunten Blüten ganz viel Farbe an schattige Orte. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden, damit die empfindlichen Blätter der Pflanze nicht verbrennen. Denn nicht nur Menschen, auch Pflanzen können einen Sonnenbrand bekommen.

Efeu

Efeu gedeiht auch im Schatten gut. Die Kletterpflanze gilt als anspruchslos und benötigt nicht viel Licht. Besonders gut kommt die Pflanze an Zäunen, Geländern, Hauswänden zur Geltung. Als optische Verschönerung für den Sichtschutz auf dem Balkon oder der Terrasse macht Efeu ebenfalls einiges her.

Glockenblume

Die Glockenblume liebt schattige oder halbschattige Plätzchen. Dort leuchtet ihre violette Blütenpracht umso mehr. Praktisch: Viel Pflege benötigt das hübsche Pflänzchen nicht. Es reicht, wenn Sie Glockenblumen regelmäßig ein wenig gießen. Nässe ist zu vermeiden.

Vergissmeinnicht

An halbschattigen Standorten blüht er in irisierendem Blau: Der Vergissmeinnicht! Damit der Pflanzen-Klassiker lange schön bleibt, sollten Sie regelmäßiges Gießen auf keinen Fall vergessen.

Purpurglöckchen

Das Purpurglöckchen ist farbenprächtig und wunderschön anzusehen. An einem halbschattigen Standort fühlen sich besonders die gelb-laubigen Sorten am wohlsten. Wenn Purpurglöckchen ausreichend gegossen werden, vertragen die hübschen Pflänzchen sogar Sonne.

Maiglöckchen

Auch das Maiglöcken liebt den Schatten und wächst zum Beispiel gern unter alten Bäumen. Wie romantisch! Damit Sie sich lange an Ihren Maiglöckchen erfreuen können, achten Sie darauf, dass die Erde stets leicht feucht ist. Staunässe sollte wie bei der Glockenblume jedoch vermieden werden.

Bergenie

Die pinke Bergenie bringt Farbe an halbschattige Orte. Im Frühjahr und Herbst erblüht sie in voller Pracht. Voraussetzung dafür ist ein nährstoffreicher Boden. Damit machen Sie die Pflanze rundum glücklich.

Alpenveilchen

Das Alpenveilchen ist eine beliebte Zimmerpflanze. Doch auch draußen im Beet gedeiht es am besten im Staudenbeet im Schatten. Tipp: Verwenden Sie zum Gießen am besten abgestandenes, besser noch kalkfreies Wasser. Das mögen Alpenveilchen besonders gern.

Rose Frost
Ab dem 11. Mai wird es zu den sogenannten Eisheiligen oft nochmal so richtig kalt! Manche Gemüsesorten, Blumen und andere Pflanzen sollten wir daher erst nach...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...