4. September 2014
Mirabellen-Kompott einkochen

Mirabellen-Kompott einkochen: So geht's

Kochen Sie Ihr Lieblingsobst ein und genießen Sie süße Früchte das ganze Jahr lang! Wenn Sie Mirabellen mögen, dann ist dieses Rezept genau das Richtige für Sie. Zum Einkochen benötigen Sie lediglich Zucker, frisches Obst und würzige Zimtstangen.

Mirabellen-Kompott
© seasons.agency / Gräfe & Unzer Verlag / Schütz, Anke
Mirabellen-Kompott

Gelb, süß und einfach unwiderstehlich lecker sind diese eingekochten Mirabellen. Die Früchte werden auch als gelbe Zwetschge bezeichnet und gehören zur Gattung der Pflaumen. Die Früchte sind süß im Geschmack und haben ein zart-weiches Fruchtfleisch, woraus nicht nur leckerer Kompott gekocht werden kann, sondern auch edler Mirabellen-Brand hergestellt werden kann. Beide Pflaumen-Kreationen haben eine tief gelbe Farbe und überzeugten durch eine fruchtig-frische Note. Das Brennen der Spirituose überlassen wir lieber Experten und widmen uns dafür dem Einmachen. Das Rezept für das süße Mirabellen-Kompott können Sie ganz leicht und ohne viel Aufwand nachkochen. Pflücken Sie reife Mirabellen vom Mirabellenbaum im Garten und ab gehts's in die Küche!

Rezept für Mirabellen-Kompott

Zutaten für 6 Gläser (à 500 ml)

  • 450 g Zucker
  • 2,5 kg Mirabellen
  • 3 Zimtstangen

Zubereitung

  1. Zucker mit 1,2 Liter Wasser aufkochen.
  2. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  3. Entfernen Sie die Stiele und Steine der Mirabellen und halbieren Sie die Zimtstangen.
  4. Die gelben Früchte in sauber Einmachgläser geben und bis etwa 2 cm unter den Rand mit dem Zuckersirup aufgießen. Die Gläser luftdicht verschließen.
  5. Stellen Sie die gefüllten Einmachgläser auf ein tiefes Bleich und schieben Sie es in den heißen Ofen. Etwa 2 cm hoch Wasser auffüllen.
  6. Die Mirabellen darin erhitzen, bis kleine Bläschen aufsteigen. Den Ofen ausschalten, die Gläser für 35 Minuten im heißen Ofen ruhen lassen. Fertig!
Eingekochte Pflaumen
Ran an die Einmachgläser – jetzt Pflaumen einkochen und das leckere Sommerobst auch außerhalb der Saison genießen. Wir erklären Schritt für Schritt, wie Sie...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...