Rezeptidee Mirabellen-Vanille-Konfitüre

Als Kriminaloberkommissarin hat Jeanette Jaster sehr viel zu tun. Nach einem langen und anstrengenden Arbeitstag entspannt sie am Liebsten in ihrer Küche und kocht fleißig Marmeladen ein.

Jeanette Jaster Mirabellen-Vanille-Konfitüre © Jeanette Jaster

"Ich freue mich jedes Jahr auf die Mirabellenernte bei den Eltern meiner Freundin. In ihrem Garten darf ich die feinen Früchtchen pflücken. Und es bleibt immer genügend Zeit für einen gemütlichen Kaffeeklatsch." Jeanette Jaster

 

Mirabellen-Vanille-Konfitüre

Zutaten für 4 Gläser à 300g

  • 1kg Mirabellen
  • 1 Vanilleschote
  • 500g Gelierzucker 2:1

Zubereitung 

1. Die Mirabellen waschen und sorgfältig abtropfen lassen. Dann entstielen, vierteln und den Stein entfernen.
2. Die Vanilleschote längs aufschlitzen und mit den Früchten in eine Schüssel legen. 1 Stunde zugedeckt ziehen lassen.
3. Mit einem kleinen Küchenmesser das Mark aus der Vanilleschote herauskratzen. Die Mirabellen mit dem Vanillemark in einem Topf aufkochen lassen.
4. Unter Rühren langsam den Gelierzucker zugeben. Bei großer Hitze mehrere Minuten sprudelnd kochen lassen, dabei ununterbrochen rühren. Die Gelierprobe machen: Etwas heiße Konfitüre auf einen kalten Teller geben. Wird sie sofort fest, ist die Konfitüre fertig. Andernfalls noch 1-2 Minuten weiterkochen.
5. Die heiße Konfitüre in saubere Twist-off-Gläser füllen. Die Gläser sofort mit Deckel verschließen und für 10 Minuten auf den Kopf stellen. Danach umdrehen und kalt werden lassen.

Tipp von Jeanette: Vanilleschoten werden in allen tropischen Regionen angebaut. Ihr Geschmack hängt vom Herkunftsland ab: Bourbon-Vanille schmeckt häufig leicht rauchig, Vanille aus Indonesien kräftig aromatisch, Mexiko-Vanille hat eine elegante Note, und die Schoten aus Tahiti erfreuen durch ein florales Geschmacksprofil.

 

Probieren Sie auch Jeanette Jaster's köstliche Brombeermarmelade mit Prosecco >>

1 2 3 4 5
 
Schlagworte: