Ayurvedisch kochen Kürbiscurry mit Miniburgern

Ayurvedisch kochen ist kein Trend, sondern eine Lebenseinstellung. Probieren Sie das Kürbiscurry mit Miniburgern und Maisfladen von Starkoch Sandeep Biswas. Er hat schon für Heidi Klum, Oprah Winfrey und Brad Pitt gekocht und ist in der ganzen Welt zu Hause. Jetzt verwöhnt er als Chefkoch die Gäste im „Ananda in the Himayalas“, einem luxuriösen Wellness-Ressort mit ayurvedischer Küche.

Kürbiscurry mit Miniburgern Kürbiscurry mit Miniburgern © Fit Reisen


Zutaten für das Kürbiscurry mit Miniburgern

Kürbis:

Ayurveda Fit Reisen

Dieses köstliche Rezept sowie das beliebte Reisgericht Khichdi stammen aus dem Kochbuch „Ayurveda – Eine kulinarische Reise“ von Fit Reisen – jetzt ein Exemplar gewinnen!

  • 1 Schnitz Kürbis nach Wunsch
  • 1 Zwiebel
1 Tomate
2 EL Ghee oder Butterschmalz
  • 1 1⁄2 TL Kreuzkümmelpulver 
  • 1 TL Korianderpulver
  • 1 TL Kurkumapulver
  • 100 ml Kokosmilch
  • 2 Stängel Korandergrün
  • Etwas Salz

Miniburger:

  • 100 g geschälte Mungbohnen
  • 2 TL Chana Masala (Gewürzmischung; alternativ 1 TL 5-Gewürze-Pulver)
  • 100 g Tofu
  • 2 Stängel Koriandergrün
  • 2 EL Ghee oder Butterschmalz
  • 1,5 TL Kreuzkümmelpulver
  • Etwas Salz

Maisfladen:

  • 80 g Maismehl
  • 80 g (Vollkorn-) Mehl
  • Salz
  • 2 - 4 EL Ghee oder Butterschmalz

Zubereitung für das Kürbiscurry mit Miniburgern

  1. Für das Kürbiscurry Kürbis schälen und würfeln. Zwiebel abziehen und fein hacken, Tomate waschen und ebenfalls fein hacken. Öl in einem Topf erwärmen, Gewürze bei leichter Hitze mehrere Minuten rösten, bis sie ihr Aroma entfalten. Restliche Zutaten unterrühren. Kokosmilch angießen, einmal aufwallen lassen und bei leichter Hitze etwa 20 Minuten weich köcheln. Mit Salz abschmecken. Korianderblättchen abzupfen und unterrühren.
  2. Für die Miniburger Mungbohnen in wenig Wasser einmal aufwallen lassen, dann ca. 30 Minuten abgedeckt weich köcheln (zwischendurch Wasserstand überprüfen). Abtropfen. Tofu zerdrücken, Korianderblättchen fein hacken. Ghee oder Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Alle Zutaten vermengen, zu Miniburgern formen, salzen, im Butterfett von allen Seiten etwa 5 Minuten knusprig braun braten.
  3. Für die Maisfaden Mehle mit 4 EL warmem Wasser und Salz zu einem glatten Teig verkneten, bei Bedarf noch esslöffelweise Mehl zugeben. In Klarsichtfolie rollen, 1 Stunde ruhen lassen. Teig zu einer Rolle formen, Stücke von etwa 3 Zentimeter abschneiden, zu Bällchen rollen, dann fach drücken. Ghee oder Butterschmalz portionsweise in einer Pfanne erhitzen. Maisfaden portionsweise von beiden Seiten etwa 5 Minuten knusprig backen. Dazu servieren.

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Ayurveda und Wellness – wie passen asiatische Heilmethoden zu unserer Kultur?
Indische Gesundheitstipps: Ayurveda, Massagen und Ernährung
 

 
Schlagworte: