28. September 2021
Rezept zum Abnehmen: Kalorienarme Zucchini-Haferflocken-Puffer

Rezept zum Abnehmen: Kalorienarme Zucchini-Haferflocken-Puffer

Die knusprigen Zucchini-Puffer mit Haferflocken sind ganz einfach zubereitet und super lecker! Und das beste: Das Rezept ist so kalorienarm, dass es sich auch zum Abnehmen eignet.

Rezept für kalorienarme Zucchini-Puffer mit Haferflocken

© iStock

Diese knusprig leckeren Zucchinipuffer mit Haferflocken haben nur 80 Kalorien pro Stück – hier können Sie also ohne schlechtes Gewissen zulangen. Dank der gesunden Haferflocken halten die Gemüsepuffer dafür auch noch richtig lange satt, ohne Ihren Blutzuckerspiegel rasant ansteigen zu lassen – das beugt Heißhungerattacken vor. Perfekt zum Abnehmen!

leicht

Zutaten

  • 1 mittelgroße Zucchini, ca. 300 g
  • 20 g zarte Haferflocken
  • 15 g geriebener Parmesan
  • 1 Ei
  • 2 EL Rapsöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Knoblauch

Zubereitung

  1. Die Zucchini waschen und die Enden abschneiden. Anschließend grob raspeln und die Masse auf ein frisches Küchentuch legen. Das Tuch zusammendrücken und das Wasser aus der Zucchini herauspressen.
  2. Ei mit Salz, Pfeffer und nach Bedarf Chiliflocken verrühren.
  3. Die Zucchini mit den Haferflocken und dem Parmesan in eine große Schüssel geben. Die Eimasse dazugeben und mit etwas Knoblauch anreichern. Alles verrühren, bis ein Teig entsteht. Ist er zu flüssig, geben Sie ein paar Haferflocken dazu.
  4. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und etwas Zucchinimasse hineingeben. Diese mit einem Löffel glatt drücken. Nach 3 bis 4 Minuten, wenn der Puffer goldbraun ist, wenden und von der anderen Seite braten.

Tipps zum Rezept

Wer mehr als die vegetarische Variante möchte, kann die Zucchini-Haferflocken-Puffer auch um Zwiebeln und aromatische Schinkenwürfel ergänzen.

Brenn- und Nährwertangaben für das Rezept

 pro Portion
Energie1,004 kJ
240 kcal

Darum helfen Zucchini und Haferflocken beim Abnehmen

Zucchini und Haferflocken sind eine tolle Abnehm-Kombination: Das Gemüse besteht zu über 90 Prozent aus Wasser, weshalb es unseren Körper hydriert und kaum Kalorien, kein Fett und wenig Kohlenhydrate enthält. Dennoch versorgt uns die Zucchini mit einer Menge wertvoller Nährstoffe.

Haferflocken hingegen sind zwar gehaltvoller, bestehen jedoch aus guten, langkettigen Kohlenhydraten. Diese halten uns lange satt und lassen den Blutzuckerspiegel nicht ruckartig ansteigen. Heißhungerattacken wird so effektiv vorgebeugt. Des Weiteren versorgen uns Haferflocken mit nützlichen Ballaststoffen, die die Verdauung in Schwung bringen und den Magen füllen.

Im Video: Das sind die gesündesten Gemüsesorten

Sie wollen abnehmen, lieben aber frisch gebackene Brötchen? Mit diesem Rezept können Sie das leckere Gebäck trotz Kohlenhydrate genießen! Backen Sie sich...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...