Rezept für köstliche Blätterteigtaschen mit Cheddar, Spinat und schnellem Kürbisrelish

Rezept für köstliche Blätterteigtaschen mit Cheddar, Spinat und schnellem Kürbisrelish

Die fantastische Käsevielfalt aus aller Herren Länder bereichert in vielen Haushalten regelmäßig den Speiseplan.

Käseplatte
© Pixabay/congerdesign
Käse zählt in Deutschland zu den beliebtesten Nahrungsmitteln.

Laut einer repräsentativen Umfrage zählen Milchprodukte zu den bedeutendsten Grundnahrungsmitteln der Deutschen. So essen beispielsweise 82 Prozent von ihnen mehrmals wöchentlich Käse. Gleiches gilt für Butter (64 Prozent), Joghurt (63 Prozent), Trinkmilch (62 Prozent) sowie Frischkäse (48 Prozent). Vor allem Käse bietet den Vorteil, mit unendlich vielen Nahrungsmitteln geschmacklich perfekt zu harmonisieren. Ob als einfacher Brotbelag, bereichernde Salatzutat, in geriebener Form zur Nudelspeise oder zum Überbacken eines Ofengerichts, er gibt jedem Gericht eine besondere Note.

Studie zu Milchprodukten in Deutschland

Oben genannte Zahlen stammen aus einer Studie eines unabhängigen Meinungsforschungsinstituts, das von den Herstellern der irischen Kerrygold Produkte beauftragt wurde. Darüber hinaus erbrachte die Befragung von 1.000 Bundesbürgern folgende Ergebnisse:

    • der Geschmack spielt bei der Auswahl von Milchprodukten eine zentrale Rolle (95 Prozent)
    • das Augenmerk liegt gleichfalls auf der Milchqualität (80 Prozent)
    • Wichtigkeit von Verzicht auf Zusatzstoffe (74 Prozent)
    • Bevorzugung von Milcherzeugnissen, die von artgerecht gehaltenen Tieren stammen (69 Prozent)

Die natürlichen Begebenheiten in Irland, darunter das milde Golfstrom-Klima, ermöglichen den Milchkühen fast das gesamte Jahr über auf der Weide zu leben. Dies macht sich in den Produkten der Marke Kerrygold, darunter Cheddar Käse und Butter, deutlich bemerkbar.

Kuh Weide
© unsplash.com/Flash Dantz
Grünfutter verbessert die Milchqualität von Kühen, Schafen und Ziegen.

Vielfältig einsetzbarer Cheddar Käse

Cheddar Käse ist insbesondere im Norden Europas sowie den USA äußerst beliebt. In letzter Zeit stellt er sich auch in Deutschland als einer der größten Konkurrenten etablierter Käsesorten heraus. Mit seinem herzhaften Geschmack schmeckt er auf Brot ebenso gut wie als Fingerfood zu samtigen, nicht zu tanninreichen Rot- und gehaltvollen Weißweinen. Darüber hinaus eignet sich Cheddar aufgrund seiner hervorragenden Schmelzeigenschaften bestens zum Überbacken sowie für Raclette, Cheeseburger und Toast Hawaii.

Möchten Sie Ihre Liebsten mit einer außergewöhnlich leckeren Mahlzeit überraschen? Dann schauen Sie sich unser Rezept für Blätterteigtaschen mit Cheddar, Spinat und Hokkaido-Kürbis an. Nicht nur Vegetarier, sondern auch viele Fleischliebhaber lassen sich von dieser Köstlichkeit gerne begeistern.

Zutaten für zwei Portionen

    • 70 Gramm frischer Blätterteig
    • 80 Gramm Blattspinat
    • 1/5 Hokkaido-Kürbis
    • 40 Gramm irischer Cheddar (z.B.: von Kerrygold)
    • ½ mittelgroße Zwiebel
    • ½ Ei
    • ½ Knoblauchzehe
    • 8 Esslöffel Olivenöl
    • 8 Esslöffel Weißweinessig
    • 8 Esslöffel Zucker
    • 2 Esslöffel Wasser
    • ½ Teelöffel Chiliflocken
    • Salz und Pfeffer

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad Celsius, bestenfalls Ober- und Unterhitze, vorheizen (Umluft: 180 Grad Celsius)
  2. Kürbis gründlich waschen, danach halbieren sowie die Kerne entfernen, sodann wird er grob gerieben
  3. Zwiebel in kleine Würfel schneiden
  4. Knoblauch reiben
  5. Hälfte des Öls in einem Topf erhitzen, Kürbis, Knoblauch, Chiliflocken und die halbe Zwiebelmenge etwa zwei Minuten anbraten
  6. Weißweinessig, Zucker und Salz hinzufügen, Hitze verringern und Wasser dazugeben, alles gut umrühren und circa zehn Minuten leicht köcheln lassen
  7. Übrige Hälfte der Zwiebelstücke in einer Pfanne im restlichen Olivenöl andünsten bis sie glasig sind; danach kommt der gewaschene Spinat hinzu, wenn er zusammengefallen ist, mit Salz und Pfeffer würzen
  8. Ofenblech mit Backpapier belegen, Blätterteig darauf platzieren und diesen in etwa gleichgroße Quadrate schneiden; den in Scheiben geschnittenen Cheddar Käse darauf verteilen, mit dem Kürbisrelish und Spinat belegen
  9. Blätterteigtaschen zusammenklappen (jeweils zwei gegenüberliegende Ecken zusammenführen und diese leicht zusammendrücken); Ei aufschlagen, verquirlen und die Teigtaschen damit bestreichen; im Anschluss circa 15 Minuten im Ofen backen

Die Blätterteigtaschen schmecken sowohl warm als auch kalt. Je nach persönlichem Geschmack können Sie eine größere Menge an Kürbisrelish zubereiten und als Extrabeilage anbieten.

Koch- und Backzeit: etwa 25 Minuten
Arbeitszeit: circa 45 Minuten
Kilokalorien pro Portion: 307
Eiweiß: 9 Gramm
Fett: 22 Gramm
Kohlenhydrate: 19 Gramm

Kürbis
© Pixabay.com/stux
Der Hokkaido-Kürbis besticht mit seinem nussigen Geschmack, der an Esskastanien erinnert.

Warum Käse zur gesunden Ernährung gehört

Ein aus qualitätsvoller Milch schonend zubereiteter Käse enthält zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe, darunter lebenswichtige Omega-3-Fettsäuren. Sie tragen zur Stärkung unseres Herz-Kreislauf-Systems bei. Unser Körper kann diese nicht selbst herstellen, weshalb sie über die Nahrung aufgenommen werden müssen. Verfügen Milchkühe über die Möglichkeit, auf der Weide zu leben und saftiges Weidegras zu fressen, erhöht sich die Produktion der Omega-3-Fettsäuren. Nachweislich enthalten Käsesorten wie Cheddar, deren Milch von weidenden Tieren stammt, einen deutlich höheren Anteil.

Käse ist reich an Kalzium, es trägt zur Stärkung unserer Knochen und Zähne bei. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Mineral aus Käseprodukten besser vom Darm aufgenommen wird als aus einem Milchgetränk. Es ist sowohl in fettreichen als auch fettarmen Sorten in ausreichender Menge vorhanden. Käse enthält weiterhin Vitamin A, das unseren Stoffwechsel, die Sehkraft sowie das Wachstum unterstützt. Auch Vitamin B2 steckt in ihm, es ist von großer Bedeutung für unseren Energiestoffwechsel.

Nicht zu vergessen ist auch die Wichtigkeit von Käse als Lieferant von Eiweiß. Der Nährstoff wird von unserem Körper dringend für den Aufbau von Zellen und Gewebe sowie deren Regeneration benötigt. Vorteilhaft am Eiweiß in Käse ist, dass sich rund 75 Prozent davon in körpereigene Proteine umwandeln lassen. Einige Sorten beinhalten pro 100 Gramm zwischen 30 und 35 Gramm Eiweiß. Ein Steak verfügt nur über 22 Gramm.

Lade weitere Inhalte ...