Diese 3 Kürbisfehler machen wir alle

Diese 3 Kürbisfehler machen wir alle

Jetzt leuchtet die Küche wieder in wunderbaren Orangetönen, denn es ist wieder Kürbiszeit! Aber alle Jahre wieder machen wir auch die gleichen 3 Fehler bei der Zubereitung – und das sind sie!

Während die einen Kürbis vermeintlich im Griff haben, trauen sich andere nicht so recht heran – der Kürbis, ein harter Brocken? Ein bisschen schon, aber nicht so schwer wie Sie denken. Das sind die 3 häufigsten Fehler bei der Zubereitung von Kürbis!

1. Kürbis schälen

Ihnen steht schon der Schweiß auf der Stirn, wenn Sie nur daran denken, Kürbis zu schälen? Das ist völlig unnötig, denn Sie brauchen Kürbis in der Regel nicht zu schälen. Die meisten Küchenkürbisse kann man mit Schale essen, die Gerichte brauchen in der Zubereitung aber teilweise dann länger. Da kann es sich also je nach Gericht anbieten, Kürbis zu schälen. Für Ofenkürbis oder Suppen brauchen Sie die Schale aber grundsätzlich nicht zu schälen. Außerdem: Der Hokkaidokürbis ist einfach zuzubereiten, weshalb er neben seinem Geschmack so beliebt ist in der Küche: Er schmeckt gut und braucht niemals geschält zu werden!

2. Die Suppe ist zu dick

Kürbissuppe gehört zu den beliebtesten Gerichten – kein Wunder, denn man kann sie unglaublich vielseitig zubereiten, beispielsweise mit Orangensaft oder Kokosmilch. Geben Sie ruhig auch mal einen Schubs mehr davon rein, denn meistens wird die Suppe viel zu dick und hat einen Püree-Charakter. Suppen, die auch nachdicken, können Sie stets mit etwas Wasser oder Brühe verdünnen. Eventuell müssen Sie diese dann nochmal nachwürzen.

3. Immer nur herzhafte Rezepte

Viele wissen gar nicht, dass man Kürbis auch für Süßspeisen verwenden kann. Wie auch Zucchini, Kartoffeln oder Rote Bete kann man auch mit Kürbis ganz wunderbar backen und Kuchen, Muffins oder Tartes daraus herstellen. Probieren Sie gleich mal unsere Kürbis-Cupcakes!
 

Lasagne mit Spitzkohl
Kürbis, Pilze, Maronen – der Herbst hat seinen Genussgarten geöffnet und schenkt uns jetzt die wunderbarsten Lebensmittel. So kommen nun knusprige Flammkuchen...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...