8. Oktober 2021
Bewahren Sie Haferflocken niemals SO auf

Bewahren Sie Haferflocken niemals SO auf

Haferflocken sind gesund und total im Trend! Kein Wunder, dass jeder mindestens eine Packung der Flocken zu Hause stehen hat – wie, ist ganz egal. Schlecht werden können sie ja schließlich nicht, oder? Leider falsch gedacht! Wir verraten Ihnen, wie Sie Ihre Haferflocken niemals lagern sollten.

Ob ein leckerer Haferbrei am Morgen, herzhaftes Porridge zum Mittag oder gesundes Haferflocken-Brot am Abend: Die nährstoffreichen Flocken sind momentan in aller Munde. Aber haben Sie sich schonmal Gedanken darüber gemacht, wie Sie Ihre Haferflocken eigentlich richtig aufbewahren? Vermutlich nicht. Sollten Sie aber! Tatsächlich kann nämlich auch das trockene Lebensmittel bei falscher Lagerung ungenießbar und richtig unappetitlich werden...

Wenn Sie Ihre Haferflocken SO lagern, können sie ungenießbar werden

Auch trockene Lebensmittel wie Haferflocken, Cornflakes und Müsli haben ein Mindesthaltbarkeitsdatum und können dementsprechend ablaufen. Bei richtiger Lagerung sind die Lebensmittel jedoch häufig noch viel länger haltbar. Wir verraten, was Sie beachten sollten, damit die Flocken nicht ungenießbar werden.

Der größte Fehler bei der Lagerung von Haferflocken ist das Aufbewahren in der Originalverpackung. Nach dem ersten Öffnen sollten Sie das Lebensmittel unbedingt in ein luftdichtes Behältnis umfüllen – etwa einen Kunststoffcontainer oder ein Glasbehältnis. Der Grund: Beim Aufreißen der Papiertüte entstehen Risse, sodass die Flocken nicht mehr luftdicht verpackt sind. Lebensmittelmotten können in die geöffnete Papiertüte leicht eindringen und ihre Eier in den Haferflocken ablegen. Igitt, wie widerlich! Außerdem sorgt die Sauerstoff- und Lichtzufuhr dafür, dass die Haferflocken schneller an Aroma und Textur verlieren.

Woran erkenne ich, ob meine Haferflocken noch gut sind?

Einen Insektenbefall erkennen Sie an hellen oder dunklen Flecken auf dem Lebensmittel. Auch für Schimmel sind solche Farbabweichungen ein eindeutiges Indiz. Werfen Sie deshalb immer einen kritischen Blick auf das Lebensmittel, bevor Sie es in Ihre Müslischüssel füllen. Ändert sich etwas am Geruch, der Konsistenz oder fühlen sich die Flocken nicht mehr trocken an, unbedingt weg damit!

So bleiben Haferflocken lange haltbar

Bewahren Sie Ihre Haferflocken, Cornflakes und ähnliches nach dem ersten Öffnen immer in einem luftdicht verschließbaren Gefäß auf und lagern Sie dieses an einem kühlen, dunklen Ort. Wichtig beim Umfüllen ist außerdem die Hygiene, damit sich keine Keime verbreiten oder schlechte Gerüche den Geschmack verderben.
Waschen Sie Gefäße vor dem Befüllen gründlich aus – am besten mit heißem oder kochendem Wasser – und lassen Sie diese anschließend restlos trocknen. Sonst quellen die Haferflocken bereits im Aufbewahrungsglas. Unter diesen Umständen können Sie Ihre Haferflocken in der Regel bis zum Haltbarkeitsdatum und auch noch darüber hinaus genießen!

Gleiches gilt übrigens auch für andere trockene Lebensmittel wie Reis, Nudeln, Mehl, Zucker, Gewürze, Kaffee, Tee, Schokolade und Kekse.

Die schönsten Vorratsbehälter zum Nachshoppen

Im Video: So lagern Sie Gewürze richtig

Ob als Porridge, Overnight Oats, Kekse, Pancakes oder Bratlinge. Von Haferflocken bekommen wir einfach nicht genug. Und zwar von morgens bis abends. Doch welche...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...