Hochzeit Aufgaben der Trauzeugen: bei der Hochzeit und beim JGA

Aufgaben der Trauzeugen Aufgaben der Trauzeugen: bei der Hochzeit und beim JGA © iStock

Ohne Trauzeugen geht es nicht: Das Heiraten! Und Sie haben sich sicherlich lange Gedanken gemacht, wer Ihre Trauzeugen sind. Hier erfahren Sie, welche Aufgaben diese bei der Hochzeit und beim Junggesellenabschied übernehmen sollten. Wählen Sie Trauzeugen, die Ihnen nahe stehen und diese Aufgaben für Sie gewissenhaft und kreativ übernehmen. Wer als Trauzeuge auserwählt worden ist, darf stolz sein, dieses Amt zu übernehmen.

Die wichtigsten Aufgaben der Trauzeugen

Wer Trauzeuge geworden ist, kann sich als vertrauenswürdigen Freund bzw. Freundin des Brautpaares sehen. Es ist Brauch, dass Ehepaare einen Trauzeugen haben, die Benennung ist seit Juli 1998 nicht mehr Pflicht. Die Braut und der Bräutigam haben eine Vertrauensperson, die die Eheschließung mit der Unterschrift bezeugt. Das gehört zu den Aufgaben der Trauzeugen. Auch schon bei der Vorbereitung sollten sie das Brautpaar mit Rat und Tat unterstützen. Ebenso können Sie beratend zur Seite stehen, wenn es um die Hochzeitsgarderobe geht. Auch die Organisation für das komplette Unterhaltungsprogramm einer Hochzeitsfeier können die Trauzeugen übernehmen.

Weitere Aufgaben

Die standesamtliche Trauung ist zudem ein Anlass für die Trauzeugen mit der Unterschrift die Eheschließung vor dem Staat zu bekräftigen. Weitere Aufgaben sind es, die Auswahl der Dienstleister und Hochzeitslocation zu übernehmen und eine vorher eingeprobte und gut überlege Hochzeitsrede zu halten. Sie sind zudem die Ansprechpartner für die Gäste und die Gesellschaft bei der kompletten Trauung und bei der Hochzeitsfeier. Es ist wichtig, dass die Trauzeugen diese Aufgaben in enger Verbindung mit dem künftigen Ehepaar gleich zu Beginn der Vorbereitungen für die Hochzeit unternehmen. Es muss alles zusammen mit dem Brautpaar geplant und organisiert werden.

Der Junggesellenabschied

Der Junggesellenabschied bzw. Junggesellinnenabschied (JGA) sollte auch von den Trauzeugen organisiert werden. Ein JGA Fotoshooting am Ende oder in der Mitte der Feier ist die Krönung dieses abenteuerlichen Events. Eine letzte richtig aufwändige und lustige Party vor der Eheschließung mit engen Freunden zu feiern, das liegt im Trend. Die Trauzeugen stellen hier die wichtigen Organisatoren dar und sorgen auch hier für jede Menge Kreativität und Ideenreichtum. Die JGA-Crew besteht aus den engsten Vertrauten des Brautpaares. Das sind die Trauzeugen und andere enge Freunde. Hier sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt, weil dieses Event unvergesslich sein soll für die Gäste und den Bräutigam bzw. die Braut.

Die standesamtliche Trauung

Für eine gültige Ehe ist eine standesamtliche Trauung die Voraussetzung in Deutschland. Eine kirchliche Trauung ist individuell für jeden selbst eine Entscheidung. Die Trauzeugen sind hier für die Unterschrift vor dem Standesbeamten wichtig. Die Anmeldung erfolgt immer in dem Standesamt, bei dem der Wohnsitz des Paares ist. Diese feierliche Veranstaltung ist für das Paar auch oftmals emotional sehr wichtig. Daher sind die Trauzeugen auch hier ein guter Beistand für das Paar.

Fazit:

Sei es für den JGA, die standesamtliche Trauung oder die Hochzeit selbst: Die Trauzeugen sind wichtige Begleiter für Sie als werdendes Ehepaar. Sie helfen bei den Vorbereitungen, bei der Wahl der Kleidung, bei der Auswahl der Location und sind die komplette Feier für die Gäste da. Auch beim JGA sind diese die Organisatoren.

Schlagworte: