23. Juli 2021
Zeolith - der Meister der Entgiftung

Zeolith - der Meister der Entgiftung

Ein gesunder Darm spricht für einen gesunden Körper. Im Darm sind sehr viele Bakterien enthalten, die auch wichtig für seine Funktion sind. Gleichzeitig nimmt der Körper über den Darm Schadstoffe auf, ohne dass dieser Prozess bewusst gemacht wird. Weitere negative Umwelteinflüsse können den Magen- und Darmtrakt negativ beeinflussen. In diesem Zusammenhang ist Zeolith aufgetaucht, das von vielen vollmundig als der Meister der Entgiftung geschrieben wird. Was steckt dahinter und wie wirkt Zeolith wirklich?

Bauch
© iStock

Die wesentlichen Eigenschaften von Zeolith

An erster Stelle sei vermerkt, dass es keine nachgewiesene Wirkung von Zeolith geht. Es ist kein offizielles Arzneimittel. In den letzten Jahren sind zahlreiche Studien und Analysen hinzugekommen, die eine bestimmte Wirkung sowie spezifische Eigenschaften in Verbindung mit Zeolith brachten. Doch die tatsächlichen Belege fehlen bis heute.

Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen kann kein Nahrungsergänzungsmittel eine Entgiftung des Körpers allein einleiten. Deshalb tauchen vergleichbare Produkte vornehmlich in der Alternativmedizin auf. Die positiven beschriebenen Wirkungen von Zeolith beziehen sich vorwiegend auf den Magen und den Darmtrakt. Grund genug sich diesen Bereich etwas genauer anzusehen, um mehr über die Wirkung von Zeolith zu erfahren. Es gibt spezifische Apotheker-Produkte, wie das Zeolith vom Hersteller aus Chemnitz, die mit einer hohen Konzentration und einer ebenso guten Qualität punkten.

Wie funktioniert der Magen-Darm-Trakt bei Menschen?

Im Magen-Darm-Trakt gibt es nicht nur die guten Bakterien, die für eine gesunde Darmflora sorgen. Es tauchen freie Radikale auf, die grundsätzlich schadhaft auf den Körper wirken können. Zeolith soll nicht zuletzt durch das enthaltene Silicium die Tätigkeit im Darm regulieren. Gleichzeitig soll es die Darmflora verbessern und dadurch das Immunsystem stärken. Das bildet die grundlegenden Voraussetzungen für eine natürliche Entgiftung des gesamten Organismus.

Viele der Studienergebnisse sind zum Teil widersprüchlich behaftet und sorgen für Diskussionen. Alternativ zu Zeolith kommen Flohsamenschalen für einen gesunden Darm und eine Regulierung des Damen Magen-Darm-Trakt es zum Einsatz. Die Anhänger dieser Studie nehmen an, dass im Darm viele Gifte vorhanden sind. Diese werden nicht wie gedacht nur über die Nahrung aufgenommen, sondern auch durch die Atmung. Auf diese Weise soll der Organismus vielfältige Giftstoffe in sich aufnehmen, die durch den Darm wieder ausgeschieden werden.

Die Behandlung mit Zeolith-Pulver

Die geläufigste Form von Zeolith ist pulverförmig. Dieses Pulver lässt sich dann ganz einfach in etwas Flüssigkeit einrühren, wo es dann aufquillt. Dennoch geht mit dem Pulver ein recht eigentümlicher Geschmack einher. Deshalb empfehlen viele das Pulver mit einem Tee zu vermischen. Auf einen Teelöffel Pulver kommen dann 250 ml Tee. Diese Mischung kann getrunken werden. Ist der Eigengeschmack dann immer noch zu stark, sollte das Pulver mit noch mehr Flüssigkeit vermischt werden. So lässt es sich schrittweise zu einem Gel verarbeiten. Äußerlich ist eine Anwendung ebenso möglich, auch hier wird das Pulver mit etwas Wasser vermischt. Dann bildet es nach dem Aufquellen eine Paste oder ein Gel.

Berichten zufolge soll Zeolith vorwiegend als Kur eingenommen werden. Dann sollen die Eigenschaften besser zur Wirkung kommen. In der Regel ist von einer Länge einer Kur von circa 6-8 Wochen die Rede. In diesem Zusammenhang ist es möglich, gleich mehrere Dosierungen aufzunehmen. Eine Kur-Anwendung kommt zum Beispiel auf 24 Tage, dann werden pro Tag zwei Teelöffel Zeolith-Pulver eingenommen. Nach dieser Kur sollten ein paar Tage Pause folgen, bevor je nach Wunsch die Kur nochmals wiederholt wird. Laut Hersteller gehen mit Zeolith keinerlei Nebenwirkungen einher, deshalb ist es auch wenig wahrscheinlich, dass empfindliche Anwender darauf reagieren. Bei einer Überdosierung würde der Körper unverbrauchtes Zeolith einfach über den Kot ausscheiden. Damit einher sollen keinerlei weitere negative Wirkungen gehen. Grundsätzlich sollte jeder Anwender die Einnahme von Zeolith begleitend zur schulmedizinischen Therapie mit dem Hausarzt besprechen und hier nicht eigenmächtig vorgehen.

So süß, so lecker – und SO gesund. Wir verraten Ihnen, welche Auswirkungen es auf Ihren Körper hat, wenn Sie täglich Honig essen.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...