5. Mai 2021
Wie viel soll man pro Tag trinken und warum gilt diese Empfehlung?

Wie viel soll man pro Tag trinken und warum gilt diese Empfehlung?

Nicht nur im Rahmen einer Diät ist der Flüssigkeitsbedarf erhöht. Auch Sportler, die viel schwitzen und körperlich aktive Menschen sollten jeden Tag ausreichend viel trinken. Gesunde Getränke sind dabei zu bevorzugen, damit es nicht durch eine versteckte Zuckeraufnahme zu Erscheinungen wie Übergewicht oder dem Ausbruch einer Diabeteserkrankung kommt. Mit Waterdrop kann jeder auf eine gesundheitsbewusste Weise mehr Wasser trinken, darauf gehen wir später noch genauer ein. Der menschliche Körper besteht zu etwa 70 % aus Flüssigkeit, bei Kindern liegt dieser Wert noch höher. Da liegt es auf der Hand, dass eine ausreichende Menge Wasser nötig wird, um diese gesunde Balance aufrecht zu halten.

Karaffe Wasser mit Zitronen
© Pexels/Julia Zolotova

Ist es schädlich, zu viel Wasser zu trinken?

Vor allem Leistungssportler merken es schnell, wenn sie während einer gesteigerten körperlichen Aktivität zu viel Wasser trinken. Durch die hohe Schweißproduktion kommt es dazu, dass Mineralstoffe und Spurenelemente aus dem Körper geschwemmt werden. Wird dann nur Wasser mit wenigen Salzen oder zu wenig mineralisiertes Wasser getrunken, kann es zu einer sogenannten Wasservergiftung kommen. Wissenschaftlich wird dieses Phänomen als Hyperhydratation bezeichnet und tritt in Einzelfällen auch bei Menschen auf, die nur einmal zu viel Wasser trinken. Was dabei als „zu viel“ bezeichnet wird, ist von Person zu Person verschieden. Mediziner und Experten raten dazu, jeden Tag etwa drei Liter Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Dabei wird häufig nicht bedacht, dass auch in den meisten Nahrungsmitteln bereits große Mengen Flüssigkeit enthalten sind. Grundsätzlich sind drei Liter Wasser am Tag für einen gesunden Erwachsenen aber nicht gefährlich. Um sich zuverlässig vor dem Ausschwemmen wichtiger Vitalstoffe zu schützen, beziehungsweise für einen anhaltenden Nachschub zu sorgen, gibt es vielzählige Ergänzungsmittel für Speisen und Getränke. Eine salzarme Ernährung ist bei einer Ernährung mit viel Wasser nicht zu empfehlen. Für Menschen, die Probleme mit Wassereinlagerungen in den Beinen oder im Gewebe allgemein haben, ist Salz in der Nahrung sogar essenziell.

Kalorienarme, gesunde Getränke

Bei isotonischen Sportgetränken wird Zucker häufig durch alternative Süßungsmittel ohne Kalorien ersetzt. In isotonischen Getränken für Sportler sind so viele Elektrolyten enthalten wie sie auch in der Zusammensetzung des Blutes vorkommen. Wer auf eine kohlenhydratarme Ernährung setzt, sollte isotonische Getränke aber eher meiden, denn neben Salzen und Mineralstoffen sind häufig auch gewisse Mengen an Kohlenhydraten zugesetzt, welche dann versteckt mit dem Getränk aufgenommen werden. Als ein gesundes Getränk gilt außerdem Tee, wenn dieser nicht gesüßt wird. Wer seinem Trinkwasser einen angenehmen Fruchtgeschmack verleihen möchte, braucht dafür aber nicht extra Wasser kochen und dann einen Tee aufbrühen. Gerade, wenn es draußen zunehmend heißer wird, möchten viele Menschen nicht so gerne warme Teegetränke zu sich nehmen. Ein Microdrink von waterdrop® ist dann eine willkommene Alternative. Waterdrop besitzt eine handliche Würfelform, die jeweilige Geschmacksrichtung lässt sich ganz leicht an der Farbe erkennen. Das Microgetränk wird einfach zum Trinkwasser gegeben und erhält dann einen herrlich erfrischenden Geschmack in vielen fruchtigen Trendrichtungen. Dem Microdrink Waterdrop sind dabei keine Zuckerstoffe künstlich zugesetzt, es ergibt sich ein minimaler Kaloriengehalt, welcher aus der natürlichen Fruchtsüße resultiert. Beim Abnehmen ist Waterdrop im Wasser also viel besser geeignet, als beispielsweise einen ganzen Apfel zu essen. Es ist mit Waterdrop durch den leckeren Geschmack ganz leicht möglich, die eigene Trinkmenge pro Tag zu steigern. Gleichzeitig enthalten die bunten Würfel vielerlei Inhaltsstoffe, welche sich günstig auswirken können. Ein direkter Abnehmeffekt ist zu beobachten, wenn der Gewichtsverlust auf die erhöhte Trinkmenge bei ausbleibender Kalorienzufuhr zurückgeführt werden kann, wie dies bei den kalorienarmen Waterdrop Mikrodrinks beobachtet werden kann. Ein direktes Schlankheitsmittel wie aus der Apotheke ist der fruchtige Geschmacksstoff aber nicht.

Schnell abnehmen mit diesen praktischen Alltagstipps

Beim schnellen Abnehmen geht es nicht darum, die Kalorien pro Tag auf ein absolutes Minimum zu reduzieren. Ganz im Gegenteil! In diesem Fall würde der Körper nämlich schnell in einen „Hunger-Modus“ umschalten und dann nur noch ganz wenig Energie (Kalorien!) bereitstellen für die Muskelaktivität usw. Viel besser ist es, sich langsam aber kontinuierlich an eine gesunde Ernährung ohne Fett und zu viel Zucker zu gewöhnen. Beim Abnehmen darf dabei nicht unterschätzt werden, wie viel Süße in Äpfeln, Bananen und anderen Obstsorten steckt. Diese sollten daher eher sparsam verzehrt werden während einer Schlankheitskur. Hier haben wir beliebte Abnehmmethoden und Tipps für ein schlankes Leben zusammengetragen, die Ihnen zur Traumfigur verhelfen können. Bei jeder Art von Diät empfehlen Experten, ausreichend viel zu trinken. Es gibt auch Schlankheitskuren, die bewusst eine oder mehrere Mahlzeiten durch Flüssigkeiten ersetzen.

Fazit: Ein gesundes Trinkverhalten wirkt sich nachhaltig positiv aus

Wer den Profitipps folgt und ausreichend viel trinkt am Tag, sollte bei starker körperlicher Belastung nicht nur auf pures Leitungswasser zurückgreifen. Mit kalorienarmen Zusatzstoffen wie in Waterdrop und anderen Mikrodrinks lässt sich für mehr Spaß beim Trinken sorgen, sodass ganz automatisch größere Mengen getrunken werden können. Eine ausgewogene Balance ist auch bei der täglichen Trinkmenge wichtig, denn auch ein Zuviel an Wasser kann für den Körper gefährlich werden. Wer eine Diät beginnen möchte, sollte auf versteckte Zucker und Zuckerersatzstoffe achten, die sich in frischem Obst und diversen Limonaden, Fruchtsäften usw. verstecken können. Besser ist frisches Gemüse geeignet und eine ausreichend große Menge Flüssigkeit, um die Traumfigur möglichst schnell erreichen zu können. Noch schneller geht es, wenn eine regelmäßige Fitnesseinheit wie Laufen oder ein leichtes Workout Zuhause in den Tagesplan aufgenommen werden.

Lade weitere Inhalte ...