Orientalische Wellness Enstpannung für den ganzen Körper

Ein Traum aus Schaum, Massagen und warm-feuchtem Klima: Das ist orientalische Wellness. Unsere Autorin hat das Reinigungs-Ritual getestet.

Enstpannung für den ganzen Körper
Wie wirken die Bürstenmassage und der Seifenschaum auf die Haut?
Beides regt die Haut und das Unterhautfettgewebe an, die Durchblutung wird gesteigert. Die Behandlung hat einen Peeling-Effekt. Die oberen Hornhautschuppen werden durch das Bürsten abgetragen, die Haut wird glatter und für eine kosmetische Behandlung perfekt vorbereitet.

Tun Wärme und Wasser der Haut und dem Kreislauf gut?
Ja, absolut. Das Nervensystem ist mit der Haut verbunden und leitet die wohltuende Wirkung von Wärme und Wasser an das Gehirn weiter, sodass sich der gesamte Organismus entspannt.

Kann die türkische Massage auch medizinische Therapien ersetzen?
Nein. Ein Besuch im Hamam ist eher Wellness. Er kann allerdings zu mehr Ausgeglichenheit von Körper und Seele führen und dadurch indirekt auch eine medizinische Wirkung haben.

Wie oft sollte man in den Hamam?
Da bei jeder Behandlung ein Peeling-Effekt entsteht, die Haut danach also Zeit zum Regenerieren braucht, sollte man nicht öfter als zweimal im Monat in das Bad.

Kann der Hamam schaden?
Wenn man Herz-Kreislauf-Probleme hat, an rheumatologischen oder anderen entzündlichen Krankheiten leidet, sollte man vorher zur Sicherheit seinen Arzt um Rat fragen.

1 2 3
 
Schlagworte:
Autor:
Susanne Kohl