Wechseljahre mit 30? Das sind die Anzeichen der Perimenopause

Wechseljahre mit 30? Das sind die Anzeichen der Perimenopause

In der 20. Folge des FÜR SIE Podcasts "Crazy Sexy Wechseljahre" trifft Angela Löhr auf Peggy Reichelt, Food Coach und Gründerin von XbyX – Women in Balance, der Plattform für Wechseljahre und Healthy Aging. 

Autorin Angela Löhr ist einfach die perfekte Kandidatin, um unseren FÜR SIE Podcast rund um die Wechseljahre zu präsentieren – und genau das macht sie jetzt auch! Während sie schon mit ihrem Buch "Crazy Sexy Wechseljahre" und ihrer Facebook-Gruppe "Wechseljahre - von der Rebellin zur Königin" zahlreiche Frauen unterstützt, inspiriert und vernetzt hat, möchte Angela Löhr auch – mit der redaktionellen Power der FÜR SIE im Rücken – im Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre" einen Beitrag dazu leisten, dass die Wechseljahre in Zukunft kein Tabu-Thema mehr sind. Ganz egal, ob es um Schlafstörungen oder Abnehmen geht – die Wechseljahre sind ein völlig normales Thema, über das man sprechen sollte und muss!

Podcast "Crazy sexy Wechseljahre": Darum geht es in der 20. Folge

In der 20. Podcast-Folge von "Crazy Sexy Wechseljahre" trifft Angela Löhr auf die Gründerin von XbyX – Women in Balance Peggy Reichelt und spricht mit ihr über das Thema Perimenopause. Gemeinsam gehen sie den Veränderungen des Hormonhaushaltes auf den Grund und erklären, welche Auswirkungen diese Zeit auf den eigenen Körper und das Wohlbefinden hat. 

Hier geht es zur Podcast-Folge auf Spotify >>

Jede Frau und ihr Zyklus sind anders 

Die Perimenopause beschreibt den Zeitraum der hormonellen Umstellungen im Körper und kann tatsächlich bis zu 10 Jahre lang dauern! Symptome sind beispielsweise ein Ziehen in den Brüsten, unruhiger Schlaf, Stimmungsschwankungen, gesteigerte Vergesslichkeit, Gewichtszunahme, Hitzewallungen oder auch Migräne. Peggy Reichelt und Angela Löhr sprechen über das hochsensible Thema für Frauen und fassen zusammen, warum wir unseren Körper gerade in dieser Zeit besser kennenlernen sollten. 

Ein interessanter Fakt? Die Perimenopause fängt in den meisten Fällen früher an als erwartet. Bereits in der Dreißigern und frühen Vierzigern beginnt sich der Hormonhaushalt zu verändern. Das ist allerdings absolut nichts Schlimmes. Im Grunde bedeutet die Perimenopause nur, dass das Verhältnis der Hormone Progesteron und Östrogen aus dem Gleichgewicht gerät, die für den Zyklus verantwortlich sind. Die Expertin empfiehlt, jetzt besonders in sich hineinzuhorchen und den eignen Körper und Zyklus, auch mithilfe von Tracking-Apps, besser kennenlernen. 

Warum ein guter Umgang mit sich und eine ausgewogene Ernährung essenziell sind, um sich lange Zeit fit, vital und generell besser zu fühlen, erfahren Sie in der 20. Folge unseres Podcasts "Crazy Sexy Wechseljahre": 

Mehr über Angela Löhr erfahren Sie hier

Mehr über Angela Löhr erfahren Sie auf Ihrer Website, auf Instagram und auf LEMONDAYS, dem Online-Magazin mit vielen Artikeln rund um die Wechseljahre. Sie möchten ein Teil von Angela Löhrs Facebook-Gruppe mit cooler Community, Austausch und Live-Veranstaltungen sein? Hier gelangen Sie direkt zu Gruppe.

Ganz egal ob Hormonachterbahn, Fettpölsterchen oder Gedankenchaos – in ihrem Buch "Crazy Sexy Wechseljahre" verpackt Angela Löhr all das in eine unterhaltsame Geschichte mit praktischen Tipps und Übungen.

Der FÜR SIE Podcast "Crazy Sexy Wechseljahre" erscheint alle zwei Wochen überall dort, wo es Podcasts gibt.

Im Video: Wechseljahre – 10 Veränderungen, die Sie beeinflussen können

In der 19. Folge des FÜR SIE Podcasts "Crazy Sexy Wechseljahre" trifft Angela Löhr auf Katrin Sohst, die als Coch für natürliche Prävention und Achtsamkeit...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...