Anzeige
Gesunder Schlafzyklus: So regeln Sie Ihre Nachtruhe

Ein gesunder Schlafzyklus dank Melatonin: So regeln Sie Ihre Nachtruhe

Melatonin ist ein Hormon, das sich im Gehirn bildet und eine wichtige Rolle in unserem Schlaf-Wach-Rhythmus spielt. Es hilft uns, nachts einzuschlafen und tagsüber wach zu bleiben. Unser Körper produziert Melatonin auf natürliche Weise, wenn es dunkel wird – für manche Menschen reicht dies jedoch nicht für eine gute Nachtruhe aus. In diesem Fall kann die Erhöhung von Melatonin von Vorteil sein. Die gute Nachricht: Dafür sind nicht unbedingt Medikamente notwendig. Erfahren Sie hier, wie Sie von den Erkenntnissen profitieren können.

© CURA of Sweden

Das steckt hinter den Gewichtsdecken

Sie haben bereits davon gehört oder sie vielleicht sogar schon selbst ausprobiert: die Gewichtsdecken. Diese Woll- oder Bettdecken, die eine beruhigende und schlaffördernde Wirkung haben, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie stellen den natürlichen Rhythmus Ihres Körpers wieder her: denn sie helfen Ihnen dabei, mehr Melatonin auszuschütten und somit schneller sowie länger zu schlafen. Die Auswahl reicht von leichten Decken bis hin zu schwereren, die speziell für Entspannung und Komfort entwickelt wurden. Dabei können Sie das Gewicht schrittweise erhöhen, je nachdem, was für SIE am besten funktioniert!

Studien mit Schlafexperten belegen: Gewichtsdecken fördern Melatoninausstoß

Studien haben ergeben, dass der Druck einer beschwerten Decke die Nerven in der Haut aktivieren und gleichzeitig bestimmte Gehirnregionen, die für die Produktion von Glückshormonen zuständig sind, stimulieren kann. Kürzlich wurde genauer untersucht, wie die Gewichtsdecke neben anderen biologischen Faktoren die Melatonin- und Oxytocin-Produktion beeinflusst. Christian Benedict, ein renommierter schwedischer Schlafforscher, leitete diese bahnbrechende Studie an gesunden jungen Menschen ohne Schlafprobleme. Was die Ergebnisse so bemerkenswert macht, ist die Tatsache, dass selbst in dieser Gruppe von Personen die Auswirkungen der Melatoninausschüttung sichtbar waren.

Die Melatoninausschüttung ist beim Zubettgehen besonders hoch

Nach Nutzung der Gewichtsdecken wurde den Teilnehmenden Speichel entnommen, um den Melatoninspiegel zu messen. Dabei war der Melatoninspiegel zur Schlafenszeit unter der beschwerten Decke signifikant anders als unter der leichten Decke. In der Stunde vor dem Schlafengehen stieg der Melatoninspiegel im Speichel um beeindruckende 32 Prozent an – ein besonders aufschlussreiches Ergebnis, da dieses Hormon für die Schläfrigkeit verantwortlich ist.

So profitieren auch Sie von gesundem, erholsamen Schlaf!

Sind Sie neugierig geworden? CURA of Sweden ist führender Hersteller von Gewichtsdecken und anderen innovativen Produkten, die den gesunden Schlaf unterstützen. Überzeugen Sie sich selbst davon, warum so viele Menschen auf diese Decken setzen! Besuchen Sie: https://curaofsweden.com/de/gewichtsdecken und entdecken Sie Produkte, die Ihren Schlaf fördern. Denn gesunder Schlaf ist Ihre Basis für Energie und Kraft am Tag.

Verwenden Sie den Code FÜRSIE20, um 20 Prozent Rabatt auf Ihre Bestellung zu erhalten.

Lade weitere Inhalte ...