22. März 2010
Schüßler-Salze

Neue Energie durch sanfte Kuren

Nach den kalten Wintertagen braucht unser Körper Zeit, um in Schwung zu kommen. Mineralsalze können unserem Organismus jetzt die nötigen Impulse geben und den Stoffwechsel anregen.

Neue Energie durch sanfte Kuren
© Franz Pfluegl-Fotolia
Neue Energie durch sanfte Kuren

Neue Energie durch sanfte Kuren

Das Frühjahr ist in vielen Kulturen eine Zeit des Verzichts. Es gilt, die Trägheit des Winters abzuschütteln. In der Antike zogen sich Gelehrte ein paar Wochen in die Einsamkeit zurück, um zu fasten. Gläubige Katholiken verbieten sich zwischen Karneval und Ostern vierzig Tage lang das Schlemmen, und viele Anhänger der Traditionellen Chinesischen Medizin stellen eine Zeit lang das Essen ganz ein. Unsere Kuren sind viel sanfter: Sie müssen nicht hungern und werden sich anschließend trotzdem fitter fühlen.

Muntermacher-Kur
LÄDT DIE AKKUS WIEDER AUF UND WIRKT GEGEN FRÜHJAHRSMÜDIGKEIT

Sie fühlen sich matt, mut- und schlaflos, sind wetterfühlig oder schlecht gelaunt – alles typische Beschwerden der Frühjahrsmüdigkeit. Nach einem langen, trüben Winter sind bei vielen Menschen die Batterien leer. Diese Kur schafft neue Power.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Nr. 6 Kalium sulfuricum
Nr. 9 Natrium phosphoricum
Nr. 11 Silicea

Die Salze Nr. 3 und Nr. 6 fördern die Sauerstoff- Aufnahme in den Zellen. Ferrum phosphoricum steigert zudem die Leistungsfähigkeit des Immunsystems. Natrium phosphoricum harmonisiert den Säurehaushalt. Im Zusammenwirken mit Silicea füllen die drei Salze die Energiespeicher des Körpers wieder auf.

Anwendung: Sie lutschen über den Tag verteilt je 3 Tabletten der Salze.

Kurdauer: 4–6 Wochen.

Was sonst noch hilft Wechselduschen: 20 Sekunden kalt, dann heiß, dann wieder kalt. Das ist zwar gewöhnungsbedürftig, regt aber den Kreislauf sehr gut an und soll sogar gegen Cellulite wirken. Wichtig: Beenden Sie Ihre Dusche immer mit einem kalten Wasserstrahl.

Fit-Kur


Fit-Kur
MACHT SCHNELL WIEDER FIT UND SETZT KRAFTRESERVEN FREI

Manchmal ist es im Frühjahr wie verhext. Kaum ist der Schnupfen abgeklungen, kratzt es schon wieder im Hals. Oder der Husten hält sich so hartnäckig wie die Kälte. Mit dieser Kur bringen Sie Ihr Immunsystem wieder auf Touren. Sie können auch übers Jahr zwischendurch mal eine Kur einlegen: immer dann, wenn Sie besonderen Belastungen ausgesetzt sind.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Nr. 5 Kalium phosphoricum
Nr. 9 Natrium phosphoricum

Ferrum phosphoricum verbessert die Sauerstoffaufnahme in den Zellen und stärkt das Immunsystem, Nr. 5 bringt den geschwächten Organismus wieder auf Trab und gibt auch der Psyche positive Impulse, Nr. 9 reguliert den Säurehaushalt. Zusammen sorgen sie für eine bessere Fitness.

Anwendung: Vor dem Frühstück 5 Tabletten von Salz Nr. 5 in einem Glas mit heißem Wasser auflösen und in kleinen Schlucken trinken. Nach dem Mittagessen werden 5 Tabletten Nr. 3 in heißem Wasser aufgelöst, nach dem Abendessen 5 Tabletten Nr. 9.

Kurdauer: 8–14 Tage. Diese Kur kann bei Bedarf auch verlängert werden.

Energie-Kur


Energie-Kur
BRINGT NEUE KRAFT – KÖRPERLICH UND SEELISCH

Diese Kur ist nicht nur im Frühling eine Wohltat. Auch bei ungewöhnlich großer körperlicher Belastung oder seelischem Stress kann Sie die Kombination bestimmter Schüßler-Salze schnell wieder auf die Beine bringen.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 2 Calcium phosphoricum
Nr. 5 Kalium phosphoricum
Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Salz Nr. 2 ist ein generelles Stärkungsmittel, das schon zahnenden Babys verabreicht werden kann, Nr. 5 bringt auch die Seele wieder in Schwung, und Nr. 7 ist ein Schutzschild gegen Stress. Zusammen stärken sie das Immunsystem.

Anwendung: Morgens 5 Tabletten Nr. 2, gegen Mittag 5 Stück Nr. 5 und nachmittags 5 Tabletten von Nr. 7 in einer halben Tasse heißem Wasser auflösen, schluckweise trinken. Die Kur wirkt besser, wenn sie über einen längeren Zeitraum durchgeführt wird.

Kurdauer: Bis zu 4 Monate.

Was sonst noch hilft
Moorbad (Apotheke):
Der warme Schlamm entspannt und stärkt die Abwehrkräfte, fördert die Durchblutung sowie den Stoffwechsel und tut der Haut gut.
Kaisernatron (Supermarkt):
Es gibt viele Entschlackungsbäder, die günstigste Variante ist ein Päckchen Kaisernatron. Geben Sie einfach ein Tütchen ins Badewasser.

Darm-Kur


Darm-Kur
FÜR MEHR WOHLBEFINDEN IN MAGEN UND DARM

Wer einen stressigen Beruf hat und einen unregelmäßigen Tagesablauf, wer sich selten genug Zeit und Muße zum Essen nimmt, sollte sich im Frühjahr diese Kur gönnen. Zu viele Fertiggerichte und Süßigkeiten, zu wenig Flüssigkeit und Bewegung machen den Darm träge, die Nahrung bleibt meist zu lange im Verdauungstrakt. Die Folge: Wir fühlen uns schlapp, nach den Mahlzeiten aufgebläht, neigen zu unreiner Haut und schlafen schlecht.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 5 Kalium phosphoricum
Nr. 9 Natrium phosphoricum
Nr. 10 Natrium sulfuricum
Nr. 11 Silicea

Natrium sulfuricum reguliert die Ausscheidung von Wasser, unterstützt den Eiweißund Kohlenhydrat-Stoffwechsel und steuert die Tätigkeit von Magen und Darm. Nr. 5 ist das Nährsalz für Körper und Geist und wirkt gegen Schwächezustände aller Art. Nr. 9 neutralisiert Säuren im Körper. Silicea festigt das Gewebe und verleiht ihm Elastizität. Zusammen entlasten diese Schüßler- Salze den Magen-Darm-Trakt.

Anwendung: Morgens nüchtern 2 Tabletten Nr. 5, vor dem Mittagessen je 2 Tabletten Nr. 9 und Nr. 10, vor dem Schlafengehen 2 Tabletten Nr. 11.

Kurdauer: 3–6 Wochen.

Was sonst noch hilft
Kräutertee:
Sie brauchen 10 g Löwenzahnwurzel und -kraut, 10 g Wegwartenwurzel, 10 g Wermutkraut, 30 g Kümmel, 30 g Anissamen und 10 g Pfefferminzblätter (alles Apotheke). 1 TL der Kräutermischung auf etwa 200 ml Wasser geben, kurz aufkochen und 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend abseihen. Der Kräutertee lindert Magen- und Darmbeschwerden, regt die Verdauung an und sorgt für ein allgemeines Wohlbefinden. Trinken Sie morgens und abends eine Tasse.
Kartoffelsaft (Reformhaus): Der Saft ist ein uraltes Hausmittel gegen Sodbrennen und andere Magenbeschwerden, das auch Schwangere ganz unbedenklich einnehmen können. Dosierung: drei- bis viermal täglich 5 ml und vor dem Schlafengehen noch einmal 10 ml.

Stärkungs-Kur


Stärkungs-Kur
UNTERSTÜTZT DIE NEUBILDUNG VON ZELLEN UND REGT DIE LEBER AN

Eine Leberkur ist besonders im Frühjahr sinnvoll, weil das Organ jetzt Schwerstarbeit leisten muss und dabei Unterstützung von außen braucht. Der Grund: Es trägt die Hauptlast beim Abbau aller Schlacken, die der Körper im Winter nicht abtransportieren konnte.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 6 Kalium sulfuricum
Nr. 10 Natrium sulfuricum

Kalium sulfuricum regt die Zellneubildung an und ist bei allen Reparaturprozessen im Körper beteiligt, Nr. 10 ist das effektivste Ausscheidungsmittel unter den Schüßler- Salzen. Zusammen aktivieren sie die Tätigkeit der Leber.

Anwendung: Nachmittags 5–10 Tabletten Nr. 10 in heißem Wasser auflösen und in kleinen Schlucken trinken. Abends 5–10 Tabletten Nr. 6 in heißem Wasser auflösen und in kleinen Schlucken trinken.

Kurdauer: 3–4 Wochen.

Was sonst noch hilft
Schüßler-Salben Nr. 6 Kalium sulfuricum und Nr. 10 Natrium sulfuricum: Sie sollten im täglichen Wechsel abends einen kurzen Salbenstrang unterhalb des rechten Rippenbogens einmassieren.
Leberwickel: Ein- bis zweimal pro Woche mittags 2 Zentimeter der Salbe Nr. 10 auf den Oberbauch und den rechten Rippenbogen einmassieren. Legen Sie dann ein feuchtes, möglichst heißes Tuch auf den Leberbereich, wickeln Sie sich in ein großes Handtuch und legen Sie eine Wärmflasche auf. Frühestens nach 20 Minuten das feuchte Tuch entfernen und noch eine Stunde warm eingepackt ruhen.

Reinigungs-Kur


Reinigungs-Kur
STEIGERT DIE LEISTUNGSFÄHIGKEIT VON LEBER, NIERE UND DARM

Diese Kur reinigt die Ausscheidungsorgane sowie das Lymphsystem. Eine sogenannte Ausleitung von Schadstoffen und Schlacken empfiehlt sich nicht nur im Frühjahr, sondern auch nach einer längeren Erkrankung oder bei chronischen Beschwerden.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 4 Kalium chloratum
Nr. 6 Kalium sulfuricum
Nr. 10 Natrium sulfuricum
Nr. 12 Calcium sulfuricum

Kalium chloratum wird vor allem bei Entzündungen eingesetzt. Zudem fördert es den Abtransport von Schadstoffen über die Lymphe, wirkt gegen Unter- und Übersäuerung. Salz Nr. 6 bringt Leber und Galle in Schwung, Natrium sulfuricum reguliert den Organismus und reinigt das Bindegewebe. Calcium sulfuricum regt den Stoffwechsel an und stärkt Leber, Galle, Nieren und Darm. Zusammen sorgen sie für eine verbesserte Eigenentgiftung.

Anwendung: Nach dem Mittagessen Nr. 10, am Nachmittag Nr. 4, nach dem Abendessen Nr. 12, vor dem Schlafengehen Nr. 6. Von jedem Salz 3 Tabletten nacheinander im Abstand von 5 Minuten einnehmen und langsam im Mund zergehen lassen.

Kurdauer: 4–6 Wochen.

Was sonst noch hilft
Kräutertee:
Sie brauchen 50 g Erdrauchkraut, 30 g Löwenzahnwurzel und -kraut und 20 g Schafgarbenkraut (Apotheke). 1 TL dieser Teemischung mit einer Tasse heißem Wasser aufgießen und 10 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Erdrauchkraut wirkt leicht abführend und regt sanft den Gallenfluss an, Löwenzahn und Schafgarbe verbessern die Darmtätigkeit und regen den Stoffwechsel an. Trinken Sie drei Tassen Kräutertee täglich.
Birkensaft (Reformhaus): Schmeckt leicht süßlich und stärkt die Nieren, wirkt blutreinigend und gegen Frühjahrsmüdigkeit. Nehmen Sie in der ersten Woche täglich zwei Esslöffel ein. Danach jede Woche um einen Esslöffel steigern.
Bambuspflaster (Reformhaus): Sie kommen ursprünglich aus Japan und werden über Nacht auf die Fußsohlen geklebt. *Ihr Bambusessig-Anteil stimuliert zum einen die Reflexzonen und entzieht zum anderen dem Körper Giftstoffe.

Entschlackungs-Kur


Entschlackungs-Kur
MACHT APPETIT – ABER NUR AUF LEICHTE UND ERFRISCHENDE KOST

Wenn Sie jetzt Heißhunger auf Salat und frisches Obst verspüren oder insgeheim die Wochen bis zum Beginn der Spargel- oder Erdbeersaison zählen, signalisiert Ihr Körper: Schluss mit der üppigen Küche. Unsere Entschlackungskur erleichtert die Umstellung und passt ideal zu einer eventuellen Fastenkur.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 2 Calcium phosphoricum
Nr. 6 Kalium sulfuricum
Nr. 10 Natrium sulfuricum

Calcium phosphoricum bringt neue Energie und erfrischt den Organismus. Kalium sulfuricum und Natrium sulfuricum fördern die Ausscheidung von Schlackenstoffen und den Abbau von Fetten. Zusammen vitalisieren sie den Körper.

Anwendung: Von jedem Salz 2–4 Tabletten in 1/2 l heißem Wasser auflösen, abkühlen lassen, in eine Flasche füllen und über den Tag verteilt in kleinen Schlucken trinken. Die Flasche jedes Mal vor dem Trinken gut schütteln. Behalten Sie jeden Schluck eine Weile im Mund.

Kurdauer: 3–6 Wochen.

Was sonst noch hilft
Kräutertee:
Sie brauchen 250 g Fenchelsamen, 100 g Anis, 50 g Süßholz und 50 g Kümmel (Apotheke). 1 EL der Teemischung mit 1 l kochendem Wasser übergießen und 5 Minuten zugedeckt ziehen lassen. Fenchel, Anis und Kümmel harmonisieren das Magen-Darm-System: Sie beruhigen den Magen und fördern die Verdauung. Trinken Sie täglich zwei Liter Tee.
Schüßler-Salbe Nr. 10 Natrium sulfuricum: Tragen Sie einen Klacks Salbe großflächig rund um den Bauchnabel auf und massieren Sie dann die Bauchdecke im Uhrzeigersinn mit Schröpfgläsern (Apotheke). Das regt die Verdauung an. Am besten nicht nach einer Mahlzeit oder kurz vor dem Schlafengehen anwenden.

Abnehm-Kur


Abnehm-Kur
REGT DIE FETTVERBRENNUNG UND DEN STOFFWECHSEL AN

Schüßler-Salze vertreiben weder den Hunger noch lassen sie die Pfunde ganz von alleine schmelzen. Und sie sind bei Übergewicht keine bequeme Alternative dazu, die Ernährung langfristig umzustellen. Aber: Sie können das Abnehmen erleichtern, indem sie die Verdauung, die Fettverbrennung und den Stoffwechsel anregen.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 5 Kalium phosphoricum
Nr. 9 Natrium phosphoricum
Nr. 10 Natrium sulfuricum

Salz Nr. 5 verteilt die Energie im Körper ökonomischer, Nr. 9 regt die Verdauungsprozesse an, und Nr. 10 unterstützt die Leber.

Anwendung: Morgens 5 Tabletten von Salz Nr. 10 in einem Glas heißem Wasser auflösen, in kleinen Schlucken trinken. Mittags 5 Tabletten Nr. 5 in heißem Wasser auflösen, abends 5 Tabletten von Salz Nr. 9. Jeweils vor den Mahlzeiten einnehmen. Zusammen geben sie dem Körper das Signal: Abnehmen!

Kurdauer: 4–6 Wochen.

Anti-Stress-Kur


Anti-Stress-Kur
HELLT NACH DER DUNKLEN JAHRESZEIT DIE SEELE AUF

Wer das ganze Jahr mit Vollgas durchs Leben rast, muss sich nicht wundern, wenn er sich am Ende des Winters niedergeschlagen fühlt. Schüßler-Salze können zwar die Batterien nicht allein aufladen, sie sind aber in der Lage, dem Stoffwechsel und der Seele einen Anstoß zur Regeneration zu geben.

Diese Salze sind zu empfehlen:
Nr. 3 Ferrum phosphoricum
Nr. 5 Kalium phosphoricum
Nr. 7 Magnesium phosphoricum

Das „Nervensalz“ Kalium phosphoricum kräftigt die Psyche, Nr. 3 verbessert die Sauerstoffzufuhr, und Magnesium phosphoricum sorgt für einen guten Schlaf. Zusammen beruhigen sie im Alltag.

Anwendung: AM:gwnudneorgens 5 Tabletten Nr. 5, mittags 3–5 Tabletten von Nr. 3 und abends 5 von Tableten Nr. 7 in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken.

Kurdauer: 3 Wochen.

Expertentipps zur Naturheilkunde
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...