Richtig laufen Joggen für Anfänger

Beim Thema Laufen und Jogging gehen die Meinung auseinander. Die einen absolvieren regelmäßig ein ausgiebiges Lauftraining, die anderen können sich mit dieser Sportart einfach nicht anfreunden. Dabei ist Joggen gar nicht so schlimm. Mit dem richtigen Training, guten Laufschuhen und spezieller Sportbekleidung können selbst Anfänger jede Menge Spaß am Sport haben!

Richtig joggen Joggen für Anfänger © shapecharge/iStock

Gerader Rücken beim Laufen

Richtig: Den Rücken beim Laufen gerade und den Kopf hoch halten, die Schultern zurücknehmen und die Arme locker anwinkeln.

Wer hatte diese Vorhaben denn noch nicht: einen Ernährungs- und Trainingsplan austüfteln, mit dem Joggen anfangen, fit und schlank werden, überschüssige Kilos abnehmen, dem Körper und Gesundheit einfach etwas Gutes tun. Oft gibt es genügend Pläne und gute Vorsätze in unseren Köpfen, leider scheitert es häufig an der Umsetzung, an Disziplin und Motivation. Und ohne Motivation keine sportlichen Erfolge - so viel ist klar. Wer nur faul auf dem Sofa liegt und sich von Süßigkeiten, Chips und Limo ernährt, kann nicht fit werden, geschweige denn abnehmen. Überwinden Sie Ihren inneren Schweinehund und krempeln Sie hier Leben um. Nehmen Sie an einem speziellen Lauftraining für Anfänger teil. In solchen Kursen wird niemand ausgelacht und schräg angeguckt, im Gegenteil: Alle wollen das gleiche Ziel erreichen, fit werden und Spaß am Sport haben. Vielleicht sind Sie auch motivierter, wenn Sie sich einen Laufpartner suchen. Das kann die beste Freundin, der Partner oder sogar der Hund sein - zu zweit macht eben alles mehr Freude und der Ansporn ist gleich viel größer.
Laufen trotz Regen

Richtig: Nur starker Frost entschuldigt, ansonsten gilt: Bei jedem Wetter auf die Piste!

Eine Alternative zum Laufkurs ist das Personal Training. Beim Individualtraining ist die ganze Aufmerksamkeit des Trainers auf Sie gerichtet, er weiß, was Ihnen guttut, glaubt fest an Sie und motiviert ungemein. Probieren Sie es aus! 

Ausdauer und Kondition trainieren

Wenn Sie nicht direkt mit dem Lauftraining beginnen wollen, dann suchen Sie sich eine Sportart, die Spaß macht. Walken, Radfahren oder Trampolinspringen sind prima Trainingsmethoden für Ausdauer und Kondition. Nach einigen Wochen Training wird das Joggen zur Leichtigkeit. Auf der nächsten Seite lesen Sie einen Erfahrungsbericht, der zeigt, dass Joggen wirklich leicht zu lernen ist und sogar Spaß machen kann.

Die richtige Ausrüstung spielt eine wichtige Rolle

Nicht an den Laufschuhen sparen

Richtig: Nicht an den Laufschuhen sparen. Beim Laufen zuerst mit der Ferse aufsetzen und den Fuß abrollen.

An Laufschuhen sollten Sie nicht sparen. Gehen Sie dafür in ein Fachgeschäft, lassen Sie sich beraten und Ihren Fuß ausmessen. Einige Geschäfte ermitteln sogar Ihren Fußform, Bewegunstyp und Aufsetzverhalten. So drückt der Schuh später bestimmt nicht! Es kommt auch auf die richtige Kleidung an. Sie sollte atmungsaktiv und leicht sein. Auch hier werden Sie am besten in einem Fachgeschäft fündig. Das Wichtigste ist aber, dass Sie sich in Ihrem Outfit wohlfühlen.

 

1 2
Seite 1 : Joggen für Anfänger
 
Schlagworte: