28. September 2021
Diese 6 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Tee trinken

Diese 6 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Tee trinken

Freuen Sie sich auch schon darauf, endlich wieder eine leckere Tasse Tee zu trinken? Wir auch! Dabei sollte Tee nicht nur der kalten Jahreszeit vorbehalten sein. Denn wir kennen 6 gute UND gesunde Gründe, warum es sich lohnt, das ganze Jahr über Tee zu trinken.

Ob Kamille, Rooibos, Hagebutte oder grüner Tee. Kaum ein Heißgetränk ist so vielseitig und lecker wie Tee. So richtig Lust auf eine schöne Tasse Tee bekommen wir aber meistens erst dann, wenn der Sommer sich verabschiedet hat. Doch warum sollte man nur zum Ende des Jahres hin etwas von den wärmenden UND gesunden Aspekten des Heißgetränks haben? Eben. Grund genug also, direkt mal den Wasserkocher anzuwerfen. Wir kennen aber natürlich noch ein paar mehr überzeugende Argumente, die für eine tägliche Tasse Tee sprechen.

Diese 6 Dinge passieren, wenn Sie jeden Tag Tee trinken

Sie verlängern Ihr Leben

Gerade Grün- und Schwarztee werden besonders positive Eigenschaften nachgesagt. Und es ist tatsächlich etwas dran. Nikolai Kuhnert, Professor für Chemie an der Jacobs University, und sein Team haben herausgefunden, dass die im Grüntee und Schwarztee enthaltenen Polyphenole Epigallocatechingallat und Theaflavin-Digallat die Chromosomen vor dem Zerfall schützen und demnach wohl auch das Leben verlängern können. Hoch die Tassen!

Lesen Sie auch: Die besten Tees für ein starkes Immunsystem>>

Ihr Vitaminhaushalt profitiert

Einige Teesorten sind echte Vitamin-Bomben und daher natürlich besonders gut für die Gesundheit. Der aus den Fruchtschalen der Hagebutte gewonnene Tee etwa zeichnet sich durch einen besonders hohen Vitamingehalt aus. Die leckere Frucht liefert nicht nur reichlich Vitamin C, sie versorgt den Körper auch mit Vitamin A, B1, B2 und E.

Sie stärken Ihr Immunsystem

In der Erkältungszeit kann ein Tässchen Tee wahre Wunder wirken. So schwören Teefans etwa nicht umsonst auf die antibakterielle und antivirale Wirkung von Cistus-Tee. Außerdem stärkt der das Immunsystem. Teesorten wie Schwarzer oder grüner Tee haben denselben Effekt. Das enthaltene L-Theanin, eine Aminosäure, die in den Blättern der Teepflanze enthalten ist, kann dazu beitragen, zu innerer Ruhe zu gelangen, das Immunsystem zu stärken und den Schlaf zu verbessern.

Ihre Stimmung wird verbessert

Gerade in der kalten Jahreszeit freuen wir uns ganz besonders auf eine schöne Tasse Tee. Oft genügen schon wenige Schlucke, um das Wohlbefinden und die Stimmung zu steigern. Machen Sie sich die positive Wirkung gleich doppelt zunutze, indem Sie auf Teesorten setzen, die diesen Effekt noch verstärken – zum Beispiel der "Glücks Tee" von Yogi Tea mit Orangenschalen, Zimt und Hopfen.

Sie nehmen leichter ab

Sie möchten Ihren Stoffwechsel ein wenig ankurbeln? Trinken Sie doch einfach ein Tässchen Tee! Gerade Pfefferminz-, Ingwer-, Mate- und schwarzer Tee können dazu beitragen, dass Sie deutlich leichter und schneller lästige Kilos verlieren. Vor allem Schwarztee sollten Sie in Zukunft mehr Beachtung schenken. Die enthaltenen Polyphenole fördern die Bildung guter Darmbakterien, was wiederum den Stoffwechsel anregt und dazu führt, dass Kalorien schneller verbrannt werden. Achtung: Schwarzer Tee sollte jedoch nicht täglich getrunken werden. Ansonsten kann es zu unschönen Nebenwirkungen kommen. Mehr dazu finden Sie hier.

Sie sind weniger nervös

Sie trinken am liebsten Kaffee, das Heißgetränk bekommt Ihnen aber überhaupt nicht? Dann sollten Sie auf Tee setzen! Matcha sowie grüner und schwarzer Tee werden im Gegensatz zu Kaffee deutlich langsamer vom Körper aufgenommen. Typische Kaffee-Begleiterscheinungen wie Nervosität, Unruhe und sogar Ängste bleiben aus. Zwar braucht es etwas, bis der Tee seine volle Wirkung entfaltet, diese hält dafür dann aber auch deutlich länger an. Tee ist also gerade für besonders empfindliche Menschen die ideale Lösung, um morgens nicht ganz auf Koffein verzichten zu müssen.

Wie viel Tee am Tag ist gesund und wann wird es schädlich?

Tatsächlich kommt es auf die Teesorte an. Gerade koffeinhaltige Teesorten wie schwarzer Tee, Matcha Tee oder grüner Tee sollten nur in Maßen getrunken werden. Wird koffeinhaltiger Tee jeden Tag getrunken, kann dies bei empfindlichen Menschen zu Nervosität, Schlafstörungen und innerer Unruhe führen. Trinken Sie gerne und viel Tee, ist nichts gegen drei Tassen täglich einzuwenden. Dennoch: behalten Sie die Teesorte im Blick. So kann ein übermäßiger Verzehr von Kamillentee beispielsweise zu Übelkeit führen. Schwangere sollten zudem darauf achten, keinen wehenfördernden Tee aus Brombeerblättern, Ingwer oder Zitronenverbene während der Schwangerschaft zu trinken. Ansonsten steht Ihrem täglichen Teegenuss jedoch nichts im Wege.

Unsere 3 Lieblingsprodukte für die nächste Teestunde

Bei Ihnen kommt vor allem Kaffee in die Tasse? Ersetzen Sie den zur Abwechslung doch mal durch Grünen Tee. Das Getränk macht nicht nur wach, es ist auch noch...
Weiterlesen

Hinweis der Redaktion: Dieser Artikel enthält unter anderem Produkt-Empfehlungen. Bei der Auswahl der Produkte sind wir frei von der Einflussnahme Dritter. Für eine Vermittlung über unsere Affiliate-Links erhalten wir bei getätigtem Kauf oder Vermittlung eine Provision vom betreffenden Dienstleister/Online-Shop, mit deren Hilfe wir weiterhin unabhängigen Journalismus anbieten können.

Lade weitere Inhalte ...