22. Mai 2020
CBD: So lindert es Ihre Menstruationsprobleme

CBD: So lindert es Ihre Menstruationsprobleme

Mit starken Bauchkrämpfen und stechenden Schmerzen im Unterleib, Übelkeit und Kopfschmerzen ist die Zeit der monatlichen Menstruation vielen sicher gleichermaßen vertraut wie verhasst. Bei manchen Frauen sind die Beschwerden dermaßen stark, dass an einen normalen Alltag in den ersten Tagen nicht zu denken ist.

Frau mit Menstruationsbeschwerden
© adobestock
CBD: So lindert es Ihre Menstruationsprobleme

Regelschmerzen mit CBD lindern

Sich jeden Monat schon davor zu fürchten und mit Schmerztabletten dagegen zu wappnen, macht die Sache nicht einfacher. Wie toll wäre es da, wenn es tatsächlich ein pflanzliches Mittel gäbe, womit man seine Menstruationsbeschwerden in den Griff bekäme. Mit CBD ist das möglich.

Was ist CBD?

Cannabidiol, oder kurze CBD ist die am häufigsten in der weiblichen Cannabispflanze vorkommende chemische Substanz aus der Gruppe der Cannabinoide. Von ihnen gibt es allein in der Hanfsorte Cannabis sativa 113 Stück, wovon bislang nur wenige erforscht sind.

CBD interagiert mit dem körpereigenen Endocannabinoid System (ESC), welches für die Homöostase in unserem Körper verantwortlich ist. Indem es mit den Rezeptoren des ECS in Verbindung tritt, werden bestimmte Prozesse in unserem Körper ausgelöst, die für ein Gleichgewicht in unserem Nerven-, Reproduktions- und Immunsystem sorgen. Dabei löst CBD keinen Rausch aus.

Die Rezeptoren des ESC, CB1 und CB2 befinden sich im ZNS (zentrales Nervensystem) und Gehirn und außerdem im Immunsystem über den ganzen Körper verteilt. Allein die Lage der Rezeptoren und die Tatsache, dass CBD mit beiden Arten in Interaktion tritt lässt vermuten, welches therapeutische Potential in Cannabidiol steckt.

Die CBD Wirkung im Körper

Die hervorstechendsten Eigenschaften von Cannabidiol sind:

  • entzündungshemmend
  • schmerzlindernd
  • krampflösend
  • beruhigend und Angst lindernd

Obwohl es schon viele Studien zu CBD gibt, in denen seine Wirkung mehrfach bestätigt wurde, ist es immer noch recht wenig erforscht. Dennoch weisen vielen Ergebnisse bereits darauf hin, dass CBD in der Lage ist, Menstruationsbeschwerden deutlich zu lindern.

Wie funktioniert CBD in der Regel?

Betrachtet man sich zum einen die Ursachen der Menstruationsbeschwerden und zum anderen die Wirkungsweise von CBD wird klar, warum es erfolgreich eingesetzt werden kann.

Menstruationsbeschwerden sind letztendlich Symptome von Entzündungen und Muskelkrämpfen und das ist genau der Bereich, wo CBD ansetzt.
Mehrere neuere Studien belegen eindeutig, dass CBD für die Linderung von Entzündungen, Schmerzen und Krämpfen verantwortlich ist.
Doch auch in einem anderen Bereich kann CBD die Zeit der Menstruation positiv beeinflussen. Unser Gehirn verfügt über eine besonders hohe Dichte an CB-Rezeptoren. CBD ist daher in der Lage, eine Reihe von Empfindungen hervorzurufen, zu denen sensorische Stimulation und die Regulierung von Stimmungsschwankungen gehören. Zusätzlich sorgt es für eine entspannten Modus und einen besseren Schlaf.

Wie kann man CBD am besten anwenden

Obwohl es CBD bereits in den unterschiedlichsten Produkten gibt wie:

  • CBD Liquid
  • CBD Kapseln
  • CBD Paste

ist das CBD Öl, wie das von Cibdol immer noch das beliebteste und für Anfänger am besten geeignete Mittel. Das Cannabisöl lässt sich leicht dosieren. Für die Einnahme werden 2-3 CBD Tropfen unter die Zunge geträufelt und dort für 1-2 Minuten belassen, bevor man es herunterschluckt.

Die sublinguale Einnahme gewährleistet, dass der Wirkstoff über die Mundschleimhaut aufgenommen wird, was im Bereich unter der Zunge am besten und schnellsten vonstattengeht. Damit gelangt das CBD in wenigen Minuten in den Blutkreislauf und kann seine Wirkung umgehend entfalten. Eine ähnliche Wirkung erreicht man, wenn das Öl auf einen Tampon gegeben wird, bevor man diesen nutzt.

Was zu beachten wäre?

CBD ist in der Lage die Wirkung andere Medikamente zu beeinflussen und diese entweder herabzusetzen oder zu steigern. Wer also regelmäßig andere Medikamente einnehmen muss, sollte vor einer CBD Anwendung mit seinem Arzt reden. Außerdem ist bekannt, dass CBD mit den Östrogenrezeptoren im Körper interagiert, sodass Frauen zusätzliche Vorsorgemaßnahmen treffen sollten, wenn sie die Pille als Verhütungsmitteln einsetzen.

CBD Öl kaufen

Am besten kauf man CBD Öl online bei einem zertifizierten Händler aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz. CBD Öl gibt es auch in der Apotheke. Hier sind aber die Preise deutlich höher, die Qualität jedoch nicht unbedingt besser. Bei der Wahl eines Onlinehändlers kann man sich an Trusted Shop Siegel, Zertifizierungsnachweis
und den Nutzern, welche schon mit CBD Öl Erfahrungen gemacht haben orientieren.

Stoffmasken von ISKO VITAL +
Die Mund-Nase-Maske zum behelfsmäßigen Schutz vor dem Coronavirus gehört längst zu unserem Alltag. Wie schön, dass zahlreiche Modemarken Stoffmasken produzieren...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...