Achtung: Wer DIESEN Fehler macht, schwitzt im Sommer mehr

Achtung: Wer DIESEN Fehler macht, schwitzt im Sommer mehr

Wenn die Sonne von Himmel brennt, fangen wir an zu schwitzen. Doch wussten Sie, dass ein bestimmter Fehler bei der Ernährung dies noch verstärkt? Wir verraten, was Sie vermeiden sollten, damit Sie an heißen Tagen nicht noch mehr schwitzen.

Dieser Ernährungsfehler führt zu vermehrter Schweißbildung

An heißen Sommertagen ist es kaum vermeidbar: Wir schwitzen. Während die Bildung von Schweißperlen von Mensch zu Mensch verschieden stark ausgeprägt ist, gibt es auch externe Faktoren, die einen Einfluss haben. Zum Beispiel über unsere Ernährung! Wer also dazu neigt, viel zu schwitzen, sollte diese Lebensmittel an heißen Tagen unbedingt vermeiden.

Starkes Schwitzen: Vermeiden Sie Fleisch im Sommer

Im Sommer lieben wir es, draußen zu grillen: Bratwurst, Schaschlik-Spieß oder etwa Steak. Doch halt! An heißen Sommertagen sollten Sie gerade diesen Ernährungsfehler vermeiden: Fleisch! Trotz unseres geliebten Grillguts sind wir besser dran, auf Fleisch zu verzichten – zumindest, wenn wir weniger schwitzen wollen. Diese Lebensmittel enthalten nämlich sogenannte Purine, die wiederum für eine vermehrte Schweißbildung sorgen.
Aber auch bei vegetarischen Alternativen sollten Sie Acht geben. Auch Hülsenfrüchte und Sojaprodukte sind gleichermaßen schweißtreibend.

Natürlich gegen Schweiß wirkt stattdessen das Trinken von antibakteriellem Salbeitee. Diesen können Sie natürlich auch abkühlen lassen und mit Eiswürfeln genießen.

Sie sind beim Essen eher von der schnellen Sorte? Dass das nicht unbedingt gesund ist, wissen Sie vermutlich schon. Welche Beschwerden aber genau mit zu...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...