Abnehmen 50plus: Vitalstoffe tanken!

Ab 30 halten sich kleine Pölsterchen hartnäckiger an unseren Hüften. Die Gegenmittel? Sehen in jedem Lebensjahrzehnt etwas anders aus.

50plus: Vitalstoffe tanken!

Typisch für dieses Lebens-Jahrzehnt: Während der Wechseljahre verändern sich unser Hormonhaushalt und unsere Proportionen. Das Kalorien-Budget schrumpft weiter, sodass wir am Tag bis zu 400 Kalorien (umgerechnet vier Bananen) weniger verbrennen als noch mit 20. Unser Körper braucht jedoch weiterhin die gleiche Menge an Vitaminen und Mineralstoffen! Wie wir das hinkriegen? Indem wir auf bunte Teller setzen – je farbenfroher, umso leichter und gesünder. Als Faustformel hilft: Die Menge Gemüse ist mindestens doppelt so groß wie die von Nudeln oder Kartoffeln. Und wer zuckerbewusst einkauft, kann richtig Kalorien sparen und hält das Dickmacherhormon Insulin in Schach. Versteckte Zucker können wir ganz leicht enttarnen: Alles, was auf der Zutatenliste auf -ose oder -sirup endet, sind Süßungsmittel. Das Beste daran: Wer ein paar Wochen lang weniger süß isst, gewöhnt sich an das neue Geschmackserlebnis – stark gezuckertes schmeckt dann viel zu intensiv.

Diese Lebensmittel tun jetzt besonders gut

• Lachs bringt durch Jod unsere schwächelnde Schilddrüse und so den Stoffwechsel in Schwung.
• Beeren sind besonders zuckerarm, liefern aber reichlich Vitalstoffe wie Vitamin C, Eisen und Kalium.
• Sonnenblumenkerne enthalten Zink, das den Hormonhaushalt sanft in Balance bringt.

Gabi Schierz (52), Ökotrophologin und Buchautorin aus Mönchengladbach „Ich kaufe heute viel bewusster ein. Auch wenn’s abgedroschen klingt: Trinken, trinken und trinken hält meinen Stoffwechsel in Schwung. Allerdings gibt’s keine Säfte und Smoothies, die haben so viele Kalorien wie Cola. Und bei Käse, Milch und Fleisch greife ich zu fettarmen Varianten – so kann ich meine Lieblingspasta essen, ohne dass mein Kalorienkonto es mir übel nimmt."

1 2 3