Im neuen Jahr zum gesunden Ich Ganz ohne Diät

Der Beginn eines neuen Jahres ist für viele Menschen oft mit vielen guten Vorsätzen verbunden. Mehr Sport, mit dem Rauchen aufhören, gesünder Essen, abnehmen und vor allem weniger Stress zählen zu den beliebtesten Vorhaben zu Neujahr.

Abnehmen nach Farben Ganz ohne Diät © Bojsha65/iStock

Besonders die Themen Ernährung und Gewicht sind für viele Frauen ein wunder Punkt. Sie kennen es sicher auch, dass Sie beim Blick in den Spiegel schon mal gedacht haben, dass es hier und da ruhig ein bisschen weniger sein könnte, oder?

Zwar gibt es viele Diäten, mit denen es möglich ist in relativ kurzer Zeit Gewicht zu verlieren. Unter den unzähligen Optionen fällt die Auswahl aber schwer. Darüber hinaus gehen Diäten oft mit einer Menge Verzicht einher und wenn man nicht aufpasst droht nach der Diät auch schnell der berühmt-berüchtigte Jojo-Effekt. Wir geben Ihnen drei Tipps, wie Sie im neuen Jahr ihr Wohlbefinden steigern und sich fit und vital fühlen können, ganz ohne Hungern und Diäten.

Mit diesen 3 Tipps gesund und glücklich ins neue Jahr

1. Mit Achtsamkeit zu mehr Zufriedenheit

Achtsamkeit gilt als der Schlüssel zum Glück und ist ein weitgefasster Begriff, unter dem Sie sich vielleicht erst einmal nicht so viel vorstellen können. Beim Thema Achtsamkeit geht es um Selbstfürsorge, Ruhe und das Hören auf die innere Stimme. Nehmen Sie sich Auszeiten im Alltag, in denen Sie nur für sich sind. Schaffen Sie sich eine Morgenroutine und starten Sie ruhig und entspannt in den Tag indem Sie 15 Minuten früher aufstehen und ihren Kaffee oder Tee ganz bewusst genießen und vielleicht ein paar Seiten dabei lesen. Machen Sie Yoga oder fangen Sie an zu meditieren.

Hören Sie auch im sozialen Bereich auf sich selbst. Wenn Veranstaltungen anstehen, auf die Sie partout keine Lust haben, sagen Sie sie ab. Quälen Sie sich nicht mit Verabredungen, wenn Ihnen eigentlich die Energie dafür fehlt. Machen Sie nur Dinge, die sich für Sie gut anfühlen. Ob einen schönen Film schauen, lesen, Zeit mit der Familie oder dem Partner verbringen, ein bisschen im Internet shoppen und mit Paypal sicher online zahlen oder gemütlich kochen oder backen.

Lassen Sie sich ganze Wochenenden frei, an denen Sie sich nur Zeit für sich selber nehmen und einfach spontan nach Lust und Laune entscheiden was Sie machen. Seien Sie einfach bewusst mit dem was sie tun und auch bewusst mit Ihrer Umwelt. Sie werden sehen, wie sich Ihr Wohlbefinden verbessert und sie gesund und fit in das neue Jahr starten.

2. Bewusst essen und gesund ernähren

Hören Sie auch beim Thema Essen auf Ihre innere Stimme. Wenn Sie Lust auf Schokolade haben, sollten Sie sich nicht schlecht fühlen, da der Körper sonst Stresshormone ausschüttet und die überschüssigen Kalorien einlagert. Genießen Sie die süße Versuchung! Genauso sollten Sie auch darauf hören, wenn Ihr Körper nach etwas Gesundem und Frischen verlangt.

Achten Sie darauf Vollkornprodukte, viel Eiweiß, Gemüse (vor allem Hülsenfrüchte sind gesund) und Obst zu sich zu nehmen und hören Sie ansonsten auf Ihr Hungergefühl. Wer sich ausgewogen ernährt, darf sich auch kleine Kaloriensünden leisten – in der Regel signalisiert der Körper wann es zu viel ist und worauf er gerade Lust hat. 

3. Viel bewegen

Bewegung ist das A und O auf dem Weg zu einem gesunden Ich im neuen Jahr. Ob richtiger Power-Sport, regelmäßige und ausgiebige Waldspaziergänge oder ein paar Stunden Pilates die Woche. Es ist nicht so wichtig, was genau Sie machen, sondern dass Sie es machen. Bewegung hält fit, wirkt sich förderlich auf den Stoffwechsel und die Gesundheit aus, stärkt den Körper und ist zudem gut für den Geist.

Studien besagen, dass schon drei Wochen genügen, um ein neues Hobby in den Tagesablauf zu integrieren und es zur Gewohnheit werden zu lassen. Probieren Sie es aus und halten Sie mit einer neuen Sportart, die Sie schon immer mal austesten wollten, drei Wochen durch. Sie werden merken, wie Ihnen die neue Bewegung in Fleisch und Blut übergeht und Sie nach dieser Zeit nicht mehr auf sie verzichten wollen.

Gehen Sie die Veränderungen Schritt für Schritt an

Stressreduktion und ein achtsamer Lebensstil klingen erst einmal einfach, im Alltag ist es aber häufig gar nicht so leicht umzusetzen. Zu viele Verpflichtungen und Termine durchkreuzen die Pläne schnell und die Unzufriedenheit kommt zurück. Versuchen Sie daher mit kleinen Schritten anzufangen.

Ändern Sie Ihr Einkaufsverhalten im Supermarkt und lassen Sie mehr gesunde Produkte in Ihren Korb wandern. Denn einkaufen gehen Sie eh, essen müssen Sie sowieso und an dieser Stelle lässt sich daher gut mit kleinen Veränderungen ansetzen.

Die Bewegung in Ihre Tage und Wochen zu integrieren könnte schon schwieriger werden, da Sport zusätzliche Zeit benötigt. Wenn Sie aber die Zeit haben sich mit Freunden zu treffen oder auf der Couch zu liegen, dann haben Sie auch die Zeit sich am Yoga oder Joggen zu versuchen. Auch wenn es Ihnen am Anfang noch schwer fällt sich aufzuraffen, werden Sie mit der Zeit merken wie gut es Ihnen tut und dass Sie sich wohler fühlen.

Gleiches gilt für das Thema Achtsamkeit – versuchen Sie sie in kleinen Schritten in Ihren Alltag einzubauen. Reflektieren Sie Ihr Handeln, hören Sie auf Ihr Bauchgefühl und versuchen Sie mal sich den Wecker am Morgen 15 Minuten früher zu stellen und diese Zeit nur für sich zu nutzen. Sie werden merken, was diese Qualitätszeit mit Ihnen macht.

 
Schlagworte: