Diät 4. Woche

Genetic Shaping lautet das neue Zauberwort in der Diätwelt. Ein Programm, welches auf den individuellen Stoffwechseltyp angepasst wird. Neben dem Verlieren von lästigen Pfündchen soll auch der Wohlfühlfaktor gesteigert werden. Das hat uns neugierig gemacht und wir haben das neue Verfahren getesten.

Woche 4 4. Woche © Tatjana Raphael

Endlich bin ich Besitzerin eines eigens für mich kreierten Kochbuches geworden und damit fiel mir die Ernährungsumstellung wesentlich leichter. Das Buch kann man sich typgerecht auf sich und seinen Stoffwechsel für etwa 48 Euro auf der Homepage zusammenstellen lassen. Schnöde Eintönigkeit auf dem Teller, die mich schon ein bisschen negativ stimmte, war jetzt weg. Neue Rezepte und neue Zutaten ohne lästige Rumrechnerei einfach genießen! Ich sollte zwar fünf Mahlzeiten am Tag zu mir nehmen und im Buch waren nur drei Gänge pro Tag vorgeschrieben, aber diese habe ich einfach geteilt. Lecker, ich wurde satt und fühlte mich gut.

Zum Frühstück freute ich mich über ein großes Brötchen mit Avocado-Creme und Lachs. Die Diät hatte mir neue Rezepte und Geschmackswelten eröffnet, mit einem kleinen Minuspunkt: Zeitmangel! Denn zum einen verbrachte ich sehr viel Zeit durch das Suchen von neuen Rezepte, die mit meinen erlaubten Zutaten zubereitet werden konnten und zum anderen musste auch noch Zeit für das Kochen aufgewendet werden. Aber durch das Kochbuch wurde mir die Arbeit um einiges erleichtert! Die Zwischenmahlzeit fiel heute flach, da ich mir zum Frühstück die ganze Portion gegönnt habe. Mittags gibt es Schwarzbrot mit Räucherforelle und einem Salat aus Fenchel, Apfel, Mandarinen und Mayonnaise. Zum Abendessen gibt es einen Salat aus roten Bohnen und viel Gemüse.

Bilanz: - 0,5 Kg

3 4 5 6
 
Schlagworte:
Autor:
Tatjana Raphael