Abnehmtabletten – Vor- und Nachteile

Abnehmtabletten – Vor- und Nachteile

Abnehmtabletten sind mit vielen Vorurteilen behaftet. Doch sind sie wirklich so schlecht, wie immer behauptet wird? Im Grunde ist jede Form von Abnehmhilfen bei den Ärzten und Ernährungsberatern nicht beliebt. Werden sie aber sachgemäß verwendet, können viele Produkte die Gewichtsreduktion unterstützen. Allerdings muss sich jeder im Klaren darüber sein, dass sie kein Wundermittel sind und auch Nebenwirkungen haben können.

Abnehmtabletten – Vor- und Nachteile
© pixabay.com/@Tumisu
Abnehmtabletten – Vor- und Nachteile

Vor allem dann, wenn sie im Internet bestellt werden und niemand weiß, was wirklich in den Abnehmtabletten steckt. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, der sollte sich vorher genau informieren, damit keine chemischen Stoffe darin enthalten sind. Immer häufiger sind jetzt ganz natürliche Abnehmtabletten zu finden, die rein pflanzlich sind und in der Regel keine Nebenwirkungen aufweisen können.

Natürliche Abnehmtabletten – was ist das?

Wer sein Gewicht reduzieren möchte, hat mit Abnehmtabletten eigentlich eine tolle Unterstützung. Vor dem Kauf sollte man sich jedoch stets genau informieren. Edenext.eu hat hierzu einen tollen Testbericht erstellt. Dort gibt es nicht nur Informationen zu den einzelnen Produkten, sondern oftmals werden auch gleich die Inhaltsstoffe mit aufgelistet. Somit ist jeder auf der sicheren Seite und kann direkt sehen, ob die Abnehmtabletten natürlich sind oder chemischen Stoffen enthalten.
Wie in vielen Studien belegt wurde, gibt es zahlreiche Pflanzen, die die Gewichtsreduktion unterstützen. Zu ihnen zählen beispielsweise
● Petersilie, das die Verdauung anregt und jede Menge Vitamin C enthält.
● Minze, die perfekte gegen die Heißhungerattacken vorgeht.
● Rosmarin, das den Stoffwechsel anregt und den Energieverlust bei einer Diät kompensiert.
● Brennnessel, die eine entwässernde Wirkung hat und weiterhin entschlackt und entgiftet, sowie die Verdauung anregt.
Aloe Vera, eine Pflanze, die gegen das Bauchfett vorgeht, Cholesterin reduziert und entwässernd wirkt.
● Grüner Tee, der voller Antioxidantien ist und durch seine Inhaltsstoffe die Umwandlung von Zucker zu Fett stoppt.

Doch auch Superfoods werden immer häufiger für Abnehmtabletten genutzt. Hier ist vor allem Grapefruitextrakt ganz vorne dabei, da dieser, durch seine Inhaltsstoffe, bei der Fettverbrennung hilft. Gleiches gilt für L-Carnitin und Koffein.
Diese drei Fat Burner oder zumindest einer dieser drei Inhaltsstoffe sollte in den Abnehmtabletten enthalten sein. Somit kann sich jeder sicher sein, dass die Tabletten zum Abnehmen auch hilfreich unterstützen.

Helfen natürliche Abnehmtabletten?

Ja, Abnehmtabletten mit natürlichen Inhaltsstoffen helfen bei sachgemäßer Anwendung. Aber nur dann, wenn die Ernährung umgestellt wird. Denn die Fat Burner sind allesamt keine Wundermittel. Wer sich weiterhin fett- und zuckerreich ernährt, wird auch mit Fat Burnern kein Gewicht verlieren. Sie sind nur eine Unterstützung und Hilfe. Ein wenig muss schon selbst dazu beigetragen werden. Auch Sport kann bei der Gewichtsreduzierung unterstützend wirken. Dabei ist es auch schon ausreichend, wenn täglich 10.000 Schritte gelaufen werden. Bewegung tut außerdem Körper und Geist gut.

Vorteile von Abnehmtabletten

Abnehmtabletten sind vor allem dafür gedacht, um die Gewichtsreduktion zu unterstützen. Dies bedeutet, dass jeder selbst etwas dafür tun muss. Die Kombination Fat Burner, Sport und Ernährung sind ein Garant dafür, um Pfunde purzeln zu lassen.
Die Vorteile von Fat Burnern im Überblick:
● sättigen schneller und länger
● regen den Stoffwechsel an
● erhöhen die Körpertemperatur
● verhindern, dass sich Zucker in Fett umwandelt
● regen die Verdauung an
● entwässern
● geben Energie

Natürlich haben nicht alle Abnehmtabletten dieselben Eigenschaften. Hier kommt es im Wesentlichen auf die Inhaltsstoffe an. Ingwerextrakt erhöht beispielsweise die Körpertemperatur. Koffein ist ein Garant für Energie und Aloe Vera geht gegen das Bauchfett vor.

Die Nachteile von Fat Burnern im Überblick:

● wirken nur in Kombination mit Ernährungsumstellung und Bewegung
● langfristige Einnahme ist nicht geeignet
● können ein Booster sein, wenn das Gewicht stagniert
● können den Blutdruck nach oben schnellen lassen
● können negativen Einfluss auf das Herz-Kreislauf-System haben
● nach Absetzen kann ein JoJo-Effekt eintreten

Fazit

Im Grunde haben natürliche Abnehmtabletten wenige Nebenwirkungen, wenn sie nicht sachgemäß verwendet werden. Wer beispielsweise Fat Burner mit Koffein einnimmt, muss darauf achten, dass der Kaffeekonsum eingeschränkt wird. Ist dies nicht der Fall, kann es zu einer Koffein-Überdosierung kommen und schlaflose Nächte sind die Folge davon. Auch wirkt sich diese Überdosierung nicht gut auf das Herz-Kreislauf-System und den Blutdruck aus.
Zudem kann es nach Absetzen der Fat Burner zum so gefürchteten JoJo-Effekt kommen, wenn die Ernährung nicht dauerhaft umgestellt wird. Auch eine langfristige Einnahme mit Abnehmtabletten sollte nicht angestrebt werden. Trotzdem können natürliche Fat Burner maßgeblich dabei helfen Gewicht zu verlieren und auch die Figur zu formen.

Apfelessig - Wir erläutern Ihnen das Konzept der neuen Apfelessig-Diät, für Ihre gesunde Ernährung
Neues vom Wundermittel Apfelessig: Der Gesundmacher kann beim Abnehmen helfen. Wir erläutern Ihnen das Konzept der Apfelessig-Diät.
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...