Perfekte Pediküre Blasen-Stopp und Sommer-Trend

Ohne sie läuft nichts, aber bei der Pflege kommen Füße oft zu kurz. Höchste Zeit, das zu ändern: 15 Tipps für einen starken Auftritt.

 

13 Wachs oder Zucker? Im Sommer können sie schon stören: sichtbare Härchen auf den Zehen und dem Fußrücken. Damit sie weich und nicht stoppelig nachwachsen, lieber nicht rasieren, sondern mit Enthaarungscreme, Wachsstreifen (z. B. „Kaltwachsstreifen“ von Yves Rocher, ca. 11 Euro) oder orientalischer Zuckerpaste entfernen. Wer „wachst“, sollte die Fußrücken mindestens einmal pro Woche sanft peelen. Dadurch bleiben die Poren frei, und nachfolgende Härchen können nicht einwachsen.

14 Blasen-Stopp Erst scheuert es ein wenig, dann ist es schon zu spät: Nackte Füße in Sandalen sind besonders anfällig für Blasen. Die beste Behandlung sind austrocknende Blasenpflaster. Damit es nicht noch mal passiert, Füße mit Sheabutter oder Hirschtalg „einfetten“, dann gleitet das Leder besser auf der Haut. Auch gut: „Gefährdete“ Stellen gezielt mit einem Anti-Blasen-Stift oder transparentem Pflaster schützen.

15 Trend: Flip-Flops Sie sind schön luftig und formen sogar abgeknickte „Ballenzehen“ etwas gerader, wenn man sie regelmäßig trägt. Sandalen mit orthopädischem Fußbett (z. B. über www.my-vale.com) verhindern, dass der Rücken beim „Schlappen“ belastet wird. Tipp für Anfänger: Die empfindliche Haut zwischen den Zehen mit einem Anti-Blasen-Stick oder Vaseline schützen.

2 3 4
Schlagworte: