Perfekte Pediküre Entspannung und Kurprogramm

Ohne sie läuft nichts, aber bei der Pflege kommen Füße oft zu kurz. Höchste Zeit, das zu ändern: 15 Tipps für einen starken Auftritt.

 

5 Entspannung pur Durchblutet das Gewebe und entspannt: einen Klecks Creme in den Händen verreiben, bequem hinsetzen und die Füße aufstellen. Zunächst über den Spann sanft mit dem Daumen vom Knöchel zu den Zehenspitzen streichen. Danach die Fußsohle bearbeiten: Eine Massage von den Zehen zu den Ballen regt an. Für einen entspannenden Effekt umgekehrt vom Ballen zu den Zehen massieren. Danach die Ferse, die Fußmitte und den Ballen mit dem Daumen in kreisenden Bewegungen bearbeiten – die Ferse mit größerem Druck, Ballen und Fußmitte entsprechend sanfter. Zum Schluss die Zehen mit viel Gefühl ganz locker massieren.

6 Kurprogramm Eine reichhaltige Kur ist das beste Mittel gegen trockene Haut. Am besten Füße mit Creme massieren, dann die Creme noch mal großzügig auftragen und die Füße 1–2 Stunden oder über Nacht in Socken stecken. Schneller geht’s mit einer wärmenden Fußmaske z. B. „Thermosoft“, alessandro, 12 Stück ca. 10 Euro).

7 Body & Soul Auf weichem Untergrund barfuß gehen entspannt die Seele und trainiert die Füße. Damit das Körpergewicht dabei gut abgefedert wird, Füße senkrecht aufsetzen, abrollen und für den nächsten Schritt weit genug heben (nicht schlurfen!).

8 Pflege-Hits

  • 24-Stunden-Schutz: „Silver active“, Hansaplast, 150 ml ca. 3 Euro.
  • Punktgenau: „Stift für gesunde Nägel“, Scholl, 5 ml ca. 15 Euro.
  • Zum Sprühen: „Hornhaut Reduzierer“, Allgäuer Latschenkiefer, 150 ml ca. 15 Euro.
  • Duftig: „Podexine“, Vichy, 50 ml ab ca. 8 Euro.
  • Sanft: Doppel-Mineralstein-Feile, Wilkinson, ca. 10 Euro.
  • Wirkt: „Anti-Blasen-Stick“, Compeed, 10 ml ca. 7 Euro.

9 Kleiner Schuh-Führer Der ideale Absatz ist drei Zentimeter hoch. Wer es flacher mag oder auf High Heels nicht verzichten will, sollte die Höhe zumindest jeden Tag wechseln. Da die Füße im Laufe des Tages leicht anschwellen, Schuhe am besten nachmittags kaufen. Das Wichtigste dabei ist, dass sie richtig sitzen – neue Schuhe dürfen auf keinen Fall schon im Geschäft drücken.

 

1 2 3 4
Schlagworte: