Obstbrei selber machen: Anleitung und Rezept

Obstbrei selber machen

Obstpüree oder Obstmus schmeckt den meisten Babys richtig gut. Selbstgemacht kann es für den Nachmittagsbrei mit Getreide gemischt werden oder zwischendurch auch pur genossen werden. Obstbrei steckt voller Vitamine und legt damit einen wertvollen Grundstein für die gesunde Kinderernährung.

Obstbrei
© Image Source/Corbis
Obstbrei selber machen

Obst ist gesund. Und deshalb sollen auch schon Babys in den Genuss des Power-Lebensmittels kommen. Sie können das Obstmus im Gläschen kaufen - oder es ganz leicht selber machen. Wie verraten Ihnen in der Anleitung, wie Sie das Obst schonend garen und Ihrem Nachwuchs verzehrfertig servieren können.

Rezept für selbstgemachten Obstbrei

Zutaten

  • Obst der Saison (möglichst in Bio-Qualität)
  • Raps- oder Sonnenblumenöl

Tipps für die Zubereitung

Der Vorteil an Obstsorten, die gerade Saison haben: Sie sind besonders frisch und voller Vitamine. Importierte Ware wird meist unreif gepflückt oder war lange eingelagert. So gehen viele wertvolle Bestandteile verloren. Schalen können für Beikostneulinge etwas schwer verdaulich sein. Birnen und Äpfel deshalb am besten schälen.
Im Dampfkorbeinsatz wird Obst besonders schonend gegart. Das darunter stehende Kochwasser auf keinen Fall wegschütten! Es enthält viele Vitamine und kann allzu festen Brei wieder sämiger machen.

Obstmus herstellen - so geht’s

  1. Das ausgewählte Obst gründlich waschen und bei Bedarf schälen.
  2. In Stücke schneiden und entweder direkt in ein wenig Kochwasser eines Kochtopfs geben oder in einen Dampfkorbeinsatz legen.
  3. Obst gart besonders schnell, manchmal dauert es nur fünf Minuten. Einfach mit einer Gabel die Garprobe machen.
  4. Dann in ein Gefäß füllen und mit dem Pürierstab fein pürieren.
  5. Abkühlen lassen und vor dem Füttern mit einem Löffel Raps- oder Sonnenblumenöl verfeinern - so können die Vitamine besser aufgenommen werden.
babybrei-auf-vorrat-kochen.png
© 68/Elyse Lewin/Ocean/Corbis
Baby-Special: Die besten Babybreirezepte, Finger Food und Bastelanleitungen für Ihr Baby finden Sie hier>>

Das Obstmus können Sie zum Beispiel für den Getreide-Obst-Brei verwenden oder den Mittagsbrei damit verfeinern.

Jeden Tag auf’s neue frischen Babybrei kochen? Kann man machen, muss man aber nicht. Denn mit ein paar einfachen Tricks können Sie eine größere Menge Babybrei...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...