Wohnen: Mit wenigen Handgriffen zum Landhausstil

Damit das Interesse an den eigenen vier Wänden auch nach Jahren nicht abflaut, lohnt es sich immer wieder, zu gestalterischen Maßnahmen zu greifen. Der Landhausstil zählt zu den ganz besonderen Flairs, die sich in die Räumlichkeiten integrieren lassen. Wir werfen einen Blick auf wichtige Handgriffe, mit denen es möglich ist, die verschiedenen Räume ganz auf dieses Thema auszurichten und dadurch einen völlig neuen Charme ins Eigenheim zu holen.

Photo by Ramiro Mendes on Unsplash Mit wenigen Handgriffen zum Landhausstil © Photo by Ramiro Mendes on Unsplash

Die Küche

Ein typisches Landhaus zeichnet sich durch eine sehr große Küche aus, die gewissermaßen das Herzstück des Wohnbereichs darstellt. Aus dem Grund lohnt es sich, zunächst diesen Aspekt der Ordnung genau in den Blick zu nehmen. Sofern gewünscht ist, in der Küche auch zu essen, so empfiehlt sich ein großer und massiver Holztisch. Dieser darf ruhig antiquiert erscheinen und einzelne Schrammen schmälern seine Ausstrahlung keineswegs. Dies lässt sich auch mit einem Vintage-Kühlschrank oder einem alten Brotkasten kombinieren, die schnell zu wichtigen Accessoires werden. Sofern auch die Küche selbst über eine Holzoptik verfügt oder hölzerne Arbeitsplatten vorhanden sind, lässt sich der ersehnte Eindruck sehr schnell vervollständigen.

Um alle Gegenstände der Einrichtung nun nicht zu wuchtig erscheinen zu lassen, lohnt sich der Griff zur Farbdose. In seiner modernen Ausgestaltung bietet der Landhausstil viel Raum für helle Cremefarben. Ein helles Weiß lässt den Raum direkt größer erscheinen, sofern es etwa einen Teil von Stühlen und Tischen bedeckt. Auch mit Wänden und Türen kann dabei farblich gespielt werden.

Die wichtige Ordnung

Der typische Stil des Landhauses zeichnet sich zudem durch eine gemütliche, jedoch nicht zu stringente Ordnung aus. Sofern bereits die Möblierung der eigenen vier Wände darauf ausgerichtet ist, stellt es keine Schwierigkeit dar, diesen Zustand zu erreichen. Voraussetzung dafür sind zunächst genügend Abstellflächen, die zu einem großen Teil optisch verschlossen sind.

Bereits in der Küche sorgt ein gut sortiertes Gewürzregal für einen völlig anderen Eindruck. In ansehnlicher hölzerner Variante kann es leicht an der Wand verschraubt werden, um nun der zusätzlichen Ordnung zu dienen. Sie finden dieses und weitere Wohnaccessoires auf www.moderne-hausfrau.de.

Das Wohnzimmer

Was wünscht man sich mehr, als in einem gemütlichen Wohnzimmer zu sitzen, welches die natürliche Ausstrahlung eines Landhauses mit sich bringt? Die Wirkung des neuen Stils ist ungleich stärker, wenn ein Kamin oder Holzofen bereitsteht, der den Raum in der kalten Jahreszeit mit wohliger Wärme füllen kann. Doch auch ohne sein Vorhandensein wird ein Korb mit Holzscheiten zu einem netten Accessoire, welches das beliebte Landhaus-Feeling hervorrufen kann.

Wichtig ist, dass sich auch im Wohnzimmer immer wieder die natürlichen Materialien zeigen. Besonders Massivholz spielt hier bei der Möblierung eine Rolle. Darüber hinaus ist es mit Leinen oder Kork möglich, originell zu arbeiten und für den einen oder anderen Hingucker zu sorgen. Wichtig ist auch im Wohnzimmer der Blick auf die kleinen Details, die den Stil erst vollständig machen. Vielleicht bietet sich die Gelegenheit, aus alten Paletten einen Wohnzimmertisch in rustikaler Art zu basteln. Auf dem Flohmarkt sind derweil immer wieder alte Truhen zu finden. Diese eignen sich nicht nur als wichtiger Stauraum im Wohnzimmer, sondern sind sogleich ein sehr ausdrucksstarkes Wohnaccessoire.

Beim Sofa scheiden sich hingegen die Geister und unterschiedliche Wege lassen sich einschlagen. Das historische Landhaus selbst verfügte in der Regel nicht über diese Möglichkeit der bequemen Niederlassung. In unserer heutigen Zeit handelt es sich jedoch um einen unverzichtbaren Ort zum Lesen und Entspannen. Generell ist es nicht notwendig, hier auf dunkle Farben zu setzen. Besonders weiße oder cremefarbene Sofas lassen das Wohnzimmer fortan etwas freundlicher erscheinen. Einzelne farbliche Akzente können zudem durch bunte Kissen verdeutlicht und an anderen Stellen im Raum immer wieder aufgegriffen werden, um ihre Wirkung zu steigern.

Das Bad

Wer sich dazu entschließt, ein neues Flair in die Wohnung zu holen, muss sich nicht für den kompletten Austausch der Badeinrichtung entscheiden. Schließlich wären damit Unkosten verbunden, welche die gesamte Aktion unsinnig erscheinen lassen würden. Doch trotz dieser Fixpunkte, die nach einem ganz anderen Gusto ausgewählt wurden, bietet sich genug Spielraum für kreative Ideen. Besonders die beweglichen Möbel lassen sich unter einem geringen Aufwand von Geld und Zeit zum Landhausstil wandeln. Dies beginnt etwa mit den Waschbeckenunterschränke, die in hölzerner Form zu finden sind. Sie werden dadurch zu einem wichtigen Kontrast zur weißen Keramik, wie sie im modernen Bad typischerweise zu finden ist.

Einige Anbieter halten auch die Chance bereit, an den Armaturen zu arbeiten. Zwar ist hier der Austausch mit einer kurzen Zeit der Montage verbunden, doch es handelt sich um wichtige Details, die den Stil noch präsenter erscheinen lassen. Bereits ein Wasserhahn in historischem Look hat im Gesamtbild eine nicht zu unterschätzende Wirkung.

Nicht immer ist im Bad genügend Platz vorhanden, um mit Regalen und Sideboards zu arbeiten. Aus diesem Grund ist der Blick auch auf kleinere Details zu richten. Bereits ein Handtuch-Wandregal als kleine Ergänzung verfehlt seine Wirkung nicht. Zudem bietet die Wandgestaltung die Gelegenheit, im Bad den beliebten Stil des Landhauses durchzusetzen und sogleich eine angenehme Gesamtharmonie zu halten. Einerseits sind große Spiegel mit dickem hölzernem Rahmen eine Möglichkeit, um diesen Eindruck zu formen. Weiterhin ist es möglich, eine warme Wandfarbe zu wählen, um einen Kontrast zur kühlen Keramik zu schaffen. Selbst Bilderrahmen mit den Lieblingsmotiven sind sehr gut dazu geeignet, diesen Eindruck zu erwecken.

Das Schlafzimmer

Auch im Schlafzimmer ist es möglich, im Hinblick auf die Farbgebung neue und kreative Wege zu gehen. Ein wichtiger Faktor bleiben in den Augen der Designer die naturgegebenen Farben. Diese werden bereits seit Jahren eingesetzt, um einen so gemütlichen Landhaus-Charme zu kreieren, wie wir ihn in den Möbelkatalogen immer wieder vorfinden. Beige, Grün, verschiedene Brauntöne, Weinrot und Orange sind Hauptbestandteile dieses Kniffs, die womöglich unterbewusst ein so wohliges Gefühl in uns auslösen.

Steht der Landhausstil ohnehin schon ganz im Zeichen der Gemütlichkeit, so ist es im Schlafzimmer ganz besonders wichtig, dieses Flair zu erreichen. Verfügt die Wohnung über üppige und hohe Decken, ist vielleicht sogar an ein großes Himmelbett zu denken. Ansonsten ist es vielleicht ein großes Holzbett, welches mitsamt einer Kopfstütze und Rückenlehne zum Ort der Ruhe wird.

Vorsicht ist im Umgang mit Kontrasten im Wohnzimmer geboten. Da es sich allgemein um einen Ort der Ruhe handeln soll, ist es besonders wichtig, dass die Farben der Wände und Möbel miteinander in Einklang stehen. Zu viele kreative Gedanken wirbeln die Optik oft zu sehr auf und stehen auf diese Weise der ursprünglichen Intention doch im Wege. Beruhigend kann derweil ein großer Eichenschrank wirken, der nicht nur in neuer Form zu finden ist. Gerade ein solches Stück lässt sich in vielen gebrauchten Varianten im Internet finden. So ist es auf sehr authentische Weise möglich, diesen Eindruck in die eigenen vier Wände zu integrieren.

Mut zur Umgestaltung

Wie jede Form der Umgestaltung verlangt auch der Stil des Landhauses nach etwas Mut und Geschick. Da die ursprüngliche Einrichtung womöglich in eine ganz andere Stilrichtung zeigt, scheint es auf den ersten Blick kaum möglich zu sein, hier für einen geregelten Umschwung zu sorgen. Doch dann ist es der genaue Blick auf die Lage der Dinge, welcher das große Potenzial der neuen Gestaltung hervorkehrt. Wichtig ist dabei, sich nicht nur auf die großen Möbelstücke zu konzentrieren. Wichtiger sind zumeist die vielen kleinen Details, welche die Umgestaltung authentisch machen und ihr zum wahren Ausdruck verhelfen. Inspiration für dieses Projekt ist heute in vielen verschiedenen Quellen zu finden.

 
Schlagworte: