Schicker Alltagslook

Schicker Alltagslook

Mit Trends experimentieren, das wünscht sich Julie. Andererseits ist es der 30-Jährigen wichtig, dass der neue Look auch zu ihrem Alltag passt

vorher
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Vorher:

Die Proportionen stimmen nicht. Puffärmel und Röhrenjeans mit Farbverlauf lassen Julies Figur etwas stämmig wirken. Ihr Haar steckt sie oft zum einfachen Dutt. Farblich scheint ihr Make-up wenig frisch.

Für ihr Leben gern blättert Julie in Modezeitschriften, ist neugierig auf jeden neuen Trend von den Laufstegen der Designer. Auffällige Farb- und Stoffkombinationen faszinieren die zweifache Mutter besonders. „Ich möchte mich auch mal so anziehen“, denkt Julie dann und fängt an zu träumen: „Eine volle, lange Mahne und dazu etwas Ausgefallenes ...“ Allerdings – darauf legt sie Wert – sollte ein tolles Mode-Outfit immer auch alltagstauglich sein. Kein Problem, finden wir, und die FÜR SIE-Profis erfüllen Julie gern ihren Stylingtraum. Drei Dinge brauchen wir dafür: Farbkombinationen, die Julies Teint schmeicheln, abwechslungsreiche Frisurvariationen und ein Make-up, das Frische ausstrahlt. Ergebnis: Total verwandelt steht Julie vor der Kamera und stellt glücklich fest, wie schnell Traume wahr werden können.

nachher
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Nachher:

Frischekick: Julie mit dezentem Make-up und langen, offenen Haaren. Die Mode ist wie für sie gemacht: goldener Pullover mit Schachbrettmuster, breiter Strickgürtel (beides Hoss Intropia), weiße, leicht ausgestellte Hose (Sisley) und knallrote Schuhe (Repetto)

Lässige Weiblichkeit

„Ich würde gern mal etwas Extremeres ausprobieren“, sagt Julie. Doch dem steht ihre selbsternannte Problemzone entgegen: „Sie beginnt am Bauchnabel und geht bis etwa zum Knie“, erklärt die 30-Jährige. Macht nichts: Mit weiten Kleidungsstücken wie einer knielangen Chiffon-Tunika oder einem langen, schmal geschnittenen Pullover lassen sich ein paar Pfunde zu viel problemlos kaschieren. Dabei sollte allerdings nicht die weibliche Silhouette verloren gehen. Gürtel oder Schals betonen vorteilhaft die Proportionen und wirken als zusätzliche Accessoires sehr feminin. Farblich ist ebenfalls einiges erlaubt: Gold schmeichelt Julies Teint, knalliges Grün oder Rot verleihen ihm Frische. „Ich fühle mich unheimlich wohl und bin erstaunt, dass mir Gold als Farbe steht“, sagt sie.

schminken
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Perfekter Rahmen:

Dunklen Lidschatten am Wimpernrand hell ausblenden. So wirkt der Look weicher.

Natürlich schön

Um Julies Jugendlichkeit zu unterstreichen, bieten sich sanfte Töne an. Dafür zunächst leichte Hautunreinheiten mit einem Concealer abdecken und eine dünne Schicht Make-up mit dem Pinsel auftragen. Heller loser Puder fixiert alles. Die inneren Augenwinkel sowie die Augenlider werden in einem Champagnerton gehalten, nur ein dunkler Braunton wird in die Lidfalte gesetzt. Wimpern schwarz tuschen und Augenbrauen mit braunem Lidschattenpuder auffüllen – schon wirkt das Gesicht harmonisch und der Blick intensiver. Apricot als Rouge wirkt natürlich. Nudefarbenes Lipgloss und ein Hauch Pink in der Lippenmitte sorgen für Frische. Glamouröser wirkt das Make-up, wenn Julie ihre Augen mit einem dunkelbraunen Puderlidschatten umrandet. Dazu hellrosa Lipgloss. Julie ist glücklich: „Endlich einmal andere Farben – traumhaft“, sagt sie.

tasche-liu-jo
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Glanzstück:

Abendtasche mit Ketten aus graublauen Pailletten (Liu Jo).

60er-stil
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Zurück in die 60er:

Julie mit Pony und blaugrüner Chiffon-Tunika (French Connection). Der Seidenschal (Patrizia Pepe) betont die Taille. Dazu Sandaletten aus beigem Leder mit Denim (Repetto)

schuhe-patrizia-pepe
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Farbig unterwegs:

Peeptoes aus grünem Metallic-Leder (Patrizia Pepe).

kosmetika
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Trendige Nudetöne:

Lidschattenpalette in Rosé (T. LeClerc), Nagellack (Yves Saint Laurent), Augenbrauenstift (Sans Soucis)

hochsteckfrisur
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Lässige Eleganz:

Haare am Hinterkopf zu einer nicht ganz perfekten Banane feststecken – das wirkt natürlicher.

Glänzende Variationen

Um Kleidung richtig wirken zu lassen, muss auch die Frisur wandelbar sein. Mogeln ist da durchaus erlaubt, und eine tolle Hilfe sind Haarteile. „Ich hätte gern eine richtige Mähne“, sagt Julie. Dafür muss ihr Haar vorbereitet werden: Die Spitzen werden gekürzt, eine Schaumtönung in Schokobraun macht die Haarfarbe satt und glänzend. Die Frisur noch über eine große Rundbürste glatt föhnen, und der erste Schritt in Richtung Haartraum ist getan. Nun werden Verlängerungen, sogenannte Extensions, aus Echthaar mit kleinen angenähten Kämmchen unter dem Deckhaar befestigt. Sie können wie das eigene Haar mit Lockenstab und Glätteisen bearbeitet werden. Das Ergebnis: natürlich fallende Wellen. Soll es eine Hochsteckfrisur sein, ist ein sauber gestecktes Meisterwerk nicht nötig. Unser Hairstylist: „Eine lockere Banane wirkt lässiger und sogar sexy.“ Bei dieser Variante bietet sich ein Pony an. Den hat Julie aber nicht, also wird noch mal in die Trickkiste gegriffen: Ein falscher Pony ist die Lösung. Dafür die Haare straff nach hinten wegstecken, seitlich Strähnen abteilen, um den Ansatz des künstlichen Ponys zu kaschieren. Alles gut feststecken und mit Haarspray fixieren. „Toll, wie so ein Pony den ganzen Look verändert. Zu Hause werde ich mir gleich ein Haarteil kaufen“, sagt Julie begeistert.

blackberry
© jalag-syndication.de
Schicker Alltagslook

Immer erreichbar:

Lacktäschchen mit Magnetverschluss (H & M), rotes Handy (Blackberry Smartphone/Vodafone).

Bewerbung

Möchten Sie sich auch bewerben? Schreiben Sie an das FÜR SIE-Beautyteam, Postfach 60 12 60, 22212 Hamburg. Einen kleinen „Steckbrief“, Telefonnummer, E-Mail und ein aktuelles Foto bitte nicht vergessen (aus organisatorischen Gründen können wir dieses leider nicht zurückschicken). Viel Glück!

Mutter und Tochter teilen eine Liebe: Jeans. „Gibt es auch partytaugliches Jeans-Styling für uns beide?“, wollten sie wissen. Bei unserer Typberatung bestimmt!
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...