Umstyling und Typberatung Kurzer Prozess

Anna ist Sekretärin und etwas blass um die Nase. Sie möchte frisch und frech aussehen und für das Styling nicht viel Zeit im Bad aufbringnen


Kurzer Prozess:
„Tschüs, Haare“, sagt Anna mit einem Lächeln, als die ersten Strähnen fallen. Und dann ermahnend: „An der Farbe wird aber nichts geändert.“ Warum auch? Mit einer Intensivtönung in Kastanie liegt Anna genau richtig. „Die benutze ich zweimal im Jahr, das gibt dem Haar so einen schönen Schimmer“, erklärt sie. Also bekommt die 35-Jährige lediglich einen fedrigen Schnitt.

Dabei werden Seiten und Nackenpartie flach graduiert. So konzentriert sich das Volumen jetzt am oberen Hinterkopf. „Mein Hals wirkt auch gleich viel länger“, staunt sie. Der Pony wird kurz geschnitten. Die vordere Haarpartie ist ebenfalls kurz und flach gehalten. So kann Anna ihre Frisur in alle gewünschten Richtungenstylen. Die Haare nach dem Waschen an der Luft trocknen lassen. Dann der Frisur mit etwas Wachs Form geben und die Spitzen strukturieren. „Der Schnitt ist ja so schön praktisch und einfach perfekt für mich“, schwärmt Anna.

Frischekick: Annas Haut neigt zu Rötungen und erscheint dadurch etwas unregelmäßig. Daher werden zunächst mit einem Concealer Augenschatten und die inneren Augenwinkel aufgehellt. Eine Base wird auf das Gesicht aufgetragen und anschließend mit losem Puder fixiert. Damit Anna schön erholt aussieht, kommen zwei Rouge-Töne zum Einsatz: Mit bräunlichem Rouge wird ihr Gesicht konturiert, Rouge in Rosa verleiht dem Teint Frische. „Klasse, die Haut schimmert richtig“, sagt sie. Das Augen-Make-up wird dezent. Etwas braunen Lidschatten mit dem Finger auf das bewegliche Augenlid auftupfen. Highlighter unter der Braue öffnet den Blick zusätzlich. Eine feine braune Linie am äußeren oberen und unteren Augenwinkel wird weich verwischt.

Weil Anna kurze, gerade Wimpern hat und eine Brille trägt, sollte der Wimpernkranz stärker betont werden. Dafür das Mascara-Bürstchen nah am Wimpernrand ansetzen und leicht hin und her bewegen. So bekommen auch die Ansätze genug Farbe. Trocknen lassen und erneut tuschen. Anna ist verblüfft. „Irre, wie anders das aussieht“, sagt sie. Für den Abend gibt ein schwarzer Eyeliner ihren hübschen Augen noch mehr Intensität. Zum Schluss konturiert rosenholzfarbener Lipliner den Mund, orangefarbenes Gloss betont die Lippen. Anna ist begeistert: „Mein neuer Look passt viel besser zu mir.“

 

1 2