12. November 2021
Rasierer reinigen: Machen Sie niemals diese zwei Fehler

Rasierer reinigen: Machen Sie niemals diese zwei typischen Fehler

Vor allem, wenn wir eine Zeit lang auf die Rasur verzichtet haben, hat der Rasierer eine Menge Arbeit vor sich: Es sammeln sich viele Haarstoppeln in der Klinge, die man mit reinem Ausspülen kaum entfernen kann. Wie also den Rasierer reinigen? Wir verraten Ihnen, welche zwei typischen Fehler Sie auf keinen Fall machen sollten und wie es stattdessen funktioniert.

Nassrasierer reinigen: Machen Sie nie diese zwei typischen Fehler

Ob wir rasierfaul waren, uns mal eine Pause gönnen wollten oder einen schnellen Haarwuchs haben – häufig sammelt sich nach der Rasur in unserem Nassrasierer so einiges an. Mehr oder weniger lange Stoppeln sind aus der Klinge gar nicht so leicht zu entfernen. Das ist besonders ärgerlich, wenn wir gerade erst ein frisches Modell eingesetzt haben. Die Klinge nach jeder Rasur zu wechseln, geht nämlich häufig ganz schön ins Geld. Kein Wunder, dass hier die ein oder andere Reinigungsmethode zum Einsatz kommt. Wir verraten Ihnen jedoch, welche zwei typischen Vorgehensweisen Sie besser nicht anwenden sollten:

Entgegen der Annahme vieler ist das Anschlagen des Rasierkopfes gegen das Waschbecken oder die Duschwand ein großer Fehler! Wer meint, so die Haare aus der Klinge zu befördern, beschädigt vermutlich vielmehr die Kleinteile des Rasierers.

Auch ein Handtuch sollte nicht zum Einsatz kommen, wenn Sie Ihren Nassrasierer reinigen und abwischen möchten. Die Klingen werden dadurch abgestumpft und können weniger häufig verwendet werden. Des Weiteren können sich unhygienische Fussel in den Klingen sammeln.

Nassrasierer richtig reinigen: So bleibt die Klinge am längsten frisch

Um die Klinge Ihres Nassrasierers auf hygienische Weise möglichst mehrfach zu verwenden, gehen Sie folgendermaßen vor:

  1. Spülen Sie die Klinge schon beim Rasieren immer nach ein paar Zügen sanft ab, bis Rasierschaumrückstände und Stoppeln entfernt sind. Sie können die Klinge nach dem Rasieren anstatt unter fließendem Wasser auch in stehendem Wasser ausschütteln.
  2. Nach der Reinigung schütteln Sie übriges Wasser ab und lassen die Klinge unbedingt an der Luft trocknen. Am besten legen Sie den Rasierer dabei auf ein Tuch, damit er nicht in einer Pfütze liegt und anfängt, zu rosten.

Wie oft muss ich die Rasierklinge wechseln?

Wie oft die Klinge ausgetauscht werden muss, hängt sowohl vom Haarwachstum und dessen Dicke ab, als auch davon, wie häufig man sich rasiert. Als Faustregel sollten Sie die Klinge jedoch auch bei guter Pflege nicht häufiger als 8 Mal benutzen, um Hautinfektionen oder Irritationen durch Bakterien zu vermeiden.

Im Winter freut sich unsere Haut über besonders viel Pflege und Feuchtigkeit. Ganz oben auf unserer Wishlist? Körperöle. Denn die verwöhnen nicht nur trockene...
Weiterlesen
Lade weitere Inhalte ...